Nadelstichverletzung/Infektionswahrscheinlichkeit

    Hallo Leute,

    Gestern habe ich nach venöser Punktion und Injektion beim Patienten dummerweise die Kanüle voll in meine Fingerbeere gerammt. Habe es ausbluten lassen, desinfiziert und bin direkt zum D-Arzt. Nach erster Durchsicht hat der Patient weder HBV, HCV noch HIV. Gehen HBV und Tetanus bin ich geimpft.

    Größere Sorgen mache ich mir über Staphylokokken bzw. MRSA.

    Zumindest in den Schleimhäuten war der Patient in der Vergangenheit positiv, ob der Keim in der Blutbahn war, kann ich nicht sagen (Da kein akutes Krankheitsbild vorlag, eher nicht?)

    Aber wenn, wie hoch wäre wohl die Übertragungswahrscheinlichkeit?

    Ich bin grade wirklich besorgt..

    Vielen dank schonmal!

  • 1 Antwort

    Arbeitest du an einer großen Klinik? Es gibt ein Spindiag System, unterstützt von der Uni Freiburg, innerhalb von 30 Minuten sagt der Schnelltest aus, ob du mit MSRA infiziert bist oder nicht. Das Verfahren sollte als Schnelltest Mitte des Jahres zur Verfügung stehen, dann braucht man auf den normalen Test nicht 2 Tage zu warten. Ich glaube nicht, daß du dich infiziert hast, die richtigen Maßnahmen wurden ja getroffen. Bei Akupunkturen ist das schon passiert. Alles Gute!