Müde, schlapp, lustlos

    Hallo


    Ich fühle mich seit einiger Zeit total schlapp und lustlos. Bin meist sehr müde und ein unwohles Gefühl im Magen. Das Eisen kann nicht der Grund sein, da ich erst eine Infuison hatte. Mir ist aber bekannt, dass mein Immunsystem nicht das Beste ist und daher mangelt es auch Vitmaninmangel usw. Trotz gesunder Ernährung, Bewegung wird dies nicht besser. Der Arzt meint immer, ja ja nicht so wichtig, aber es kann doch nicht sein, dass ich mich immer so schlapp und... fühle.


    Kennt sich jemand damit aus, gäbe es medikamente, die das Immunsystem stärcken würden oder auch Vitaminzusätze?

  • 28 Antworten
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Eisentabletten nehme ich nicht mehr, schildrüse sei ok, sagt mein Arzt.


    Doch etwas seltsames hab ich noch, letztes Jahr nahm ich meine Mandeln raus, seither schwillt hintem im Hals immer etwas an, was ist daS?


    Noch zu sagen ist auch, dass ich sehr viel ärger habe in letzter Zeitm, also es nerven mich einfach sehr viele sachen bei der Arbeit.

    UNBEDINGT Schilddrüse untersuchen lassen und auf Vitamin C-Zufuhr in hohem Maße (infusionen o.ä.) verzichten!! Hab leider nicht viel Zeit, aber es kann gut sein, dass Du eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse hast, die Hashimoto heißt. Da ist das Immunsystem viel ZU aktiv und greift die Schilddrüse an.


    Oft hat man dann Mineralstoffmangel, B-Vitamin-Mangel, Eisen und Ferritinwerte und Vitamin D3 (Müdigkeit!!!). Evtl. brauchst Du mehr Schilddrüsenhormon (Thyroxin).


    Kennt sich nicht jeder Arzt mit aus.


    Tipps zum Einlesen:


    http://www.schilddruesenpraxis.de/lexn_hashimo.shtml


    http://www.schilddruesenpraxis.de/lexsd_start.shtml


    Außerdem www.hashimotothyreoditis.de und das Buch "Leben mit Hashimoto" von Dr. Leveke Brakebusch.


    Ist alles absolut seriös, ich bin selbst in dieser Praxis (Hotze) in Behandlung und mir wurde nach jahrelanger Ärzteodyssee endlich geholfen!! Bleib am Ball, Du bist auf dem richtigen Weg.


    Wenn Dein Arzt Dich nicht ernst nimmt, wechseln. Hier sind gute Endokrinologen: www.top-docs.de


    Alles Gute!!

    Ok, werde am Montag zum Arzt gehen, ihm sagen, er soll die Schilddrüsenwerte testen und die Eisenwerte. Sonst noch was?


    Er sagt immer ist schon ok, die Werte obwhttp://hl sie auch nur knapp bei der Kippe sind, dass man etwas dagegen machen soll.


    Ist mühsam so, fühle mich einfach nicht mehr fit. Die Arbeit ist inzwischen eine Herausforderung für mich.


    Aber das wegen meinem Hals, kann das wirklich von dem kommen, das im Rachen hinten immer alles anschiwllt, dort wo die Mandeln waren?

    Bitte ihn darum, alle Schilddrüsenwerte zu bestimmen; weise ihn auf Hashimoto hin.

    Zitat

    Er sagt immer ist schon ok, die Werte obwhttp://hl sie auch nur knapp bei der Kippe sind, dass man etwas dagegen machen soll.

    Scheiß auf die Werte, wenns dir nicht gut geht. %-|

    Zitat

    Aber das wegen meinem Hals, kann das wirklich von dem kommen, das im Rachen hinten immer alles anschiwllt, dort wo die Mandeln waren?

    Nein, die Schilddrüse liegt um den Kelhkopf, das hat mit den Mandeln nix zu tun.

    Zur Zeit sind viele Menschen schlapp und müde. Wo man hinhört jammern die Menschen.


    Mir geht es genauso. Wenn ich morgens aufstehe, ist es als wenn ich gar nicht geschlafen hätte. Ich kann mit Mühe und Not meinen Vormittag im Büro durchhalten. Wenn ich gegen 14 Uhr nach Hause komme, dann ist es als wenn ich einen Marathon gelaufen wäre. Echt schlimm. {:( %:|


    Ich denke es liegt am Wetter. :-D

    Glaube nicht das am Wetter liegt, denn es hält schon lange so an.


    War heute noch in der Apotheke, die meinten auch, ich sollte mal zum Arzt. Gaben mir aber noch das Berroca, dies würde mir einen kleinen Wegweit auch helfen.


    Ich bin ja gespannt, was mein Arzt meint, ansonsten habe ich mir schon einen andern Arzt gesucht, und werde sonst zu dem gehen.

    Ich stimme Samlema zu. Habe wie gesagt nicht so viel Zeit. Die meisten Hashimoto-Patienten fühlen sich wohl wenn die freien Werte eher im oberen Bereich liegen und der TSH nicht höher als 1-2. Daher wird auch oft schon Thyroxin (das ist das reine fT4!) gegeben, obwohl die Blutwerte noch im "Normbereich" sind. Wenn sich die Beschwerden bessern, war es der richtige Weg.


    Kann man auch gut auf den oben genannten Links und in dem Buch nachlesen. Wie gesagt, viele Ärzte behandeln falsch oder gar nicht, weil sie sich nicht genug damit auskennen.


    Vitamin D sollte man auch mitbestimmen lassen und wenn es geht auch Selen. Bei Eisen unbedingt auch Ferritin mitbestimmen lassen, das zeigt, wie gut das Eisen überhaupt im Körper gespeichert wird.


    Ja, und unbedingt die Antikörper (TPO-AK und TG-AK)! Ein Ultraschall wäre auch wichtig, um eine evtl. Verkleinerung der Schilddrüse und/oder echoarme Bereiche festzustellen! Aber da braucht man wahrscheinlich einen Arzt der top-doc-Liste, so wie mir das bei Deinem Arzt klingt.


    Und ein Kloßgefühl im Hals (welcher Art auch immer) kann sowohl von einer Unter- als auch Überfunktion kommen!


    Bleib echt am Ball!!

    Ach es wird immer schlimmer. Ich bin total müde. Gester bin ich aufgestanden, am liebste wäre ich liegen geblieben. Konnte kaum Auto fahren, da ich fast einschlief. Es ist sehr seltsam, manchmal geht es 1-2h und dan bin ich wieder so müde, dass ich an ort und Stelle schlafen könnte. Kann das wirklich nur vom Eisen und der Schildrüsen kommen? Ich bin langsam verzweifelt