Du schreibst selbst:

    Zitat

    Bilde ich mir da zu viel ein (was nicht ungewöhnlich wäre)?

    Keiner hier weiß, ob Du Dich überhaupt wirklich physisch bedingt schlapp fühlst oder ob das psychische Ursachen hat.

    Zitat

    Was tun?

    Bisschen runterkommen, morgen zum Termin wackeln, insgesamt eventuell mal überlegen, an der Grundthematik was zu drehen. Hast Du mal eine Therapie in Erwägung gezogen? Oder Dich in Eigenregie mit der Thematik Hypochondrie näher auseinandergesetzt?

    Zitat

    Bisschen runterkommen, morgen zum Termin wackeln, insgesamt eventuell mal überlegen, an der Grundthematik was zu drehen. Hast Du mal eine Therapie in Erwägung gezogen? Oder Dich in Eigenregie mit der Thematik Hypochondrie näher auseinandergesetzt?

    Ja habe ich, warte derzeit auf einen Therapieplatz.......


    Mir ging es hier ja auch vorrangig um die Frage wann so eine Entzündung "gefährlich" wird. Also wenn man mal nach eingewachsenen Nägeln googelt kommen ja zum Teil die heftigsten Bilder, da sieht mein Zeh ja nach garnix aus im Vergleich.


    Aber sagt das auch was über die Schwere aus?


    Ihc denke natürlich selbst bei dem WEtter kein WUnder wenn ich mich krank fühle, auf der anderen Seite die Kombination aus Entzündung und krank fühlen und dann den Leuten die einem erzählen Blutvergiftung, schnell zum Arzt.....das macht es halt nicht einfacher.

    Zitat

    Mir ging es hier ja auch vorrangig um die Frage wann so eine Entzündung "gefährlich" wird.

    Tja, was soll man darauf auch antworten? Wenn Deine Zehe knallrot wäre und ständig pochen würde, sich die Entzündung ausbreiten würde und Du Fieber hättest, dann würden wohl alle sagen, dass Du schleunigst zum Arzt solltest. So, wie die Situation nach Deiner Beschreibung auszusehen scheint, kann hier halt niemand etwas anderes schreiben als bisher geschehen. Selbst ein Arzt - sollte er gewissenhaft sein - würde keine "Ferndiagnose" stellen und derzeit wohl auch nix anderes raten, als es bald angucken zu lassen - Du hast morgen einen Termin, das ist super, geh da hin.
    Dermatologisches Institut: Was heißt das, ist da auch ein Dermatologe dabei?


    Wie sind denn die Aussichten, wann ungefähr kannst Du mit dem Beginn der Therapie rechnen?

    das ist wohl ein Institut für alle möglichen dermatologischen Themen, und eben auch Fußpflege sowohl kosmetische als auch medizinische. Ich wurde nach Schilderung des Problems gleich für einen Termin beim Podologen eingeteilt.


    Wie es mit der Therapie aussieht weiß ich nicht, sitze auf einer Warteliste (Wartezeit ca. 6-8 Wochen) und dann gibt es erstmal "Beratungsstunden" um anschließend einen passenden Therapieplatz zu vermitteln. Also alles eine langwierige Sache ......

    also laut meinem Arzt ist mit dem Zeh das beste die med. Fußpflege, das Krankfühlen meint er komme nicht daher, wenn dann würde von sowas eine Blutvergiftung kommen und nicht ein bisschen krank fühlen.


    Fußpflege war ich auch, dort wurde alles desinfiziert und antibiotische Lappen unter die Nägel geschoben. Der eine Nagel war wohl auch schon sehr entzündet und voller Eiter, hat von außen gar nicht so ausgesehen.


    Nun hoffen, dass es wieder gut wird.......

    also heute geht es mir noch schlechter wie gestern. Fühle mich total krank und schlapp. Und was mich am meisten stört meine Beine tun weh. Aber der Fuß dafür eigentlich gar nicht mehr, der zeh sieht viel besser aus und schmerzt nur noch beim drauf drücken.


    Kann denn das krank sein und die schmerzenden Beine doch vom Zeh kommen? Mein Arzt meinte zwar das würde wenn dann eine blutvergiftung machen (und ich gehe mal davon aus die habe ich nicht), aber die schmerzenden Beine - insbesondere das eine mit dem Nagel - macht mir schon Sorgen. Und das krank sein ohne Husten oder so.

    Zitat

    Was genau willst Du denn hier hören, wenn Dich die Versicherungen von Arzt und medizinischem Fußpfleger schon nicht beruhigen konnte?

    Naja der Fußpfleger hat ja nix groß gesagt dazu außer entzündet und was ich tun soll.


    Und der Arzt auch nur kurz draufgeguckt und gesagt naja wenn dann gäbe sowas eine Blutvergiftung.


    Aber es gibt doch uach Infektionen die sich ausbreiten ohne eine Blutvergiftung zu sein.


    Wie äußert sich das denn dann? Kann ein Zeh der kaum rot ist, kaum mehr weh tut und auch nicht pocht oder so eine Entzündung im Körper ausbreiten? Gar das Bein so infizieren, dass es weh tut? Ohne äußerlich was sehen zu können.

    Zitat

    Kann denn das krank sein und die schmerzenden Beine doch vom Zeh kommen?

    nein. dein arzt hat es dir aber auch schon gesagt. bei einer sepsis würde dein zeh (und ganzer fuß/bein) auch nicht besser aussehen, sondern schlechter und es würde nicht nur beim drauf drücken weh tun.


    eine fiese entzündung merkt man, glaube mir. ich hatte eine handgelenkphlegmone, es hatte nicht mehr viel zur blutvergiftung gefehlt. der arm war heiß, geschwollen, rot und schmerzte viel.


    würde der arzt auch nur den hauch eines zweifels haben, dass du eventuell eine sepsis haben könntest oder auch "nur" eine schwere wundinfektion, hätte er dich nicht ohne weiteres nach hause geschickt.


    deine krankheitsgefühle müssen eine andere ursache haben.