Lymphknoten geschwollen oder nicht?

    Hallo.


    Hab seit ein paar Wochen ein paar Knötchen an meinem Hals bemerkt. Der eine "Knoten" ist etwas größer als eine Linse und sitzt rechts am Hals auf Kehlkopfhöhe. Zwei weitere Knoten sitzten rechts und links direkt unter dem Unterkiefer, quasi direkt unterhalb des Kieferwinkels zum Ohr hin. Beide Knoten sind etwa so groß wie Kidneybohnen, aber trotzdem schwer zu finden. Sie flutschen ständig weg, wenn man versucht sie mit dem Finger zu ertasten und ich verwechsel sie auch gerne mal mit den Halsschlagader, weil beide Lymphknoten auch direkt darauf/daneben liegen und... naja, irgendwie um die Halsschlagader herumflutschen ":/


    Beim HNO hab ich die Lymphkoten letztens angesprochen, aber weder er noch ich haben sie da finden können. Ich hab sie erst wieder entdeckt, als ich aufm Heimweg war -_- Ich hab seit einiger Zeit auch immer wieder leichte Ohrenschmerzen, bzw. einen Druck auf den Ohren und ebenso ein leichtes Druckgefühl im Unterkiefer (da wo die vergrößerten Lymphknoten sitzen). Deshalb war ich ja beim HNO. Der hat aber nichts gefunden, außer eine minimal gereizte Rachenschleimhaut (die hab ich oft, weil ich nachts mit offenem Mund schlafe |-o ). Aber das erklärt nicht, warum seit Wochen die Lymphknoten vergrößert sind.


    Oder sind die gar nicht vergrößert? Ist das durchaus ein normaler Zustand? Achso, ich hab links im Unterkiefer noch einen Weißheitszahn, der um 90° gekippt ist und quasi gegen meine anderen Zähne gegen wächst. Probleme bereitet der nicht, bzw. ich hab bisher keine Beschwerden dadurch. Aber könnte der Zahn auch zu Lymphdrüsenvergrößerungen führen? (also gemäß dem Falle, das meine Lymphknoten überhaupt als vergrößert angesehen werden können :=o ).


    Ich komm mir ehrlich auch immer etwas dumm bei vor, wenn ich beim Arzt sitze und krampfhaft die Lymphknoten suche |-o Wie gesagt, die sind schmerzlos und verstecken sich gerne beim Suchen, indem sie wie nasse Seife wegflutschen ":/


    Grüße


    NeoNeXon

  • 6 Antworten

    Lymphknoten sind Teil des Immunsystems.Sie schwellen lokal bei jeder erkältung, jeder entzündung an. Wenns was schlimmers ist schwellen sich am ganzen Körper an. Es kann auch sein das gar nix anschwillt. Wenn die in vier wochen nicht wieder weg sind solltest du mal zum doc und n blutbilden machen lassen,bzw die Knoten abtasten lassen. Bei mir sind ab dem Hals aufwärts die Lymphknoten angeschwollen, bin aber kern gesund. Bei richtig schweren fällen werden die Dinger Taubenei groß

    @ King_Mirc

    Blutbild wurde vor 3 Wochen schonmal gemacht (Verdacht auf Blinddarm) aber da war nichts auffälliges. Bei der gleichzeitig durchgeführten Urinuntersuchung wurde ein Harnwegsinfekt festgestellt, der dann mit Antibiotika behandelt wurde. Das ist jetzt 2 Wochen her.


    Die Lymphknoten selbst sind mir aber schon Anfang August aufgefallen. Meiner Meinung nach haben die sich seit dem aber nicht vergrößert.

    @ chi

    Ich taste so einmal die Woche die Lymphknoten ab, um zu kontrollieren ob die größer/kleiner/härter/weicher geworden sind.


    Naja... in 2 Wochen wird meine Schilddrüse untersucht. Da werde ich die Lymphknoten auch mal ansprechen... hoffentlich findet der Arzt sie dann auch *g*