• Abszess entzündet sich immer wieder

    Hallo, ich wurde im April am Handgelenk operiert ( Ganglion )eine Woche nach dem Fädenziehen hat sich ein Nahtpunkt leicht entzündet, sodass ich nochmal zum Handchirurgen gegangen bin. Dort wurde dann noch ein vergessener Fadenrest mit einer Pinzette entfernt und es wurde gesagt, dass es jetzt wieder besser werden sollte. 3Tage später hatte ich einen…
  • 1 Antworten

    hier noch das aktuellste foto von gestern.

    Zitat

    die wunde ist unverändert, gefällt ihm natürlich nicht.

    http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/501ofigur8xw9.jpg


    naja, es wurde, wenn ich die fotos mit denen von dem letzten monat vergleiche, etwas größer.

    Oh Jule, ich lese hier immer still mit, weil ich keine gescheiten Vorschläge machen kann. Wieder einmal kann ich Dir nur alles Gute wünschen und auch dass Du jetzt endlich GUT verarztet wirst auf der Handchirurgie. Du tust mir SO leid - aber das nützt Dir nichts, ich weiss. Ich hoffe, dass Dir Zuversicht und Humor erhalten bleiben, das ist schon viel. Von Deiner Geduld und Tapferkeit können wir uns alle eine Scheibe abschneiden. Zum Glück kannst Du trotzdem arbeiten, Du scheinst Deinen Beruf zu lieben.

    Jule, ich denke weiter an dich.


    Du hast so ein unglaubliches Pech.


    Unfassbar !


    Sei weiterhin so tapfer und zuversichtlich.

  • Anzeige

    Oh Mann. Ich lese auch schon ewig "still" mit und kann gar nicht glauben was dir alles passiert. Du bist sehr zäh wie du das alles wegsteckst :)^ :)= .


    Drücke alle Daumen, dass es dir bald besser geht. Und schliesse mich Grauamsel an, schneide mir eine Scheibe von deiner positiven Einstellung ab. :)^

  • Anzeige

    huhu,


    bin schon wieder da von meinem ausflug! lol.


    danke euch allen für die lieben worte! :)

    Zitat

    Zum Glück kannst Du trotzdem arbeiten, Du scheinst Deinen Beruf zu lieben.


    Grauamsel

    ich bin studentin, das kann ich nun wirklich nicht arbeiten nennen, aber zur uni kann ich zum glück trotzdem. meinen nebenjob beim bäcker mache ich schon seit juni nicht mehr...zum glück habe ich da immer was auf "die hohe kante" gelegt, so für schlechte zeiten. *grins*


    so zum heutigen termin.


    joa, was soll ich sagen. jeder arzt sagt was anderes. puh. da soll man nochmal mitkommen.


    zur linken hand mit der wunde:


    der arzt findet es natürlich nicht gut, dass die wunde schon so lange besteht. seine worte waren: "wissen sie was? das mach ich ihnen zu!" joa, gut, da sind sie nicht der erste, dachte ich mir... ich habe ihm den ganzen verlauf natürlich geschildert, aber er ist fest davon überzeugt das hinzubekommen.


    und ich habe nach seiner überzeugungskraft zugestimmt. ich hoffe, ich werde diese entscheidung nicht bereuen.... %-|


    er meinte, hauttransplantationen funktionieren sehr selten an dieser stelle...gut zu wissen. lol.


    er möchte die wunde gerne gründlich! säubern, ausschneiden und sekundär neu vernähen. dazu muss er meine narbe noch etwas länger machen und eventuell auch mit hautverschiebung bedecken....


    das ganze wird wieder mit der achselbetäubung gemacht. kenn ich ja schon...


    das ganze spektakel erwartet mich nächste woche donnerstag ab 9:00h. vllt. habe ich es ja dann bald geschafft. hoffentlich.


    zur rechten hand:


    das war ja eigentlich der hauptgrund, warum ich so schnell zu dem handchirurgen sollte.


    er hat sich den befundbericht angesehen und naja, scheinbar ist es nicht soo dramatisch, wie es mir mein arzt erzählt hat. keine ahnung...


    der arzt meinte, nur dass in einem mrt die strecksehnen nicht gut beurteilt werden können, da die so dünn wie ein blatt papier seien. es könnte also sein, das die doch etwas abbekommen haben.


    die festgestellte bandruptur und den kapselriss dazu hat er sich garnicht geäußert. ist also vllt. garnicht so wild?


    mein arzt findet es ja wild, da ich die finger nicht voll strecken kann.


    er möchte da zuerst noch abwarten und ich habe von ihm eine verordnung zur ergotherapie bekommen. ich muss dafür auch immer extra nach bochum fahren. er hat mir zwei zur auswahl gegeben, die komplett nur hände behandeln. er sagte, wenn dann bekommen die das dort hin! wenn nicht, dann muss das auch operiert werden.


    hoffen wir mal, dass das ohne op funktioniert. das wäre toll!


    in der ergopraxis habe ich für jetzt donnerstag meinen ersten termin, insgesamt 10x bis jetzt verschieben bekommen, 1-2mal pro woche.


    er guckt sich die rechte hand am op tag auch nochmal an, da sollte ich ja dann schon mindestens 2 ergotermine gehabt haben...


    joa, erhlich gesagt habe ich ein bisschen angst, die falsche entscheidung getroffen zu haben. ":/


    morgen muss ich wieder zu meinem arzt, mal sehen, was der sagt. er war ja schon letzten monat für einen erneuten versuch...ich weiß, nicht... allerdings will ichs endlich zu haben...ohmann.

    Puh, Jule... eine "falsche" Entscheidung kannst du da ja schon gar nicht mehr treffen. Ich glaube, ich hätte auch zugestimmt.


    Mehr als "viel Glück" kann man da kaum noch wünschen... :)*

    Jule ich lese auch schon länger hier mit, hatte im Oktober eine Wundheilungsstörung nach Kaiserschnitt und hatte echt Angst, dass sich die Wunde (wurde dann offen gelassen) nicht mehr verschließt, aber ich hatte Glück und musste nicht ganz so geduldig sein, wie Du. Es ist zwar immer noch nicht so, wie es sein sollte, aber soweit verheilt.


    Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass die erneute OP Dir hilft!!!! Ich bewundere Deine Geduld und vor allem Deinen Galgenhumor so sehr!!!!

  • Anzeige

    Was ein Akt... Aber schön, dass sie zweite OP erstmal auf Glatteis gelegt wurde! Ich drücke dir die Daumen für die Langzeitsache!

    nandana:danke dir!:)


    ein fan von der erneuten op bin ich jetzt wirklich nicht. der macht die narbe und wunde jetzt noch größer und wenn das nicht funktioniert, dann fängt das spielchen von vorne an.


    ich meine, genug arm ist ja noch übrig. jeder darf mal schnippeln...lol.


    nee, im ernst, es kann schief gehen. es kann auch gut gehen. die wunde wurde wieder etwas größer, die jetzige therapie hat ihre grenze erreicht. mein arzt wollte einen erneuten eingriff am liebsten schon viel eher. dieser arzt sagt auch, dass das nicht länger offen sein sollte.


    also werde ichs nochmal versuchen.


    ihr seht, ich versuche es mir schön zu reden...


    puh. handmodell kann ich jetzt wohl vergessen. so ein mist. hi hi.


    adrenalinjunkie:danke auch dir! :)


    das mit der geduld...ja, die habe ich, weil ich muss und ehrlich gesagt, habe ich mich an die wunde, wie das aussieht, gewöhnt.


    schön, dass das bei dir etwas besser gelaufen ist. ich hoffe, dass es bei dir weiterhin gut heilt! :)*


    ____


    noch was worüber ich mich gerade maßlos geärgert habe.


    der arzt möchte auch die op berichte haben, ist klar. er will ja genau wissen, was gemacht wurde.


    ich sollte die also für ihn anfordern.


    den dreizeiler von der ganglionop, den hat ja auch mein arzt. kein problem.


    die beiden berichte aus dem krankenhaus, also die defektdeckung von juli und die revision im august, die hat mein arzt ja auch immer noch nicht...lustig ich weiß.


    naja, ich habe dann vorhin nochmal im kh angerufen und die berichte erneut angefordert.


    die dame hat ja wirklich einen schnippigen ton drauf, unfassbar. "ja, wofür wollen sie die denn, wir geben sowas nicht einfach raus!" ist doch mein gutes recht den bericht von meiner op zu bekommen, oder nicht? und wenn ich mir damit die wohnung tapeziere...hallelujah. naja, ich war ganz freundlich geblieben und habe der guten dame erklärt, dass der arzt den gerne hätte..."ja, das muss noch gegengezeichnet werden, ich schick das dann erst los!" mal sehn, ob die diesmal ankommen. lol


    in der praxis, wo ich die ganglion op habe machen lassen, war der ton viel netter. die dame hat sich allerdings recht doof gestellt.


    ich wollte den bericht von wohlgemerkt april 14 und die will mir da einen erzählen, dass der eventuell noch garnicht geschrieben ist. lol. dabei hat mein arzt den doch auch schon...ist zwar nur ein sehr sehr kurzer bericht, aber najaaa.


    dann habe ich den arzt genannt und musste für die doch glatt die faxnummer googlen. okay. kein problem.


    wahnsinn, dass das immer so ein kampf sein muss.

    danke dir, choupette. :)


    ja, finde ich auch. der ist wenigstens nicht zu voreilig...


    hoffentlich wirds mit der ergo wieder klappen, sonst bin ich auch da dran.

  • Anzeige

    Die beiden Handchirurgen in Bochum kann ich nicht empfehlen. Da war ich letztes Jahr so schlecht würde ich schon lange nicht mehr behandelt

    Zu Deinem Beitrag von 12.05


    Ich "dachte", dass Du irgend einer Arbeit im Labor nachgehst - und das ist doch Arbeit, auch wenn es "nur" Forschung ist. Ich glaubte auch, gelesen zu haben, dass Du jüngere Studis unterrichtest. Kann mich jedoch auch täuschen. Auf jeden Fall ist Uni Arbeit - leider verdienst Du (noch) nichts damit.


    Das wegen dem Job in der Bäckerei wusste ich - wäre Deinen Händen ja immer noch nicht zuzumuten.


    Kannst Du vielleicht Nachhilfe geben, wenn Du Dich finanziell ganz alleine über Wasser halten musst?

    Zitat

    Die beiden Handchirurgen in Bochum kann ich nicht empfehlen. Da war ich letztes Jahr so schlecht würde ich schon lange nicht mehr behandelt


    Mellimaus21

    mmh. das tut mir leid mellimaus. ich kann bisher nichts schlechtes über die praxis sagen. ich war um 8:00h da, laut meinem kärtchen hatte ich um viertel nach den termin. die arzthelferin meinte dann, ob ich wisse, dass ich erst um 8:45h den termin hätte und der arzt wäre auch noch nicht da

    , das würde dauern.


    da hatte die arzthelferin in der praxis von meinem arzt den termin falsch aufgeschrieben.


    war gerade im wartezimmer, da wurde ich dann doch aufgerufen von dem anderen arzt.


    joa, der war jetzt in ordnung.


    was ist den bei dir falsch gelaufen?


    ich kann auch so zu der "menschlichen patientenbehandlung" von den bisherigen ärzten nichts schlechtes sagen.


    die praxis soll sonst ganz gut sein. allerdings hatte der erste arzt und das kh auch eine gute reputation.


    grauamsel:


    ich hatte im november praktikumsaufsicht bei den erstis, da habe ich aber auch nur aufgepasst oder tipps gegeben etc.- ist für mich keine arbeit, sondern spaß.


    ja, ich habe eine übungsgruppe, die ich betreue dieses semester. das sind zwei std. die woche und ich gehe da mit denen die übungsaufgaben durch, wir besprechen fehler und üben halt. auch keine arbeit für mich (ich lass die ersties arbeiten..muhaha) und dafür bekomme ich kein geld, das mache ich freiwillig.


    die uni ist allerdings nicht mit der arbeitswelt zu vergleichen. würde ich jetzt arbeiten gehen und nicht mehr studieren, dann hätte ich echt auch noch angst um meinen job. so lange, wie ich "krank" wäre.


    in meinem fach gibt es keine vorlesunganwesenheitspflicht, ich kann auch, wenn ich nen arzttermin habe, einfach nicht zur uni und das dann zuhause machen oder später los oder früher gehen etc.


    nur zu den übungsstunden da muss ich erscheinen, kann ja meine ersties nicht vernachlässigen! ;-)


    mit der bäckerei wäre es auch meinen kollegen nicht zuzumuten. da habe ich immer die spätschichten, wir putzen dann den laden. ich könnte nie im leben die ganzen stühle reinschleppen, den laden wischen, theken putzen etc.. wir sind da immer nur zu zweit, wenn man da ist muss man anpacken können!


    das finanzielle geht schon. ich habe erspartes, muss keine miete zahlen, nur lebensmittel etc. . "verdiene" durch youtube etwas und bekomme noch rente! lol.


    naja und ne nette mutti habe ich auch! ;-)


    joa, meinen job vermisse ich trotzdem.

  • Anzeige