Lymphknoten nach Impfung

    Hallo zusammen,


    Ich hoffe, dass das hier das richtige Unterforum für meine Frage ist. Ich wurde vor 12 Tagen gegen Masern-Mumps-Röteln (MMR) geimpft, da ich in meiner Schwangerschaft keinen ausreichenden Rötelnschutz hatte und das daher dringend nachgeholt werden muss bevor die weitere Familienplanung ansteht.


    Am Sonntag also genau 10 Tage nach der Impfung bin ich mit dicken,geschwollenen Lymphknoten am Hals aufgewacht. Habe ansonsten aber keinerlei Symptome für eine Erkältung oder einen Infekt. Sprich kein Husten,kein Schnupfen, kein Fieber etc.


    Mittlerweile hab ich auch bemerkt, dass die Lymphknoten in der Leiste etwas dicker sind und auf einer Seite auch hinterm Ohr und unter der Achsel.


    Kennt jemand diese Reaktion auf eine Impfung oder speziell auf die MMR Impfung? Ich kann mir nicht erklären woher das sonst kommen soll aber die Arzthelferin bei meinem Hausarzt meinte heute am Telefon sie glaubt das sei ein anderer Effekt, da es für sie zu spät nach der Impfung sei. Macht MMR nicht gerade erst nach 1 bis 2 Wochen die Probleme?


    Würde mich freuen wenn jemand etwas dazu sagen kann.

    Danke !*:)

  • 3 Antworten

    Gehe mal auf die Seite ...dr-gumpert.de. Dort erhältst Du sehr viele Infos, die dir sicher mehr weiter helfen als die Aussage der Helferin.

    Zeiträume für Reaktionen werden allgemein gehalten, was mMn nicht bedeutet, dass es auch anders (lästig und ohne Gefahr) laufen kann. Jeder Körper reagiert oder kann anders reagieren als allgemein üblich.

    Sorry, hier noch mal etwas genauer: Über Google suchen -

    Lymphknotenschwellung nach einer Impfung. Dann siehst Du weiter unten schon die Seite.

    Wenn es dich weiter beunruhigen sollte, wäre es evtl. besser, das mit deinem HA vorab auch tel. zu besprechen.

    Leni_ schrieb:

    Macht MMR nicht gerade erst nach 1 bis 2 Wochen die Probleme?

    Mir wurde nach der MMR-Impfung gesagt, dass nach 10-14 Tagen grippeähnliche Symptome auftreten können.