• Abszess entzündet sich immer wieder

    Hallo, ich wurde im April am Handgelenk operiert ( Ganglion )eine Woche nach dem Fädenziehen hat sich ein Nahtpunkt leicht entzündet, sodass ich nochmal zum Handchirurgen gegangen bin. Dort wurde dann noch ein vergessener Fadenrest mit einer Pinzette entfernt und es wurde gesagt, dass es jetzt wieder besser werden sollte. 3Tage später hatte ich einen…
  • 1 Antworten

    guten morgen :-)


    ja, die nacht war besser. die nachtschwester musste mich ja nicht wecken, weil keine infusion mehr gemacht werden musste.


    handbad hatte ich um 7 schon, beim verband abmachen hat mir der pfleger ausversehn die lasche schon gezogen, sollte aber eh heute raus.


    visite war um um halb 8, diesmal hab ich auch den chefarzt kennengelernt. wurde jetzt wieder geschient und ich darf nach hause. ;-D


    sitz schon auf gepackten sachen und warte auf die papiere... ;-D


    mittwoch soll ich dann wieder in die sprechstunde zur kontrolle. wie lang ich das AB noch nehmen soll weiss ich aber nicht. werd ich ja gleich noch erfahren. :-)

    so. bin schon zuhause! :-)


    gab keinen entlassungsbericht. keine ahnung, vllt. müssen die den noch schreiben. die oberschwester hat mir nur meine tabletten gegeben und den termin für mittwoch.


    ABs muss ich noch bis donnerstag nehmen.


    dann hoffe ich jetzt mal, dass alles gut heilt.


    hier das bild von heute: http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/heuteej0ohypwf2.jpg


    sieht ja wesentlich besser aus. hoffe, dass das Loch was noch da ist nun ohne weitere komplikationen zugeht.

  • Anzeige

    nee, ich glaube nicht, dass das eiter ist. meine mutter hat mich das selbe gefragt, als sie das foto gesehn hat. ":/


    das war auch nicht gelb, nur weiß, sieht man auf dem foto schlecht. das weiße ist da am/unterm wundrand vom "loch".


    das gelbe ist die handbadflüssigkeit+wundflüssigkeit.


    mit meinem handy hab ich ein besseres bild gemacht, hab aber probleme das auf mein lappi zu bekommen, wenn ich es hinbekomme poste ich das noch.

    so. hat doch funktioniert, letztes mal hatte es nicht geklappt...da wollte ich euch das bild von donnerstag zeigen.kann ich ja mal nachholen dann haben wir einen vorher/nachher vergleich.


    ( http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/20140814141kjdpuvszag.jpg )


    und das etwas bessere bild von heute morgen:


    http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/20140818071lc87zu3hrs.jpg

  • Anzeige

    Schön, dass du wieder zu Hause bist.


    Was ich nur nicht verstehe, ist, dass sie dich morgen nicht sehen wollen.


    Klar ist die Fahrerei für dich auch blöd, aber sicherer wäre es halt gewesen.

    ja, finde ich auch! :-)


    ich hoffe ja nicht, dass sich jetzt noch was verschlimmert. der arzt hatte das so bestimmt, hoffe der weiss mittlerweile, was er tut.

  • Anzeige

    Hallo Jule,


    du hast ja immer noch mit deiner Hand zu tun.... :-o :-o :-o


    Ich bin leicht entsetzt, wie lange die schon an dir herumdocktern....Ich habe jetzt auch nicht alle Beiträge gelesen, deshalb, vielleicht hast du das eh schon beantwortet: Hast du da einen MRSA in der Wunde? Ich nehme an, das ist untersucht worden...wenn es dieser multiresistente Staph. aureaus sein sollte, brauchst du ein Antibiotikum, auf welches dieser Keim noch empfindlich reagiert, und das kann nur mittels eines speziellen Antibiogramms festgestellt werden, d.h.: das Labor erstellt eine Liste mit den Antibiotika, auf welche DEIN Keim empfindlich reagiert.


    Das Antibiotikum "Vancomycin" ist unter anderem das Antibiotikum der Wahl, jedoch gibt es mittlerweile schon wieder Bakterienstämme, die auch auf vancomycin resistent reagieren.


    Auch wenn ich dein letztes Foto anschaue: Ich möchte wirklich nicht unken, aber...ich glaube, das wird wieder nichts :-/ :|N


    Du hattest am Anfang deines Fadens geschrieben, das immer wieder Fadenreste zum Vorschein kamen...es gibt Patienten, die reagieren auf das Nahtmaterial mit Granulombildung, d.h. der Körper bildet wie eine "Schutzhülle " um den Fremdkörper um sich davor "zu schützen". Ich vermute, es sind resorbierbare Vicrylfäden genommen worden...die lösen sich auf und nach ca. 70 Tagen sind sie verschwunden. Aber, wenn du auf das Nahtmaterial eben reagierst, dann sollte man vermeiden, es zu benutzen....ich hoffe doch, das alle Fadenreste entfernt wurden mittlerweile.....


    Wenn ich mir das letzte Bild mit der Naht anschaue, gefällt mir das Loch an der einen alten Wundstelle nicht, ich drück dir gaaaanz feste die daumen, das es nun heilen wird, aber....ich weiß nicht so recht....


    Klär doch bitte mal ab, was die mitterweile an Abstrichen genommen haben, was dabei rausgekommen ist, bitte um die Erstellung eben eines Antibiogrammes, die sollen endlich mal gucken, was für Keime da drin sind und sollen ein entsprechendes Antibiotikum ausfindig machen!!!Das gibts doch gar nicht!!!!


    Wechsel ev. mal zu einem Spezialisten, einem handchirurgen!!!


    Ebenso gefällt mir nicht, das das immer wieder zugenäht wird!! Das müßte nach meinem Empfinden sekundär zuheilen....von innen nach aussen mit großzügiger Wundtoilette....


    Liebe Grüße @:) :)*

    hallo pongo,


    ja, leider, aber ich hoffe, dass es sich nun bald erledigt hat!

    Zitat

    Hast du da einen MRSA in der Wunde?

    laut den ersten zwei abstrichen habe ich staph. aureaus (den ganz normalen) und so einen der sich irgendwas mit pseudomonas nennt drin gehabt. das ergebnis vom letzten abstrich weiß ich noch nicht, wollte da mittwoch mal fragen.


    das antibiotikum spricht an, die entzündung ist ja wieder zurück gegangen.

    Zitat

    Du hattest am Anfang deines Fadens geschrieben, das immer wieder Fadenreste zum Vorschein kamen. [...]ich hoffe doch, das alle Fadenreste entfernt wurden mittlerweile

    ja, ein fadenrest wurde in der praxis in der das ursprünglich operiert wurde entfernt. ein paar tage später wieder ein fadenrest, beim niedergelassenen chirurgen. das waren nicht resorbierbare. danach hatte mein chirurg noch ein resorbierbaren tiefen fadenrest gefunden, wahrscheinlich von der kapselnaht. jetzt am freitag konnten keine fadenreste mehr gefunden werden. jetzt sind auch nicht auflösbare fäden drin, werden also irgendwann nächste woche entfernt.

    Zitat

    Wechsel ev. mal zu einem Spezialisten, einem handchirurgen!!!

    ich bin grad bei handchirurgen in behandlung.

    Zitat

    Ebenso gefällt mir nicht, das das immer wieder zugenäht wird!! Das müßte nach meinem Empfinden sekundär zuheilen....von innen nach aussen mit großzügiger Wundtoilette....

    ja, wollte der oberarzt ja erst machen. er sagte erst, er mache auf und lässt das dann auf und in einer weiteren op mache er dann erst wieder zu. während der op entschied er sich aber dann doch, bis auf die eine kleine stelle zu schließen.

  • Anzeige

    Ok Jule,


    ..ev. müßte mal ein spezieller Abstrich genommen werden, ein sogenannter "PCR-Abstrich" bzw. eine PCR-Untersuchung...es kann sein, das im normalen Abstrich keine Erreger nachgewiesen werden können, sondern erst eben mittels der PCR......frag danach....bleib dran...irgendwie scheinen die mir das bei dir nicht so recht ernst zu nehmen.....ich finde, das Ganze dauert schon vieeel zu lange und es ist bis jetzt kein Fortkommen zu sehen.....Jetzt heisst es "Butter bei die Fische"....lass dich nicht mehr mit Halbherzigkeiten abspeisen!! Soll es soweit kommen, dass der ganze Unterarm aufgeschnitten wird!!???


    Hier mal ein Link zu Erregern und deren Nachweis......da ist auch die PCR-Untersuchung dabei!!!


    http://www.edizin.de/de/a-z/behandlung-von-a-z,s-bE-fN.mikrobiologische-untersuchungen.html

    Zitat

    ..ev. müßte mal ein spezieller Abstrich genommen werden, ein sogenannter "PCR-Abstrich" bzw. eine PCR-Untersuchung...es kann sein, das im normalen Abstrich keine Erreger nachgewiesen werden können, sondern erst eben mittels der PCR.

    aber es wurden doch keime nachgewiesen.

  • Anzeige