Infekt geht einfach nicht weg

    Hallo liebe Leute,


    ich fang mal mit der kurzen Vorgeschichte an: Mitte Dezember 2018 hatte ich einen grippalen INfekt, der gut 2 Wochen anhielt. Symptome waren verschleimte Nebenhöhlen, Kopfschmerzen, Schwindel, Schwächegefühl, Ohrenschmerzen beim Reden. Habe dagegen ein Cortison-Nasenspray genommen und Ibuprofen und Nasenspülungen durchgeführt. Das Cortison-Nasenspray habe ich 8 Wochen genommen, da alle Symptome nach den 2 Wochen verschwanden, bis auf die verschleimten Nebenhöhlen - das verbesserte sich nur langsam. Dann war das Problem behoben, und ich habe das Cortison-Nasenspray abgesetzt.


    Anschließend habe ich 4 Tage später sozusagen denselben Infekt wieder bekommen wie im Dezember, nur in abgeschwächter Form - das ist jetzt 12 Tage her. Bin dann zum Hausarzt, habe mich eine Woche lang krankschreiben lassen, es wurde schon etwas besser. Wieder Cortisonspray, Ibuprofen genommen und Nasenspülungen gemacht. Dann war ich einmal arbeiten, wurde alles wieder so schlimm - Schwindel, Ohrenschmerzen beim Reden, extreme Kopfschmerzen, Nebenhöhlen.


    Daraufhin zum HNO, der nichts gesehen hat. Hat mir dann ein Antibiotikum verschrieben, heute ich der letzte Tag, an dem ich das nehme. War währenddessen (6 Tage) wieder krankgeschrieben. Allgemein gehts mir besser, aber wenn ich bisschen durch die Wohnung laufe, fühle ich mich wieder schwach, und wenn ich rede, tun meine Ohren immer noch etwas weh. Es wird besser, aber im Schneckentempo...


    Morgen, übermorgen und Sa und So muss ich wieder arbeiten - jeweils 4 Stunden beim Bäcker, wo man ständig reden muss mit den Kunden. Mir graut es schon davor... Allerdings habe ich den Nebenjob noch nicht lange und will nicht anfangs dauernd krankgeschrieben sein.

    Kennt sich vielleicht jemand mit so etwas aus? Sowas Langanhaltendes hatte ich noch nie... Es wird ja auch besser, nur EXTREM langsam. Ich muss einfach wieder arbeiten, bin in der Probezeit und von dem Job jetzt abhängig.

    Meint ihr, ich kann mit Aspirin-Complex arbeiten, mich danach ausruhen nach den 4 Stunden, und dann wird das trotzdem mit der Zeit weggehen? Bin echt verzweifelt... Liege hier nur rum und fühle mich aus dem Leben gerissen mittlerweile...

  • 5 Antworten
    Beverly96 schrieb:

    Kennt sich vielleicht jemand mit so etwas aus? Sowas Langanhaltendes hatte ich noch nie... Es wird ja auch besser, nur EXTREM langsam

    Wie ernährst du dich?


    Schonst du dich in deiner Freizeit?

    hallo, ich hatte lange zeit probleme mit den ohren, dauernd mittelohrentzündungen.


    eine befreundete diabetologin hat mir orthomol immun empfohlen. das sind hochdosierte vitamine in kleinen trinkflaschen. habe es über mehrere monate hinweg genommen.


    mir hat es geholfen. musst halt entscheiden ob dir das geld wert ist, es gibt auch kritische stimmen.

    Hyperion schrieb:
    Beverly96 schrieb:

    Kennt sich vielleicht jemand mit so etwas aus? Sowas Langanhaltendes hatte ich noch nie... Es wird ja auch besser, nur EXTREM langsam

    Wie ernährst du dich?


    Schonst du dich in deiner Freizeit?

    Ganz ok... Gemüse ist zwar täglich integriert, esse aber auch viel Mist... Sollte ich vielleicht mal ändern. Ansonsten habe ich aber top Blutwerte, erst vor 2 Wochen getestet bei einer Endokrinologin.

    TimFaber schrieb:

    hallo, ich hatte lange zeit probleme mit den ohren, dauernd mittelohrentzündungen.


    eine befreundete diabetologin hat mir orthomol immun empfohlen. das sind hochdosierte vitamine in kleinen trinkflaschen. habe es über mehrere monate hinweg genommen.


    mir hat es geholfen. musst halt entscheiden ob dir das geld wert ist, es gibt auch kritische stimmen.

    Das Problem ist aber, dass ich innerhalb der letzten Wochen bei 3 Ärzten war, die alle meine Ohren untersucht haben, aber nie irgendwas gesehen haben. Mir wurde empfohlen, mich zu schonen, inhalieren (wegen den verschleimten Nebenhöhlen)... Geschont habe ich mich dauernd letzte Zeit, war auch nicht arbeiten oder so. Es wird schon besser, vor allem, da ich seit einigen Tagen mit japanischem Heilpflanzenöl inhaliere.
    ALso danke für deinen Tipp, aber mit bei den Ohren an scih habe ich keine Beschwerden.

    Beverly96 schrieb:

    esse aber auch viel Mist... Sollte ich vielleicht mal ändern

    Besser ist das.

    Obst, Vitamine,Gemüse, gesunde Ernährung.


    Das stärkt dein Immunsystem.

    Und in deiner Freizeit schonen und nicht so jedes Wochende mega Party machen usw.


    Dann kann sich dein Körper erholen und durch gesunde Ernährung ist auch dein Immunsystem stärker.