Hallo Antares1337,


    mir ist noch etwas eingefallen, was ich schreiben möchte.


    Auch wenn Sie oft im Freien sind, heißt das nicht,dass Ihr Vitamin-D-Spiegel in Ordnung ist. Manchmal ist der Körper trotz Sonne nicht in der Lage, das Vitamin D zu bilden. Bei mir ist das z. B. der Fall. Vitamin D ist aber sehr wichtig, denn es hilft bei Entzündungen. Man sollte es aber nur kurmäßig anwenden und dann den Wert ärztlich testen lassen. Auch das Nervenvitamin B ist gut, darf aber auch nur in Maßen eingenommen werden.


    Was die Leistungssteigerung angeht, kann ich Ihnen auch Tipps geben. Bei mir hat Vitamin E sehr gut geholfen. Ich habe es aber nur ca. 2 Wochen genommen. Wenn Sie müde und schlapp sind, kann es auch an einer Übersäuerung liegen. Süßigkeiten sollte man so gut es geht vermeiden, aber das wissen Sie wahrscheinlich schon. Auch wenn man sich gesund ernährt, kann der Körper infolge Stress oder Medikamente übersäuert sein. Von meinem Heilpraktiker habe ich erfahren, dass hier Natron-Fussbäder sehr wirksam sind. Ich hatte es damals gleich ausprobiert und mir haben sie geholfen. Dieses Natron-Pulver bekommen Sie im Drogeriemarkt und kostet ca. 2 Euro. Ich habe ca. 4 Wochen lang jeden Tag gut 1 Esslöffel Natron in 3 Liter warmes Wasser gegeben, denn durch die Fusssohle kann der Körper am besten entgiften. Ein Fussbad sollte am besten ca. 30 Minuten dauern. Ich war nach einer Operation sehr geschwächt und mir hat dieses Mittel wieder sehr auf die Beine geholfen.


    Falls Sie Fragen haben, melden Sie sich bitte.


    Schöne Grüße

    Danke für die Antworten und Tipps!


    Ich hatte heute ein Gespräch mit meinem Hausarzt bezüglich der Blutwerte. Er meinte im großen und ganzen ist es "ok" (Leberwerte/Cholesterin weichen minimal ab, aber nicht dramatisch) – bis auf EBV. Er ist ebenfalls der Meinung, dass es am EBV liegen muss....


    Ich denke ich werde diesen Thread hier jetzt verlassen und mich den Bereich des Forums widmen, in dem ich wohl besser aufgehoben bin (und eigentlich nie hin wollte). Ich danke euch nochmal für eure Hilfe. Ich hoffe ich bekomm das irgendwie gebacken... Danke!

    Hallo dukeandy,


    Sie scheinen Recht zu haben. Habe mir interessehalber im Internet einen Bericht über


    " Epstein-Barr-Virus, Symptome" Selbsthilfegruppe durchgelesen und festgestellt, dass Ihre Beschwerden genau diesen Symptomen entsprechen. Ich finde diesen Artikel sehr interessant und hilfreich für Sie. Darin ist auch zu lesen, dass in Ihrem Fall probiotische Milchsäurebakterien die Immunabwehr stärken. Zumindest wissen Sie jetzt, an welcher Krankheit Sie leiden und können entsprechend reagieren.


    Wünsche Ihnen alles Gute.

    Oh man das liest sich ja fürchterlich, mich erschreckt ja das sich soviele melden mit dem gleichen Problem :-o


    Ich drück euch die Daumen das die Ursachen gefunden werden. Bis dahin heißt es wohl von Arzt zu Arzt "rennen" :-|

    Hallo zusammen, ein kleiner Hinweis in die Runde, der vielleicht dem ein oder anderen hilft:


    Ich hatte die gleichen Symptome. Nach vielen Arztbesuchen kam ein HNO auf die Idee meinen IgE-Wert testen zu lassen. Ein Wert, der auch Allergien anzeigen kann. Er war bei mir ums 20-fache erhöht (ist er auch bis heute noch). Ich habe viele Allergietests gemacht, aber der Auslöser ist nie gefunden worden. Dennoch haben die verschriebenen Allergietabletten den Symptomen weitestgehend ein Ende gesetzt. Das klingt einfach, aber es hat tatsächlich geholfen. Ich wünsche allen gute Besserung und viel Glück bei der Suche nach dem Ursprung. Ich weiß, wie kraftraubend das Ganze ist.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Leute ich hab die Schnauze so voll..ich bin jetzt 17 mal krank seit November 2012. Immer habe ich das gleiche, Infekt der mit Halsweh beginnt, dann echt heftiger Schnupfen. Ich weiss mir keinen Rat mehr. Das letzte mal war ich vor 14 Tage krank..jetzt bin ich es wieder. Meine Tochter steckt mich immer an aus dem Kindergarten bringt sie es mit. Mich zermürbt das so!!! Es geht mir so an die Substanz, ich bin schon ein leichtgewicht, dünn, habe nicht viel zuzusetzen und mich haut das einfach um, dieses Kräftezerrenden Infekte. Nichts hilft!!!!


    Bin total verzweifelt, zum Arzt geh ich erst gar nicht mehr, der nimmt einen nicht Ernst..Antwort, dass ist normal, passiert sowieso nichts weiter, kuriere dich aus, trinke Tee. Na tolle Tipps. Das kann doch nicht gesund sein für den Körper, so oft krank zu sein :°_ :°(

    Achja ich probiere auch immer mal was neues, hochdosiert Zink, Vitamin D, Nahrungsergänzung. Zur Zeit nehme ich Sonnenhut ein, Echinacea..das hat bis jetzt gut geholfen, hatte gestern noch dicke Halsweh, jetzt sind sie erstmal weg und das ganze scheint milder abzulaufen. Aber ihr könnt euch vorstellen, wenn ich erkältet war, dann bin ich jedesmal 14 Tage krank, 1 Woche schwer, danach gehts bergauf. Es ist nie ein leichter Schnupfen, sondern richtig Nebenhöhlen dicht, 1 Woche lang muss ich inhalieren, Nasenspray nehmen, bin nicht fähig irgendwas zu tun, Kopf dicht zu, Stirn schmerzt. Immer wieder.

    Hallo vietnamesin,


    ich kann Sie sehr gut verstehen, da ich auch oft mit Infekten geplagt bin.


    Die Einnahme von Zink ist schon mal gut. Bei mir hat aber das Spurenelement Selen noch besser geholfen. Bei den ersten Anzeichen einer Erkältung habe ich es genommen und konnte somit oftmals einen Ausbruch verhindern.


    Für den Fall, dass Sie gerne etwas zunehmen möchten, kann ich Ihnen Vitamin B empfehlen.

    Hallo dukeandy


    Bei mir ist das alles seit einem jahr ( ständig krank, keine motivation, meistens müde und einfach nicht leistungsfähig) also mit glück ein(!!!!) monat gesund. ich hab schon mal mein blut untersuchen lassen dabei ist aber nichts auffälliges dabei gewesen.. Nur bei mir hat das alles aus heiterem himmel angefangen.


    Ich bin in meiner freizeit genauso gern im fitnessstudio, wie du sagst aber nur wenns die


    gesundheit zulässt. Zur information ich bin jetzt 17 jahre alt.. Also ich würde echt gerne mein leben gesund genissen und in der ausbildung ist das auch echt verdammt blöd, man fehlt die ganze zeit und muss alles nachholen und so bekommt man mehr stress und so schließt sich der teufelskreis wieder.


    Ich wünsch dir aufjeden fall das beste und hoffe dass du etwas findest das dir hilft, ich weiß wie verdammt frustrierend das alles ist!


    Lg

    Hallo Antares und hallo an andere Betroffe e,


    ich weiß, der Eintrag ist von 2013 und mittlerweile haben wir es 2 Jahre später..aber ich bin erst jetzt auf deinen Beitrag gestoßen und es ist exakt meine Geschichte die du da erzählst, mit allen Details. Ich habe genau die selben Symptome, auch nach Mandel-OP etc, nach der OP hatte ich 1/2 - 3/4 Jahr Ruhe und dann gings los. Ich bin 30, rauche und trinke nicht, war eigentlich mal sportlich(durch Krankheit nur noch eingeschränkt), habe einen tollen Beruf, und trage diese Symptome mittlerweile schon 7 Jahre mit mir rum, sobald etwas in der Luft fliegt, ruft mein System "Hier!" und ich stecke mich an...Infekte, Grippe, Erkältung, Bronchitis etc.


    Im Laufe der Zeit ist es schlimmer geworden..die Krankphasen dauern lange, mein Körper erholt sich nur langsam, und diese Zwischenphasen wo man nicht todkrank aber auch nicht gesund ist (und dementsprechend schwer Sport zu machen) machen den größten Anteil aus. Ich ernähre mich auch gesund aber die Tage an denen ich richtig gesund bin sind leider weniger. Aber der Unterschied ist eindeutig erkennbar und ich weiß wie es sich anfühlt fit und gesund zu sein. Leider sind diese Tage rar. Einen Ärzte-Marathon habe ich auch hinter mir, sodass ich schon lange nicht mehr motoviert bin was das angeht... Viele sind ratlos und überfordert. Mein Job ist auch bald in Gefahr wenn mehr Krankmeldungen reinkommen. Heilpraktiker habe ich auch schon ausprobiert, die machten bisher oft eher das Portemonaie schlank...;)


    Eine Behandlung einer festgestellten starken Allergie hatte es zwischenzeitlich alles etwas verbessert/gelindert..aber weg ist es nicht bzw war das auch nur eine kurze bessere Phase..


    Auch wenn der Beitrag hier älter ist, hoffe ich viell.eine Antwort zu erfahren, wie es bei dir, Antares, weiterging..wie geht es dir...und auch die Frage an alle anderen: Wie geht es euch? Seit ihr weitergekommen? Gibt es noch mehr Betroffene mit diesen Symptomen? Wie geht ihr mit dieser Situation um??


    Wäre für Antworten und weitere Beiträge dankbar.


    Ganz liebe Grüße


    Asahry