Das war ein interessanter Besuch. Er hat es sich angeschaut, hat gemeint ja, da ist was, aber direkt Mandelentzündung sieht er nicht. Er hat alles aufgeschrieben was so war in letzter Zeit, und hat sich auch mein "Worst State" Foto angeschaut, rein gezoomt,... Und meinte, dass es nicht weh tut und auch nicht gerötet ist, und eigentlich nicht geschwollen, das findet er schon ziemlich komisch.


    Dann hat er weiter rein geschaut... und ist auch nicht wirklich klüger geworden. Denn meine Rachenmandeln/Polypen sind anscheinend auch ziemlich riesig, was eben untypisch ist, da die normal nach der Kindheit kleiner werden.


    Hat auch die Werte der Blutuntersuchung noch mal gewälzt, also von 3 Werten oder so deuteten 2 deutlichst auf Entzündung hin, bei einem meinte er, der müsste eigentlich höher sein, hängt aber auch von dem Stadium der Entzündung ab.


    Dann hat er mir in die Nase gesprüht, was weiß ich in die Nase gesteckt und so das alles betäubt um von den Rachenmandeln eine Probe zu nehmen. Das war nicht so lustig, während mein Mund komplett taub war, Lippen auch bissl und Nasenlöcher immer noch taub sind, das rauszwicken war trotzdem nicht direkt schmerzfrei.


    Das wurde dann in ein Glas geschmissen und ich durfte das gleich noch als Gefahrengut auf die Post bringen. Jetzt dauerts 8-10 Tage bis da der Befund da ist.


    Er hofft, das wir uns nicht vorher wieder sehen, aber wenn was ist soll ich klarerweise kommen.