Verzweifelt! Immunglobuline G und Albumine im Keller...

    Hallo,


    ich liege seit 2 Wochen im Krankenhaus und bin bis morgen Abend beurlaubt. Daher wende ich mich nun an dieses Forum.


    Ich bin schon länger schlapp und habe mit diversene Probleme bei bekanntem Hashimoto und Z.n. HWS Trauma zu kämpfen.


    Vor 3 Wochen hatte ich einen Magen/Darm-Infekt (lt. Stuhlprobe Campylobacter jejuni), zeitlich fing es in meinen Händen und Füßen an zu kribbeln, in den Tagen darauf nahm es zu und betraf die gesamten Arme und Beine. Wiedeurm ein paar Tage später kam ein Brennen in den Beinen hinzu weshalb ich in die Notaufnahme gefahren bin und seitdem stationär auf der Neurologie liege.


    Diagnose nach allen möglichen Untersuchungen (MRT HWS unauffällig NLG / SEP auffällig, insb. N. tibialis, Lumbalpunktion etc.) = periphere Polyneuropathie - unklarer Genese. Ich wurde jetzt mit Gabapentin eingestellt.


    Leider bekomme ich aus den Ärzten kaum etwas raus....das zieht sich alles wie Kaugummi und sie möchten nun die Verlegung in die Uni Würzburg anleihern, weil dort eher die Spezialisten sitzen.


    Als "Test" habe ich die letzten 3 Tage eine hochdosierte Cortison-Therapie mit 1g Solu-Decortin bekommen. Ob das was bringt? Keine Ahnung....


    Nun habe ich mir heute bevor ich beurlaubt wurde noch die Blutwerte ausdrucken lassen und stieß dort über ein paar Werte die mir etwas Sorgen machen.


    Ich hoffe mir kann jemand diese Werte näher erklären und mich beruhigen ??? Ich schreibe nur die Werte hin die ausserhalb der norm sind - also sind alle anderen in Ordnung


    Werte vom 03.07. (kurz nach Aufnahme)


    Glucose 120 + (Norm 70-105)


    CK 169 + (Norm <140)


    Werte vom 12.07. (vor den Cortison-Infusionen)


    Leukos 9.500 + (Norm 4.000 bis 9.400)


    Eosinophile 0,7 - (Norm 0,8 bis 6,2)


    Basophile 0,2 (Norm 0,2 bis 1,3) also genau am unteren Rand


    Folsäure 2,5 - (Norm 4,6 bis 34,8)


    IgG 509 - (Norm 700 bis 1600)


    Albumin 2,5 - (Norm 3,4 bis 5,2)


    insbesondere die letzten 2 Werte verunsichern mich sehr :-o


    In Verbindung mit niedrigen Immunglobulinen G stoße ich immer wieder auf Krebs :-(


    Was hat dieser Wert (vielleicht auch in Verbindung mit dem niedrigen Albumin zu bedeuten?


    Ich habe wirklich große Angst, dass es etwas sehr ernstes ist...ich merke, dass mein Körper kämpft. Ich bin schlapp, müde, mir ist öfter Schwindelig, überall Wehwehchen, vor allem fast täglich Halsschmerzen (von der Schilddrüse? oder doch Lymphknoten?) uvm.


    Ich erzähle das auch alles den Ärzten, aber aus denen bekommt man einfach nix raus!!


    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen

  • 2 Antworten

    Hallo auch! Ich glaube, dass Du in dieser Klinik optimal aufgehoben bist und auch die Verlegung nach Würzburg scheint mir optimal sowie Deine bisherigen Medikamente. Mein Lob den Ärzten.


    Krebs hat keinen Einfluss auf die IgG-Werte. Diese sausen dann erst bei der Chemotherapie in den Keller. Auch Kortison unterdrückt als Nebenwirkung das Immunsystem und kann diese Senkung von IgG verursachen. Du bekommst es aber ausschließlich und sehr sinnvoll gegen Deine neurologischen - NICHT onkologischen - Symptome. Ich lebe mit Polyneuropathie seit 23 Jahren. Also nur Mut und gute Besserung.

    Wie kommst Du auf Krebs? Leicht reduzierte Immunglobuline können diverse Ursachen haben. Manche Leute haben das genetisch bedingt und erfahren es nie. Das Albumin fällt bei vielen akuten Erkrankungen/Infektionen und wenn Du Campylobacter hattest, bist Du ernährungsmäßig eventuell auch nicht 100% drauf.


    Von der Kankengeschichte her liest sich das wie ein von der Infektion ausgelöstes sensorisches GBS, also eines, in dem die "Gefühlsnerven" betroffen sind, im Gegensatz zu dem motorischen, das die "Bewegungsnerven" befällt. Es ist eine Art Autoimmunerkrankung, deshalb der Versuch mit dem Steroid.


    Du hast einen reduzierten Folsäurespiegel. Wenn er im Serum gemessen wurde (wahrscheinlich), kann das was mit kurzfristig schechter Ernährung zu tun haben, man sollte es aber trotzdem korrigieren (Tabletten), da er eine Neuropathie verursachen/verschlechtern kann.


    Ferritin, B12 und TSAT ok?