Knatschfaden: Ich hasse es, erkältet zu sein

    Hallo liebe Med1ler,


    ich schlepp jetzt seit einer Woche eine Erkältung mit mir rum, die ihr Gesicht wandelt – von Halsweh & Schluckbeschwerden über eine leichte Besserung hin zu einem fetten Schnupfen und heute bin ich dann bei einem fiesen Husten angelangt, der in der Brust richtig weh tut. Wäääh. Frohes Neues.


    Was soll ich machen? Ich hab schon die ganze Woche im Bett verbracht, warum wird es immer schlimmer?

  • 21 Antworten

    Frohes Neues!


    Schehezerade, nach einer Woche würde ich mal beim Arzt vorbeigucken. Heißt es nicht ohnehin, dass man das machen soll, wenn die beschwerden anhalten?


    Ich knatsch mal mit rum... Erst Anfang Dezember ein fieser grippaler Infekt, kaum war der endlich ganz weg hatte ich eine Magen-Darm-Grippe. Um Heiligabend herum war dann alles prima, bis wir am ersten Feiertag meinen Schwager samt Familie besucht haben. Deren Tochter hat mich dann prompt mit ihrer Erkältung angesteckt. Wenigstens dieses Mal nix, womit man im Bett liegt, aber Husten und Nase zu nervt schon ganz schön... jetzt isses aber wirklich! mal gut mit krank sein %:|

    Frohes Neues!


    Hmpf... meinst du wirklich, ich sollte wegen einer fetten Erkältung zum Arzt? Ich weiß nicht... da können die doch auch nix machen.


    Mag gerade einfach nur jammern {:(


    Und dir wünsch ich auch gute Besserung, hast ja wohl auch einen ganz dollen Monat erwischt, hm? Blödes Zeug, krank sein ist einfach ätzend!

    Oh ja,darf ich mitjammern ??


    Mich hat es auch erwischt.....habe gestern, an Silvester schon um 22 Uhr mit Schüttelfrost,Schweissausbrüchen,Fieber,Halsschmerzen und Husten im Bett gelegen.


    Heute schleppe ich mich auch nur so durch den Tag.......aah,ich merke das jetzt auch noch der Schnupfen anrückt.........


    Ein frohes neues..........fängt echt gut an !! Grins.........


    Wen hat es noch erwischt ??


    Alle Jammerlappen bitte melden

    Hier, ich auch...ich huste mir die Seele aus dem Leib...


    war gestern um 21 Uhr im Bett, um kurz nach Mitternacht vom knallen aufgewacht.


    Hab dann kurz aus dem Fenster geschaut und mich dann wieder hingelegt.


    Aber was soll, Silvester ist ein Tag wie jeder andere, nur dass ich gestern alleine war, alle Kinder haben ausser Haus gefeiert.

    oh den faden hätte ich weihnachten brauchen können ;-D


    am 25ten hats mich umgehauen, mit halsschmerzen, fieber, schüttelfrost...dann kam die nase dazu...und seit 2 tagen so nen ekliger husten, dafür fieber weg und hals auch fast gut...bin aber ingesamt noch platt....ob du damit zum arzt solltest? also meine kritierien mit sowas doch mal hinzulatschen wären anhaltendes hohes fieber oder eben sichtbare entzündung im hals (mandeln)...also was mit antiidiotikum behandelt werden sollte. ansonsten kann der doc auch nix machen...virale sachen muss man ausschwitzen ;-) bei schmerzhaftem husten würd ich allerdings auch genauer beobachten, nich das du dir ne fette bronchitis holst. oft ist das aber nur ne folge vom schnupfen...


    mir hilft sinupret forte (bin nebenhöhlenentzündungs-anfällig und das erstickt alles im keim) und umckaloabo...ansonsten liegen, schwitzen (erkältungsbad und bettchen) und ganz viel heißen tee...

    Oh, schön, dass wir uns hier gegenseitig beknatschen können!


    Danke für den Tipp mit dem Inhalieren, ich glaub, das werd ich auch gleich mal machen... hab gerade ein paar Nieser hingelegt, da hat sich richtig schmerzhaft was gelöst *aaaaaaaaaauuuuuuuuuuuuuuuuutsch*


    Schlafen kann ich irgendwie auch nicht mehr, im Internet surfen geht auch nur eine begrenzte Zeit, der TV ödet mich an... ich hasse Hausarrest wegen Krankheit :-( %:|


    Ich wünsch euch allen gute Besserung! :)*

    Meine Mutter hat sich auch mal eine ganze Woche mit verschreibungsfreiem Zeugs wie Grippostad herumgeplagt und es wurde immer schlimmer. In den Bonbons ist ein bissl Vitamin C und Koffein drin. Nach 7 Tagen ist sie endlich mal zum Arzt, hat Antibiotikum bekommen, zack war alles wieder gut. Sie hat sich verflucht, dass sie 7 Tage im Bett herumgehangen ist und so "tapfer gelitten" hat. Von dieser Art Heldentum hat kein Mensch was. Also auf zum Arzt, dann muss man auch keine Knatschfäden starten ;-)


    Ich hab auch die Woche vor Weihnachten eine leichte Erkältung abgeschüttelt ohne schwere Geschütze, aber wenn es so lang andauert, sollte man sich schon eingestehen dass der Körper es halt gerade allein nicht packt..

    naja...dann hatte deine mom glück, das sie einen bakteriellen infekt hatte...


    leider sind es meist aber doch die viren, die uns auf die art dahinstrecken...und da kannst du ne menge antibiotikum futtern...außer deinen darm und damit dein immunsystem zu schwächen haste nix davon...


    sollte es ne bronchitis, mandelentzündung oder sonstwas werden...dann ab zum onkel doc (daher auch die schmerzfrage) aber bei allem anderen hilft halt erstmal nur ruhe, um dem körper möglichkeit zu geben, selbst mit klarzukommen