Was hilft gegen Heiserkeit/ fast die Stimme weg?

    Hallo,


    ich bin zurzeit erkältet. das ganze fing am freitag an, halsschmerzen und leichte kopfschmerzen. am nächsten tag kam dann alles raus, verschtopfte nase, husten, gleiderschmerzen, kopfschmerzen und noch ein bisschen halsschmerzen, alles ganz normal. am sonntag war alles noch da nur abgeschwächter und die halsschmerzen waren weg. gestern habe ich gemerkt wie meine stimme anders war, für mich aber normal, weil ich mich immer ein bisschen komisch anhöre wenn ich erkältet bin. dachte mir nichts dabei. nur heute früh wachte ich auf: stimme weg. na toll dachte ich mir, aber meine stimme war nicht ganz weg (zum glück), doch diesmal ist es komisch, ich habe zwar eine stimme, die aber immer weggeht, wenn ich was sage und ich manchmal kein kraft habe was zu sagen, also es strengt also an. stimme ganz weg nicht, aber richtig heiser und zwischenzeitlich kurz weg, dann wuieder da, also es fällt mir schwer zu sprechen. vor allem wenn man zwei kinder hat und die gerade versuchen wie weit sie gehen können (obwohl sie ganz genau wissen, was mit meiner stimme ist ;-) )


    ich hab das gefühl als wenn ich zuviel schleim hätte im hals. vielleicht kennt ihr das auch, morgens aufwachen husten und dann kommt dieser eklioger schleim hoch den man ausspuckt. und da habe ich das gefühl als wenn es noch im hals feststeckt und ich deswegen die probleme mit der stimme habe. ich räusper schon die ganze zeit, wird aber auch nicht besser. habt ihr vielleicht ein tipp wie es meiner stimme wieder besser geht? erkältung wird schon wieder besser, nase ist nicht zu oft verstopft. habt ihr ein hausmittel was da hilft damit ich wieder meine stimme habe und ich mich nicht anhöre wie ein roboter :-D


    wäre sehr dankbar für die tipps.


    ach ja meine mutter meinte das hätte auch was mit meiner schilddrüse zu tun, wegen meiner stimme, was ich nicht glaube. ich habe nämlich eine schilddrüsenunterfunktion nehme gerade euthyroxin 88

  • 20 Antworten

    Auf keinen Fall räuspern! Dadurch verschlimmert sich das Ganze nur noch. Möglichst auch nicht flüstern, also einfach möglichst nicht reden, solange es so akut ist. Im übrigen bleibt wohl nur abwarten, Hals warm halten und soweit es geht, die Stimme schonen.


    Ich hatte das vor einiger Zeit auch und das Glück, dass es sich sehr schnell wieder besserte und ich nach nur zwei oder drei Tagen wieder normal reden konnte.


    Mir haben Lutschtabletten gegen Halsweh etwas Erleichterung gebracht und auch den Hals freier machen können. Es gibt auch Tabletten, die die Stimme "befeuchten" sollen, mit denen bin ich aber nicht gut zurechtgekommen: der Hals wurde noch schleimiger davon.

    Ich hatte das vor ein paar Monaten auch. Bei mir waren dann die Stimmbänder entzündet. Also wurde ich dazu verdonnert an die 10 tage kaum bis gar nicht zusprechen. Das ganze zog sich dann an die 3Wochen hin bis meine Stimme wieder normal war. Ich musste dann Antibiotika schlucken, aber das hatte noch andere gründe.


    Ich lutsche viele Halsbonbons, trank Tee und ansonsten viel Wasser.

    @ djfranzi

    10 tage kaum bis gar nicht sprechen stelle ich mir schwierig vor, vorallem bei zwei kinder. Mein sohn kam gerade zu mir und fragte mich warum ich wie ein mann rede. ist das nicht nett? :-D


    ich werde sehen wie es morgen ist, dass blöde ist ja das mein hausarzt heute und morgen nicht da ist, wollte eigentlich zum hno arzt gehen, aber ohne termin dorthin kann ich erst am donnerstag nachmittag. na mal sehen was meine stimme morgen macht.


    das letzte als ich das hatte war vor 5 jahren und da war meine stimme komplett weg, nicht so wie jetzt und das hatte nur zwei tage gedauert und dann war sie wieder da. vielleicht ist es ganz gut, dass meine stimme weg ist, vielleicht braucht die mal eine pause. bin ja sooooo eine quatschliese :-D

    Hallo, ich würde dir empfehlen, den Schnabel ganz einfach zu halten ??deine Kinder freuen sich darüber bestimmt??!


    Medizinisch könnte dir vielleicht Isla-Mint aus der Apotheke helfen, die du lutschen kannst und die deinen Hals geschmeidig halten.


    Als bestes Hausmittel kenne ich noch aus meinen Chorzeiten: heiße Milch mit ganz viel weißem Kandiszucker drin. Falls du so was nicht magst, dann mach den Kandis in heißen Tee.


    Wichtig ist es schon, dass du so wenig wie möglich redest.


    Gute Besserung {:(:)*

    Zitat

    das letzte als ich das hatte war vor 5 jahren und da war meine stimme komplett weg, nicht so wie jetzt und das hatte nur zwei tage gedauert und dann war sie wieder da.

    Genau so war es bei mir. Ich hatte auch schon mal über Wochen keine Stimme, aber das war eine richtige Kehlkopfentzündung.


    Übrigens ist zu vermuten, wenn es aus einer Erkältung heraus kommt, ist es wahrscheinlich nicht die Schilddrüse.


    Milch mit Honig habe ich auch versucht, ich fand es furchtbar, weil es auch nur noch mehr die Kehle verschleimte.

    @ Hayley M.

    Bei einer richtigen Kehlkopfentzündung, hat man da nicht schmerzen? ich habe keine Halsschmerzen, sondern nur den Husten und das ich halt Heiser bin und meine Stimme fast weg ist. Aber ich habe das gefühl als wenn was auf mein hals liegen würde, vielleicht schleim, keine ahnung, werde mir eure tipps aufschreiben und mal schauen, was mir die apotheke am besten empfielt

    Ja, tinalavida, das stimmt: Ich hatte ziemlich heftige Schmerzen, vor allem nachts. Der ganze Hals kann arg wehtun, wenn der Kehlkopf entzündet ist.


    Ich war dann ja noch beim Arzt und habe Antibiotika bekommen, weil die Schmerzen nicht weggehen wollten. Wenn die Mittel aus der Apotheke nicht richtig helfen, geh besser auch zum Arzt.

    Koche dir mal frischen ingwer Tee. Koche das was ser bis es siedet und mache ein kleines stück geschälte ingwer Wurzel mit rein. Ziehen 5 Minuten und etwas Honig mit rein.


    Das hilft super. Ich hatte mal Wege n einer Erkältung auch null stimme.


    Den nächste n tag war sie wieder fast da.


    Gute Besserung @:)

    Zitat

    ich wollte dich nur kurz fragen, weil ich ja überhaupt keine halsschmerzen habe, nur die typische erkältung

    Eine Infektion der Bronchien kann durchaus auch einfach mit auf die Stimme schlagen; mach dir also nicht deswegen Sorgen, weil du keine Schmerzen hast.


    So ein Ingwertee wie von sally0 empfohlen, ist bestimmt lecker. Und man merkt ja, ob er gut tut, oder ob er vielleicht bei einem selbst eher kratzt im Hals.