Keuchhusten Impfung fehlt... Was jetzt?

    Hallo,


    Vor ca 3 Jahren habe ich meine Impfungen auffrischen lassen.


    Nachdem ich jedoch den Hausarzt wechselte, teilte mir der neue mit, dass mein vorheriger Arzt diw Keuchhusten Impfung weg gelassen hat -ohne mich überhaupt darüber zu informieren. Ich wollte alles einmal aufgefrischt haben.


    Es wurde nur Tetanus und Diphterie zusammen geimpft. Normalerweise ist Keuchhusten direkt dabei.


    Als ich fragte ob man nicht jetzt noch Keuchhusten nachimpfen könne, meinte der Arzt dass sich Keuchhusten nicht einzeln impfen lässt. Und die komplette dreier Impfung direkt aufzufrischen wäre auch nicht sinnvoll.


    Muss ich jetzt wirklich die nächsten 10 Jahre ohne Impfschutz gegen Keuchhusten auskommen? Oder lässt sich das doch noch irgendwie impfen?


    In der Erkältungszeit bin ich umso besorgter wegen dem fehlenden Impfschutz.


    Mit freundlichen Grüßen und danke für jede Antwort :)

  • 4 Antworten

    Ansonsten sagt das Internet das hier:

    Zitat

    Darf erneut gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten und ggf. Kinderlähmung geimpft werden, wenn die letzte Impfung weniger als 5 Jahre zurückliegt


    Ja. Neuere Studien haben gezeigt, dass auch schon 18 Monate oder sogar nur einen Monat nach der letzten Impfung gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten (Pertussis) und ggf. Kinderlähmung (Polio) erneut geimpft werden kann. Die Impfreaktionen und Nebenwirkungen unterscheiden sich nicht wesentlich gegenüber Impfungen mit mehr Abstand.

    Quelle: https://www.impfen-info.de/impfempfehlungen/fuer-erwachsene/keuchhusten-pertussis/infektion/

    Keine Panik.


    Ich hatte jahrelang keine Impfung gegen Keuchhusten. Wusste ich nicht mal und kam erst zur Untersuchung für die Arbeit (Kindergarten) raus.


    Habe dann noch 3 Jahre ohne weiter gearbeitet und habe 5 Jahre nach der letzten Tetanus eine Auffrischung mit Keuchhusten bekommen.


    Passiert ist in der Zeit nichts.