Wie lange Eisen weiter substituieren?

    Hi,


    ich nehme jetzt seit gut 3 Monaten ein Eisenbisglycinat Präerat zu mir (das sind 50mg reines Eisen). Seitdem geht es mir besser und bin nicht mehr von Erkältungen etc, geplagt.


    Ich hatte im August 2015 einen Ferritinwert von 55µg/l (13-150). Wie der aktuelle Wert ist weiß ich leider noch nicht. Ich werde aber bald zum Arzt gehen.


    Da ich eine SD Unterfunktion habe, sollte der Ferritinwert schon deutlich hoch liegen (bei 120/130). Wenn er jetzt so hoch kommen sollte, kann ich dann das Eisen absetzen oder fällt dann wieder alles in sich zusammen? Ich habe wirklich keien Lust mehr auf 7-12 Erkältungen im Jahr...


    Mit den SD Werten, bzw, dem L-Thyroxin habe ich in den letzten 10 Jahren schon experimentiert, die Dosis ist jetzt nur noch bei 75µg. Auch mehr davon brachte keinen Erfolg.


    Ich nehme auch 10000 Einheiten Vitamin D seit ein paar Wochen.


    Meine Müdigkeit ist zwar noch da, aber wengstens nicht mehr die Krankheiten.

  • 2 Antworten
    Zitat

    Ich hatte im August 2015 einen Ferritinwert von 55µg/l (13-150). Wie der aktuelle Wert ist weiß ich leider noch nicht. Ich werde aber bald zum Arzt gehen.

    Aktueller Stand: Ferritin 109µg/l (13-150).


    Mein substituieren hat also ordentlich was gebracht :-D .


    Frrage: soll ich jetzt mit fortfahren mit den Eisentabletten oder aufhören?