• Abszess entzündet sich immer wieder

    Hallo, ich wurde im April am Handgelenk operiert ( Ganglion )eine Woche nach dem Fädenziehen hat sich ein Nahtpunkt leicht entzündet, sodass ich nochmal zum Handchirurgen gegangen bin. Dort wurde dann noch ein vergessener Fadenrest mit einer Pinzette entfernt und es wurde gesagt, dass es jetzt wieder besser werden sollte. 3Tage später hatte ich einen…
  • 1 Antworten

    schade... :-(

    Zitat

    Vielleicht, maximal wenns mit Krankenstand einher geht.

    ich brauch ja keine AU, studieren kann ich trotzdem...und für meinen job beim bäcker brauch ich das auch nicht...lohnfortzahlung – nicht mit meinem chef! ;-)


    mir wurde aber anfangs ne AU angeboten. jetzt mehr interesse? lol.

    Zitat

    Nee lass mal, ich fahr in 8 Wochen in die Reha. Da will ich was machen können, und da hindert mich sowas an der Hand dran ;-)

    mmh, schade. aber 8 wochen, sind doch noch lang, bis dahin ists sicher/vllt. verheilt! o:)

    Mit Krankschreibung vielleicht. Weil wenn schon Krankschreibung, dann lieber mit sowas als mit, was weiß ich, gebrochenem Wirbel.

    Ich dürfte mir sowas gar nicht arbeiten und da ich dieses Jahr schon 4 Woche krank war und noch 3-4 wegen der Reha mindestens folgen – ich verzichte ;-D


    Zumal ich genug eigenen Mist habe der mich beschäftigt ;-)


    Ich lehne dankend ab ;-)

    ich lehne auch ab...hab ähnliches zu bieten...leider.....


    ich finde auch dass es echt besser ausssieht.....wie geht's mit der Bewegung?? wahrscheinlich ned so prickelnd.... :-(

    schade mellimaus21, aber kann ich verstehen.


    ich darf ja auch nicht ins labor und beim bäcker, so mit lebensmitteln, darf ich ja auch nicht arbeiten, aber eine AU brauch ich nicht abgeben.


    just_looking? also los, wohin soll ichs schicken? eine AU bekommst du sicher, du brauchst deine hände ja auch für deine arbeit!

    Zitat

    wie geht's mit der Bewegung??

    finger gut! handgelenk ist offiziell noch nicht "freigegeben" vom doc. versuche es aber ab und zu.ich glaube, wenns wieder gut ist, wirds schwer die schonhaltung, die ich seit 3 monaten "erlernt" habe wieder abzulegen...


    beim beugen/strecken "bewegt" sich die wunde ja mit. dann tuts natürlich mehr weh. die stelle ist mega empfindlich, die wundränder darf man nur angucken. der doc entschuldigt sich schon immer, wenn er es vorsichtig säubert... nervenschmerzen, nach zu viel bewegung, kommen auch dazu. das übliche.

    Zitat

    beim beugen/strecken "bewegt" sich die wunde ja mit.

    das hört sich jetzt an, als würde ich das können...beugung und streckung gehen nur minimal, ein paar grad in beide richtungen...ich bin steif, wie ein brett!

    Also ich verzichte. Ich war 6 Wochen nach einer Abszessausräumung daheim. Ohne Wundheilungsstörungen, dafür ein kleiner Narkosezwischenfall.


    Ich will sowas nie, nie wieder. Da würde ich lieber 2 Mal Jahresurlaub herschenken, dafür gesund bleiben. Also nein danke ;-D

    Zitat

    Es ist ja die linke Hand,

    also ich bin linkshänderin, leider...

    Zitat

    Ja Jule, da kommt echt noch harte Arbeit bei der Physio auf dich zu.

    leider, wenn ich doch nur schon soweit wäre...

    Da ich dank sehr penetranter Volksschullehrerin hauptsächlich Rechtshänderin bin entfällt bei mir ja damit wohl die Krankschreibung und daher auch meine Grundvoraussetzung dir das abzunehmen.

    Zitat

    und daher auch meine Grundvoraussetzung dir das abzunehmen.

    so ein mist aber auch... :(v


    nee, jetzt mal ohne flachs, sowas wünsche ich keinem. :|N die ganze sache ist nur noch nervig! ist mir mittlerweile schon fast peinlich, dass ich dafür immer noch zum arzt muss. dem koste ich ja auch nur noch geld... %-|

    So ist das bei chronischen Sachen, da isz man nicht der beliebteste Patient der Praxis ;-)


    Ich habe heute auch das Formular für die Einstufizng chronisch krank beantragt, weil mir die zusahlungen auch einfach ins Geld gehen ...