Noch immer Krank

    Hallo,


    Anfang Januar fing es mit Husten an. Blieb auch eine ganze Weile auch dabei. Ende Januar etwa fing es dann an schlimmer zu werden und ich ging zum Arzt. Husten, Schnupfen, Grüner Auswurf aus Nase und Atemwegen, Kopfschmerzen und Mattheit. Ich bekam ein AB was ich nicht vertrug (übergeben) dann also ein anderes welches ich 7 Tage nahm. Mir ging es wieder besser und auch der Schleim wurde klar. Das AB nehme ich nun seit vorgestern nicht mehr und Husten ist noch da und Nase ist auch noch ziemlich dicht. Zumindest gestern war der Schleim aber auch noch klar. Doch heute morgen als ich meine Nase geputzt habe war er wieder Gelb. Und zwar richtig viel. Ich weiß nicht ob das so viel war vor dem AB. Was soll ich denn nun machen? Nochmal zum Arzt? Oder ist das evtl normal?


    Gruß

  • 4 Antworten

    O.k. jetzt hat der Arzt leider zu. Nein, gelber Schleim nach einem AB ist nicht normal. Obwohl ein Infekt manchmal erst nach Beendigung der AB-Therapie richtig ausheilt (AB trocknen die Schleimhäute aus, sodass sie sich dann erst wieder erholen müssen). Das von Dir im anderen Faden zitierte Doxi ist allgemein gut verträglich, allerdings auch nicht besonders stark und sollte Deine Übelkeit nicht erklären.


    Vielleicht war der Keim nicht nur für Deinen Husten verantwortlich, sondern hatte auch Deinen Magen besiedelt und angegriffen, woher die Übelkeit nach meiner Ansicht eher kommen könnte.


    Aber die Apotheke hat noch auf und Du könntest Dir dort ein rezeptfreies Erkältungsmittel als Tabletten mit dem Wirkstoff Pseudoephedrin kaufen. Bitte frage dazu Deinen Apotheker /-in. Gute Besserung!

    Ich halte die Farbe des Schleims nicht nur für normal, sondern für genau richtig: Der Körper schwemmt damit die letzten Eiterbakterien aus. Nur falls es anhält, nochmal nachgucken lassen, was die Nebenhöhlen machen. Bis dahin könntest du Gelomyrtol nehmen, aber nur wenn du ätherische Öle verträgtst! Dann können sie den ganzen Restschmutz wunderbar ausputzen.