Hm, also der HNO-Arzt hat u.a. ein Röntgen vom Bauch verordnet. Das zeigt doch, dass er es gesamtheitlich sieht und Dir helfen will. Hoffentlich ist es nicht nur Röntgen, sondern das genauerer CT. Im Zweifel mal den Radiologen vorm Röntgen fragen. Bei jeder Op kann es immer einen Abzess geben, auch innerlich, wo noch etwas Wundwasser austritt und sich dann u.U. verkapselt. Ich wundere mich halt nur, weil ich vor 24 Jahren an Blinddarm und Galle mit dem Endoskop operiert wurde, was keine Narbe gibt. (Nur bei einem Blinddarmdurchbruch muss wohl operiert werden.)

    Gut, also ich will es nur mal erwähnen, ohne irgendeinen Hinweis darauf zu haben, dass ich im Fernsehen mal einen Film gesehen habe, wo jemand auch "innerlich geglüht" hat und die Lösung war dann (von mehreren echten Chefärzten überprüft!) ein seltener Cortisolmangel (Adison), also autoimmun, wie ihn auch J.F.Kennedy hatte.

    Also i gehe mal nächsten freitag zum röntgen, da gibt es nur röntgen, also wird es kein ct werden.


    Ich habe dem hno auch nichts erzählt von der blinddarmnarbe.


    Mal sehen was da rauskommt.


    Mir ging es heute auch relativ gut, war am see baden und dann spielten wir ein wenig volleyball und danach kammen dann wieder symptome wie schwindel, leichte kopfschmerzen usw. Ist schwer zu beschreiben.


    Ich werde jetzt einmal gurgeln usw und mal sehen ob sich was bessert.


    Was ich noch vergessen habe zu erwähnen ist, dass wenn ich betrunkn bin geht es mir eig sehr gut. Habe mir schon gedacht ob es vielleicht etwas psychisches ist, aber bin mir ziemlich sicher dass das nicht der fall ist.