• 40 Antworten

    Hatte ich während meiner Schulzeit auch. Mind. 6 mal im Jahr fette Bronchtis, die sich mind. einmal zu einer Lungenentzündung entwickelt hatte.


    Seit ich nicht mehr zur Schule gehe ist das weg. An der Uni ist allesirgend wie anonymer, ich halte mich von Leuten fern, die richtig krank sind- man hängt nicht mehr so zusammen wie damals in den Schul-Grüppchen.


    Jetzt hab ich, wie le sang real, auch sagte, 2-3 Erkältungen pro Jahr. Jetzt hab ich eine gaaaanz leicht schnupfige Nase, aber krank bin ich nicht.


    Arbeitest du an einem Ort, wo sich viele Menschen aufhalten und die Köpfe beieinander haben, das gleiche Material benutzene etc.?

    Also Stress:naja geht so, Altag mit einem Kleinkind halt


    Schlaf:shlafe erst seit nem halben Jahr wieder durch(also 6 Std am Stück), vorher waren es fast 1,5 Jahre mit wenig Schlaf


    Sport:hmm, gehe viel Spazieren, aber richtig Sport wie früher mach ich nicht, habe einen noch nicht operierten Leistenbruch


    Ernährung:eigentlich gesund und ausgewogen:Obst, Gemüse, Brot, Kartoffeln, Schoki ]:D


    Frische Luft:jeden Tag, durch meine Kleine


    bin zur Zeit nicht arbeiten, habe vor der SS als Arzthelferin gearbeitet in einer Zahnarzt praxis, aber genau da war ich vllt 1 mal krank..wenn überhaupt ???

    Für die Darmflora gibts Medikamente, frag einfach mal in der Apotheke.


    Welchen Sport du machen kannst, kann ich dir nicht sagen, das musst du wissen ;-) Vielleicht wäre schwimmen oder radfahren ok?


    Hashi kann auch Schuld sein, denke ich, das ist ja eine Auto-Immun-Krankheit... Frag da mal den Arzt oder auch mal in der Apotheke.

    Zitat

    ... wieviele virale Infekte im Jahr ein Erwachsener haben kann, ohne das man sich Gedanken machen muss?

    ??? Was verstehst Du unter "sich Gedanken machen müssen"? Virale Infekte sind normal. Das Immunsystem schafft eine Balance. Meistens bemerken wir gar nichts davon. Nur wenn das Immunsystem mal etwas stärker ackern muss, haben wir Symptome.

    Zitat

    Wie oft und "schwer" seit ihr krank?

    So gut wie nie. Ich bin gerade leicht verschnupft – weil etwas nicht so läuft wie ich es gern hätte. Vor 4 Jahren hatte ich eine Virusgrippe. Drei Tage lang.

    Zitat

    Naja darunter verstehe ich, Angst vor schwerwiegenden Krankheiten, die sich durch solche Symptome äussern...weil ich habe auch immer geschwollene Lymphknoten.....

    Solche Ängste lähmen. Ich halte es für sinnvoller, die Gesundheit zu stärken. Je besser Stoffwechsel, Immunsystem und Nervensystem funktionieren, um so weniger muss man schwerwiegende Krankheiten befürchten.


    Die Symptome sind Zeichen des Körpers, dass da etwas nicht stimmt. Wenn nur diese Signale unterdrückt werden, aber sonst keine Reaktion darauf kommt, muss der Körper die Signale immer neu setzen (chronische Erkrankungen) oder immer stärker (Verschlimmerungen, schwere Krankheiten).