Panische Angst vor Erkältungen

    Hallo,


    seit 2 Jahren ca. achte ich darauf wie oft ich erkältet bin und da ist mir aufgefallen, dass ich 2-3 x im Jahr erkältet bin.


    Früher ist mir das nie so bewusst gewesen, aber seit ich Sport mache - nervt es mich regelrecht.


    In einer Woche mache ich einen Halbmarathon wo ich mich schon ewig drauf freue und mich vorbereite und ich habe seit 6 Monaten panische Angst das ich mich erkälte.


    Ich achte auf jede Kleinigkeit - gehe nicht mehr gerne unter Menschen und trinke Lavita und achte total darauf, dass ich alle Nährstoffe zu mir nehme.


    Das ist doch nicht mehr normal? Ich denke an nichts anderes mehr und momentan sind in meinem Büro ziemlich viele Erkältet und ich habe so höllische Angst.


    Bekommt man das wieder weg, dass man nicht jede Stunde an Erkältung denkt oder ist das schon psychisch?

  • 9 Antworten

    Ja, natürlich ist das psychisch. Angst ist immer psychisch.


    Wenn du Angst vor eine Erkältung hast, dann Hygiene einhalten. D.h. Hände gut waschen und keine Händeschutteln (deswegen machen viel Ärzte das nicht - Infektionsgefahr mit Erkältungen, Grippe, Magen-Darm...). Kollegen beten ebenfalls immer die Hände zu waschen oder desinfizieren.


    Ich hatte ehrlich gesagt mehr Angst vor Magen-Darm. Leicht erkältet bin ich öfters gelaufen.

    Ich hab auch immer Angst mich zu erkälten. Eigentlich doof.


    Für mich hab ich letztes Jahr September metavirulent entdeckt. Damit hab ich jeden Anflug einer Erkältung gleich erstickt. Seitdem hab ich keine Angst mehr, weil ich ja meine "wunderwaffe" habe. Und ich möchte wetten allein schon diese positive Einstellung stärkt mein Immunsystem

    Ich habe auch panische Angst vor Erkältungen. Insbesondere weil sich meistens noch eine langwierige Kiefernhöhlenentzündung dazu gesellt. Meine letzte Erkältung hatte ich vor 10 Jahren. Allerdings habe ich etliche Vorsichtsmassnahmen getroffen. Ich scheue mich nicht erkältete Leute zu bitten, etwas Abstand zu halten. Ich wasche mir häufig die Hände. Wenn ich unterwegs bin und Türklinken oder ähnliches (vor allem Geld) anfassen muss, benütze ich danach ein Händedesinfektions-Tuch. Ich nehme seit Jahren Vitamin C hochdosiert ein, kombiniert mit Zink. Aber wenn man regelmässig Zink einnimmt muss man auch Kupfer einnehmen.


    Man muss sich darüber informieren. Glücklicherweise war ich nie auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen.


    Ich treibe auch Sport und weiss wie bitter es ist, wenn man pausieren muss.


    Diese panische Angst ist natürlich psychisch bedingt und oft ein Zeichen einer Angststörung.


    Wenn das ganze Leben von dieser Angst beherrscht wird und man sie aus eigenen Kräften nicht los bekommt, kann vielleicht eine Verhaltenstherapie helfen.

    Kenn ich :-| ich hab auch immer total Angst vor Erkältungen, insbesondere vor Halsschmerzen weil ich echt anfällig dafür bin & die auch unerträglich finde ???


    Gerade jetzt eben auch, wo der Herbst kommt.


    Einen konkreten Tipp hab ich jetzt auch nicht, da ich ja das Problem selbst hab, aber Immunkuren kann ich auf jeden Fall passieren, die tun zumindest bei mir auch ein bisschen was für die Psyche weil ich mir dann denke, jetzt kann ich zumindest bis zu einem gewissen Grad die Chancen selbst minimieren ;-)


    Ansonsten versuche ich die Standard-Empfehlungen einzuhalten, viel Obst und Gemüse, viel Bewegung an der frischen Luft etc.

    Wie steckt man sich eigentlich bei Erkältungen an?

    [Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]


    Da kümmerst dich seit 4 Wochen drum das du allen kranken aus dem Weg gehst. Dann musst du leider einen morgen Busfahren mit Schulkindern, da das Auto kaputt ist und hinter dir Husten Niesen und Schnauzen alle.


    In einer Woche laufe ich Marathon und freu mich seit Wochen drauf.


    Bin ich nun automatisch angesteckt worden oder wie funktioniert das?


    Habe mir eben gleich die Hände gewaschen aber wenn die alle hinter mir niesen und husten - ist das doch nicht ausreichend oder?

    kommt ganz auf dein immunsystem an,kontakt mit erregern hat man fast ständig auf die eine oder andere art das heisst aber nicht das man krank wird.hatte jetzt grade meine kinder und meine frau mit erkältung hier liegen,die sind wieder fit und ich hab nix und ich hab nich den desinfektionsteufel gespielt.alles ganz normal.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Geht mir genauso *:) mit 4 Kindern bleiben Erkältungen leider nicht aus! Kann Dir nur sagen das seitdem ich nicht mehr ständig an Erkältungen und Margen-Darm-Infekte denke es mir sehr viel besser geht und ich auch weniger erkältet bin. Ich habe es auch sein gelassen ständig Sterilium und Sagrotan bei mir zu haben. Ich habe früher ständig alles desinfiziert und war sogar noch öfters krank.


    Was ich für mich herausgefunden habe ist das täglich an die frische Luft gehen für mind. 30 Minuten und vorallem rechtzeitig und ausreichend schlafen sehr viel hilft!


    Alles Gute Dir!

    Du könntest es mal mit Gerstengras versuchen. Es stärkt dein Immunsystem und noch andere Sachen. Ich nehme Gerstengras jetzt schon seit Monaten zu mir und war seitdem nicht mehr Erkältet oder hatte andere Beschwerden. :)^


    Ich versuche auch darauf zu achten nicht schnell krank zu werden und Gerstengras hat es bis jetzt geschafft. Es ist rein pflanzlich, kann also deinem Körper nicht schaden. Zudem ist es auch 100% Bio und Vegan. :-)