• Abszess entzündet sich immer wieder

    Hallo, ich wurde im April am Handgelenk operiert ( Ganglion )eine Woche nach dem Fädenziehen hat sich ein Nahtpunkt leicht entzündet, sodass ich nochmal zum Handchirurgen gegangen bin. Dort wurde dann noch ein vergessener Fadenrest mit einer Pinzette entfernt und es wurde gesagt, dass es jetzt wieder besser werden sollte. 3Tage später hatte ich einen…
  • 1 Antworten

    nee, beim zahnarzt noch nie, für ne füllung. schon nicht als kind, spritzen sind doofer. hihi. um die weissheitszähne auszugraben, oh ja, da sag ich nicht nein. ;-D


    ja, dass mit dem scharfen löffel hat auch nur ohne betäubung funktioniert, weil ich nicht wusste wie doll das wehtut...ich habe etwas mehr auf das eisspray vertraut. nie wieder! er hätte das aber nicht betäubt, weil es zu infiziert war und die betäubung nicht gewirkt hätte...


    er wollte ätzen, wenn die ganze wunde hautniveau erreicht hat, unten ist ja immer noch ein wenig tiefer. keine ahnung, wann das so weit ist...

  • Anzeige

    Jule, du bist echt ein seltenes Exemplar :)^


    Wächst der Überschuss weiter?


    Mir kommt die Wunde wieder etwas belegter vor.


    Hoffentlich hast du es bis Weihnachten wenigstens zu @:)

    nee, ist nicht wirklich mehr geworden.


    ja, es hat sich wieder etwas mehr fibrinbelag bilden wollen, hält sich aber noch in grenzen und solange es trotzdem kleiner wird, ists denke ich, nicht so schlimm.


    weihnachten. puh. ich hoffe ja auf ende november. pünktlich zu meinem geburtstag, wäre ja mal toll. lol. :-)

    Ich hab mal nen Arzt K.O. geschlagen, als er mit dem scharfen Löffel ohne Vorwarnung in meiner infizierten Wunder rumgepopelt hat.

  • Anzeige

    devil, so richtig k.o.? das fällt unter berufsrisiko, denke ich. hi hi hi. ]:D


    bei mir ist der auch so ein bisschen in deckung gegangen, ich dachte ja, dass er nix von dem ekligen zeug abbekommen möchte. aber jetzt weiss ich warum. lol. ;-D


    devil, gewalt ist keine lösung! ]:D ]:D ]:D


    ich hab nur immer "ui,oh, wir sind jetzt aber fertig." gesagt/jammert. während der doc, wie ein angagierter eisdielenverkäufer die wunde ausgelöffelt hat. diese scharfen löffel sehen n bissel so aus wie winzige eiskugellöffel, find ich. ;-D

    Am Anfang tats zwar heftig weh, aber ich konnte noch die Zähne zusammenbeissen. Aber als er dann anfing, mit dem Ding auch noch die Wundränder anzufrischen, da ist mir die Faust ausgekommen. Und der Doc ging zu Boden. Er hat es mir aber nicht übel genommen. Hab mich auch sofort bei ihm für die Reflexwatschn entschuldigt.


    Er meinte nur ich hab nen guten linken Haken. Och, meinte ich dann nur. Ich bin Rechtshänder. ]:D

  • Anzeige

    Ich denke nicht das das bis Ende November schon zu ist, dafür geht das unten zu langsam zu, das wird wohl noch bis Ende des Jahre drauern ggf auch noch länger ...

    mmh. ich hoffe doch nicht, dass es noch so lange dauert. wäre doch wirklich schön, wenn ich endlich damit durch wäre.


    in geduld habe ich mich genug geübt. da würde ich mit einer 1++++ bestehen. ;-D


    ich hoffe immernoch auf ende nov., allerhöchstens anfang dezember.


    die hoffnung stirbt zuletzt! ;-D


    ??meine oma würde jetzt "hoffen und harren, hält manchen zum narren!" zu mir sagen.lol.??


    mal schaun... %-|

  • Anzeige

    Ärzte-KO...


    Da fällt mir eine kleine Geschichte ein: vor einer grösseren gyn. Operation bekam ich eine Spinalanästhesie. Die Ärztin bat mich, mich auf dem Schragen so hinzusetzen, dass ich die Beine auf der Längsseite herunterhängen lassen konnte. Den Op.-Pfleger hiess sie, sich vor mich hinzustellen, damit er mich "auffangen" kann, falls die Spritze SO schnell wirkt und ich das Gefühl verliere, bevor Frau Doktor und er mich hinlegen.


    Frau Doktor liess also den Schragen etwas in die Höhe fahren, suchte tastend die beste Einstichstelle. -Atmen Sie tief ein, Frau Koltrast, wenn sie ausatmen, steche ich. Das tat sie und mein rechtes Bein fuhr in die Höhe und mit dem Knie traf ich just in des Pflegers Familienglück. Der Pfleger wechselte die Farbe und konnte sich mit Mühe und Not auf den Schragen neben mich fallen lassen - sonst wäre er zu Boden gegangen. Ich entschuldigte mich tausendfach und dunkelrot im Gesicht. Frau Doktor fasste sich zuerst, kümmerte sich um den Pfleger und sagte: -Nicht SIE haben sich zu entschuldigen, sondern ICH. Leider habe ich den Nerv getroffen, weil ich zu nahe dran war mit der Spritze. Wollte die Anästhesie BESONDERS gut setzen, weil die Op. ja lange dauern wird. (Ich hatte noch fast ein halbes Jahr tierische Rückenschmerzen an der Stelle. Der Nerv war dauerbeleidigt.)

    Auweia, der arme Pfleger und auch du Arme, wenn du noch soooo lange Schmerzen hattest. Tjo, manchmal leben die Mediziner gefährlich. ]:D ]:D


    He he, kann mich noch dran erinnern, als bei uns auf Station, ich war damals Lernschwester, ein Alki im Delier ausgeflippt ist und mit einer Bettpfanne auf mich losging. Ich duckte mich und "klong" traf der Patient den diensthabenden Arzt, der gerade hinter mir aufgetaucht war. ]:D ]:D

    hi hi hi. koltrast, da hast du ja auch gut getroffen! der arme pfleger, der musste es wieder ausbaden, was die frau doktor angerichtet hat. lol. das du davon so lange beschwerden hattes ist mies. :(v


    devil, da lebst du ja selbst auch gefährlich, aber hast ja gut reagiert und bist in deckung gegangen. der doc wird dir sicher dankbar gewesen sein. he he. hoffentlich war die bettpfanne noch leer gewesen. ]:D

  • Anzeige