Infekt während Inkubationszeit stoppen

    Bei mir auf dem Büroflur haben ca. 75 % der Mitarbeiter momentan einen grippalen Infekt. Nun hat mich gestern jemand direkt angeniest (aus Versehen) und fehlt heute, da Fieber auftritt. Ich gehe von einer Inkubationszeit von ca. 3 Tagen aus.


    Meine Frage: Was kann man tun, wenn man sich sicher ist, infiziert zu sein, jedoch noch in der Inkubationszeit steckt, sodass der Krankheitsverlauf gemildert wird?

  • 7 Antworten

    Wenn du dich mit Influenza (Vireninfektion) angesteckt hast, kannst du genau gar nichts machen.


    Warme Hühnersuppe, viel Wasser trinken, Wadenwickel, Zwiebelsaft trinken oder warme Milch mit Honig, rohes Sauerkraut essen, Rote-Bete Saft trinken, Orangen und Kiwis essen, kalten Lappen auf die Stirn und kein heißes Bad nehmen...


    Es kommt drei Tage, es bleibt drei Tage, es geht drei Tage. Egal was du machst...

    Du kannst versuchen, dein Immunsystem zu stärken.

    Vitamin C und Zink können dabei behilflich dabei sein. Warme Füße steigern die Durchblutung und somit die Abwehrkräfte. Es gibt auch viele rezeptfreien Medikamente für die Stärkung des Immunsystems.

    Vielen Dank für die Antworten.


    Ich habe es mit Zink versucht und dabei so viel genommen, dass ich Verdauungsprobleme bekommen habe. Jetzt werde ich vermutlich den letzten Tipp wählen und es einfach auf mich zu kommen lassen, spätestens Sonntag sollte ich ja wissen, ob ich mich angesteckt habe, oder nicht.

    Da habe ich (und ja, ich bin kinderlos) bei der Wahl gar nicht dran gedacht, sondern eher an den Song. Mir geht es eher um meinen Job, da ich aus Prinzip immer so lange zu Hause bleibe, bis ich vollständig gesund bin. Da will ich nicht gerne häufig krank werden.