• Abszess entzündet sich immer wieder

    Hallo, ich wurde im April am Handgelenk operiert ( Ganglion )eine Woche nach dem Fädenziehen hat sich ein Nahtpunkt leicht entzündet, sodass ich nochmal zum Handchirurgen gegangen bin. Dort wurde dann noch ein vergessener Fadenrest mit einer Pinzette entfernt und es wurde gesagt, dass es jetzt wieder besser werden sollte. 3Tage später hatte ich einen…
  • 1 Antworten

    Es geht ja gut vorwärts, echt toll :)^


    Wie meinst du das mit der Haut?


    Über der Narbe ist Haut, aber glatt wird es nicht mehr werden.


    Oder meinst du eine andere Stelle?


    Auf dem Bild ist an der Stelle, wo das Transplantat war, ein kleiner "Strich".


    Ist das ein Kratzer? Oder, was ich nicht hoffe, wieder ein Fadenrest?

    toll....die Wunde ist wirklich ordentlich.... Leukasekegel wirken hat doch.....und, es ist von fall zu fall verschieden....und Langzeit Studien hin oder her....es zählt jetzt nur was bei dir hilft.... wie lange musst du das Cefurax noch nehmen..... und mir geht's genauso wenn ich das zeug nehmen muss....Kopfschmerzen...Übelkeit Schwindelgefühl..... ca 20 min nach der einnahme.....dauert so knapp ne stunde, dann alles paletti....bis zur nächsten einnahme....


    drück dir weiterhin die Daumen, dass es so gut weiter geht.....

    Zitat

    Wie meinst du das mit der Haut?

    na, in der wunde bildet sich ja nun endlich granulationsgewebe. an der oberen stelle ist allerdings nun zuviel, heißt es guckt oben schon über den wundrand. der doc nannte das "wildes fleisch". habe das im netz gegoogelt, das ist nix schlimmes, aber ich habe gelesen, dass sich darüber schlechter haut bildet. die epithalisierung setzt ja im normalfall ein, wenn das granulationsgewebe auf hautniveau ist. an einer stelle ist es aber schon drüber. im netz steht, dass das überschießende gewebe entweder weg geätzt (aua), abgetragen (aua) oder mit druck behandelt wird....der doc ignoriert es ja z.z., weil die wunde nicht gleichmäßig hochwächst.


    ich hoffe ja, dass sich das alleine reguliert.


    ja, dass das nicht glatt wird ist klar, beim oberen stück merke ich ja auch wenn ich drüberstreiche, wie hart sich die narbe anfühlt...ect. das ist klar. dafür wurde jetzt schon zu oft dran rumgeschnippelt...aber ich meinte nicht die narbe darüber, sondern das neue gewebe in der wunde.

    Zitat

    Auf dem Bild ist an der Stelle, wo das Transplantat war, ein kleiner "Strich".


    Ist das ein Kratzer? Oder, was ich nicht hoffe, wieder ein Fadenrest?

    nee, kein fadenrest, kein kratzer. das ist die narbe, da muss es eingeblutet haben. oder so...

    bei mir wurde mal das wilde fleisch mit nen Ätzstift behandelt...... jeah...das hat s...weh getan...weiß gar nicht ob das noch aktuell ist.....die Ärztin war damals...vor ca 5 jahren schon geschätzte 105....grins.....

    ja,man sieht nun verbesserung, auch wenns trotzdem noch ziemlich langsam läuft,aber es läuft! das ist gut. :)

    Zitat

    wie lange musst du das Cefurax noch nehmen.

    noch 5 tage. der geschmack von den dingern ist so widerlich, das finde ich sogar schlimmer, als die kopf- und magenschmerzen...lol. naja, solange es alles tötet, was es töten soll! %-|

    Zitat

    bei mir wurde mal das wilde fleisch mit nen Ätzstift behandelt...... jeah...das hat s...weh getan...weiß gar nicht ob das noch aktuell ist.

    uhh, ja, dass das weh tut glaube ich. im netz findet man das noch als therapievorschlag. ist silbernitrat mit dem das gemacht wird. möchte ich jetzt nicht unbedingt auf einer wunde haben. ??zumal ich weiß, wie es sich anfühlt, wenn man mit säure in berührung kommt...autsch.??

    Ah, jetzt weiss ich was du meinst.


    Ja, am besten einfach abwarten und dann lieber mit Druck probieren.


    Hauptsache keine erneute Wunde!

    das mit dem druck muss ich dem arzt noch nahelegen. heute sah die unde auch recht gut aus. das granulationsgewebe ist oben in der wunde immernoch am "wuchern".


    der doc meinte:" mensch, erst wollte es garnicht und jetzt will es zu viel, entscheiden sie sich doch mal! lol.


    für mich ists ja besser zu viel, als zu wenig. der arzt meinte heute, dass man das eventuell wegätzen muss, also so wie es bei leuchtfeuerchen auch schon mal gemacht wurde...och nö, keine lust.


    er hat wieder drei kegel reingemacht, aber nur im unteren bereich. und dann beim fast raus gehen, meinte er ganz vorsichtig, dass man nun vllt. nochmal über eine hauttransplantation nachdenken könnte...ähm nö, lieber nicht...


    naja, freitag darf ich wieder hin und heute hat er gleich gesagt, dass es nächste woche auch so läuft mit den terminen. konnte diese also schon heute festlegen, so bekommt man wenigstens keine falsche hoffnung. lol.

    mich auch! :)

    Zitat

    Wegen dem Wegätzen... Gibts da keine andere Lösung?

    laut dem world wide web wird sowas entweder mit silbernitrat weggeätzt, chirurgisch abgetragen oder manchmal bildet es sich von allein zurück, wenn man mit druck verbindet. ich bin erstmal für letzteres.

    bei mir hätte das wegätzen außer schmerzen ned viel gebracht.....


    da gibt es noch was....irgendwie so ein Gelee artiges Flies oder Pflaster artiges Teil....


    hört sich jetzt ziemlich komisch an..... aber das hat mir damals die Wundterapeutin empfohlen bzw sogar rauf gemacht.....schlag mich tot, aber ich kann mich nicht mehr genau erinnern...ist schon laaange her....ich muss sie beim nächsten besuch fragen....


    Hautverpflanzung...mhm.... ich glaub ich würd da noch a bisserl warten, wie der Heilungsverlauf weiter geht...besonders, wenn du das cefurax ab gesetzt hast....dann ists ja interessant, ob der keim auch wirklich tot ist....


    Aber es ist doch schön wenn du endlich fortschritte erkennen kannst!!! :)= :)=

    habe komischerweise 1-2 mal im jahr nen abzess. ich bearbeite die dann 2 mal täglich mit ner großen kanüle. mit 1,2mm durchmesser. bei der dicke kann der eiter problemlos ablaufen. dadurch das dann nix mehr da ist heilt das bei mir immer gut ab :)