Kratzen im Hals und schlimmen trockenen Reizhusten

    Hallo ihr Lieben. Am Sonntag fing es mit Halsschmerzen an. Am Montag waren die sehr schlimm und da bin ich abends zum Arzt gefahren. Dieser hat dann einen Abstrich gemacht. Ich habe seid Oktober immer wieder Probleme mit Reizhusten. Lunge und Bronchien sind immer frei. Diesmal ist der Reizhusten irgendwie schlimmer... Mein Hals brennt und kratzt wie blöd.


    Abends huste ich krampfhaft bei jedem Atemzug...


    Nachts werde ich vom kratzen im Hals wach... Schlafe kaum noch. Wenn dieses kratzen an doofen Stellen im Hals auftritt muss ich sogar würgen.


    Heute war ich wieder beim Arzt. Abstrich war ok... Keine Bakterien. Er hat mir bronchicum Tropfen aufgeschrieben. Abgehört... Ist alles frei.


    Trinke Kamillentee, Ingwer Tee, lutsche salbeibonbons.. Tantum Verde zum sprühen , silomat Lutschtabletten... Und GeloRevoice hab ich auch hier liegen..


    Irgendwie hilft nix.. Bin seit Dienstag auch krank geschrieben. Im November war ich beim Lungenspezialisten. Da war alles ok.. Das gibt es doch nicht... Kann die rachenschleimhaut so gereizt sein das man soo doll Reizhusten bekommen kann? Danke schon mal fürs lesen.

  • 26 Antworten

    Du machst ja schon alles, was ich vorgeschlagen hätte:

    Zitat

    Trinke Kamillentee, Ingwer Tee, lutsche salbeibonbons.. Tantum Verde zum sprühen , silomat Lutschtabletten... Und GeloRevoice hab ich auch hier liegen..

    Hat sich etwas in der Wohnung verändert? Neues Möbelstück, neuer Teppich?

    Guten morgen,


    Was mir aufgefallen ist.. Das silomat macht es nur kurz besser.. Danach hab ich das Gefühl wird es schlimmer als vorher.


    Ist das normal das der husten abends krampfhaft, trocken wird? Über Tag hab ich "normalen" husten und abends krieg ich mich nicht mehr ein hier. Liege auch den ganzen Tag. Bin also ausgeruht. Warum ist das so? Kennt das jemand?

    Ich gehe damit jetzt in die 3. Woche. Kann keinerlei Bonbons und Tees mehr sehen. Nur Schweigen und weiche milde Sachen essen hilft. Bei mir ist (wieder mal) der Kehlkopf gereizt/entzündet. Lt. Spiegelung. Abstrich ohne Bakterien, also hilft auch kein AB. Im Kollegenkreis i haben wir mind. 3 weitere Fälle und andere Kollegen berichten ähnliches aus ihrem Umfeld. Und da mein Reizhusten (der abends richtig übel ist, morgens geht es mittleweile) nix mit Lunge zu tun hat, verzichte ich auf die Mittelchen und konzentriere mich auf meinen Hals: Salbeibonbons und v.a. Gelorevoice-Tabletten. Finde die irgendwie fies, aber sie bringen mich durch den Tag wo ich viel reden muss und nach 7 Tagen Krankschreibung nicht noch länger ausfallen kann). Ggf. die mal probieren.

    Silomat löst den husten? Dachte er stillt ihn..


    Ja.. Bei mir auch keine Bakterien.


    Oh man... Ja abends ist es echt ätzend. Da kitzelt das am Kehlkopf irgendwie und ich hab beim einatmen schon krampfhaften husten.. Nachts ist das dann weg.. Voll komisch. Meistens geht das gegen 19:00-19:30 los..


    Dir auch gute Besserung

    Guten morgen,


    Ich hab das nachts meistens immer das ich vom einseitigen kratzen im Hals wach werde. Dieses kratzen sitzt an richtig ungünstigen Stellen das meine Augen tränen und ich senkrecht im Bett sitze vom husten und ich muss sogar davon würgen. Das ganze geht dann ein paar Minuten und dann geht's wieder weg. Kennt das jemand? Kommt das durch trockene Schleimhäute?

    Oje, das kenn ich, das ist einfach total fies.


    Was du noch probieren könntest, sind von TETESEPT die Hustentropfen "Bronchial aktiv", die bestehen nur aus Spitzwegerich-Extrakt, sind also rein pflanzlich, und ich finde, der beruhigt die Schleimhäute immer super. Einfach 10-20 Tropfen in eine Tasse mit heißem Kräutertee und den Tee schluckweise trinken, und das mehrmals täglich. Die Tropfen gibts in Supermärkten, zB Edeka, und auch im DM.

    Ich hatte das zum Übergang ins Jahr 2015 und echt, das waren sehr ätzende Wochen. Ich konnte irgendwann keinen Eukalyptuskrempel mehr sehen.


    Was mir gut geholfen hat (leider mal wieder zu spät entdeckt, grrr) waren die Brausetabletten von Prospan. Ich habe mir daraus immer einen heißen Tee gemacht. Ich fand die zwar unglaublich teuer, aber das war's wert. In meinem Fall. Die haben bei mir für mindestens zwei Stunden den Reizhusten gekillt.


    Wenn du sie ausprobierst, hoffe ich, dass sie auch bei dir wirken.