Angeschwollener Lymphknoten am Hals

    Liebe Med1-Community,


    seit einigen Jahren habe ich einen immer wiederkehrenden Lymphknoten


    auf der rechten Seite meines Halses. Dieser ist recht klein und schmerz


    seit jeher auch nicht.


    Mittlerweile habe ich aber auch ein leichtes Kribbeln in der rechten


    Gesichtshälfte. Dies ist kaum spürbar und doch merke ich, dass da


    etwas gereizt ist. Darüber hinaus hatte ich das erste Mal in meinem


    Leben vor einigen Wochen Migräne mit Visionen. Danach sind diese


    aber nicht wieder aufgetreten.


    Was mich momentan plagt, ist etwas anderes. Seit einigen Monaten


    habe ich ebenfalls auf der rechten Seite einen verspannten Nacken.


    Manchmal strahlt der Schmerz auch bis hin zu meinem rechten Arm.


    Die Leiste, Hüfte und die Lenden auf der rechten Seite sind ebenfalls


    betroffen.


    Da die leicht unangenehmen Schmerzen seit einigen Monaten anhalten,


    habe ich etwas im Internet recherchiert (Ja ich weiß, man sollte das nicht


    unbedingt immer machen) und bin dabei natürlich auf Lymphdrüsenkrebs


    gestoßen. Ich mache mich jetzt die ganze Zeit über verrückt.


    Hinzu kommt, dass ich auf der rechten Seite seit einigen Jahren einen


    mehr oder weniger kaputten Backenzahn habe. Kann es sein, dass der


    Backenzahn eine Entzündung hervorgerufen hat und somit für die ganzen


    Symptome verantwortlich ist?


    Ich habe zwar morgen einen Arzttermin und doch würde ich mich über eure


    Meinungen freuen. Vielleicht hatte jemand von euch ähnliche Symptome.


    Gerade im Augenblick male ich mir natürlich die schlimmsten Dinge aus.


    Liebe Grüße und danke für eure Hilfe

  • 2 Antworten

    Lymphdrüsenkrebs kann ich da nirgends erkennen.


    Der Zahn, die angst und verspannungen wären da eher Auslöser. Sind ja lauter verschiedene Sachen die mal wohl nur durch angst zusammen bringen kann auf eine Ursache