Lymphknotenveränderungen durch Ultraschall ausschließen?

    Huhu, ich habe Schmerzen im rechten, oberen Rippenbereich. Ich denke immernoch,dass es die Lymphknoten sein können. Davor habe ich tierische Angst. Ich war beim Hausarzt und beim Gynäkologen. Der Hausarzt meinte, es sei eine Knochenhautentzündung und der Gyn meinte auch, es sei etwas orthopädisches. Der Gyn machte einen Ultraschall und dieser bestärkte seine Meinung.


    Meine Frage nun: Kann manLlymphknotenveränderungen im Ultraschall sicher darstellen und ausschließen? Ich habe vor zwei Wochen ein großes Blutbild machen lassen. Hätte man da eventuell schon auf eine bösartige Erkrankung schließen können?

  • 7 Antworten

    Bösartig veränderte Lymphknoten zeigen oft veränderte Tast- und Ultraschallbefunde. Wenn beide Ärzte zu einem orthopädischen Problem tenidieren, würde ich das glauben. Insbesondere, da Lymphknoten, die bösartig verändert sind, meist schmerzfrei anschwellen.


    Gruß

    Quelle hab ich keine, aber ich glaube nicht dass Ibu einen "veränderten" Lymphknoten verschwinden lassen kann. Müsstest mal selbst suchen ob du dazu was findest.


    Außerdem hat Seanet (

    ) dir ja schon geschrieben, dass bösartige LK eigentlich nicht weh tun.