• Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    caj

    Zitat

    @ Doc Schüller


    Ich stelle nun zum zweiten Mal die Frage: Wo ist der Ausknopf ??? Doc? Wo bist Du?

    Nur so nebenbei:


    Es ist seit vielen Jahren üblich Doc Schüller mit "SIE" anzusprechen, wie er es auch mit uns zelebriert!

    Hier mal ein kurzer Erfahrungsbericht zu den Nebenwirkungen der Impfung: Ich kann natürlich nur für mich persönlich sprechen, da jeder Mensch bekanntlich anders reagiert.


    Also am Donnerstag habe ich mich entschlossen mich doch impfen zu lassen, da ich durch Vorerkrankungen besonders gefährdet bin. Ich hatte zuvor mit meiner Hausärztin und mit meinem Neurologen gesprochen und beide meinten, ich sollte mich dringend impfen lassen.


    Ich reagiere im allgemeinen sehr empfindlich auf Medikamente und besonders Impfungen. Aber es ist nichts schlimmes passiert. Lediglich in der ersten Nacht, als ich mich im Schlaf auf den geimpften Arm gedreht habe, bin ich wach geworden, weil es weh tat. Der Arm war aber nicht geschwollen, sondern nur druckempfindlich.

    Aha

    Zitat

    WHO ruft zu internationaler Hilfe für Ukraine auf


    07.11.2009 - Nachdem die WHO am Montag die Lage in der Ukraine nicht als schlimmer, als (gändert durch die Posterin :-)) anders wo einschätzte (wir berichteten), fordert sie nun die Staatengemeinschaft dennoch zur Hilfe auf. Es fehlt einfach an allem: Medikamente, medizinisches Personal und Diagnosemittel. 109 Grippetote gibt es inzwischen, wobei wegen fehlender Labortests nicht 100-prozentig gesagt werden kann, ob es der H1N1-Erreger war. Nur 47 Fälle sind bereits bestätigt. "Angesichts der Situation in den besonders stark befallenen Gebieten im Westen des Landes können wir vermuten, dass wir es dort mit einer H1N1-Epidemie zu tun haben könnten", sagte Jukka Pukkila, Leiter der WHO-Delegation. Die WHO schätzt, das inzwischen über 763.000 infiziert sind. leider fällt auch ein viertel des medizinischen Personals aus, da auch Ärzte und Krankenschwestern Grippe haben. "Für eine Impfkampagne ist es in der Ukraine noch nicht zu spät", sagte Pukkila. Seit gestern unterstützen nun EU-Experten die Ukraine dabei, die Hilfe zu koordinieren, Empfehlungen zu geben und der Ursprung der Epidemie soll ermittelt werden. (Text: © Kiwi Vision, Daten: Ärzte Zeitung)

    http://www.schweinegrippe-h1n1.seuchen-info.de/


    Ist das nicht gefährlich, zu impfen, wenn rechts und links das Virus wütet?


    Wie ist es denn, wenn auf die frische Impfung direkt eine Infektion folgt?

    @ Rita:

    Danke für die Info. Ich wünsch dir, dass es weiterhin so bleibt:)*

    Zitat

    Bei uns in der Kinderklinik liegen mehrere Kinder einer Kita-Gruppe. Eins ist bereits verstorben, eins ist an die künstliche Lunge angeschlossen. :°(

    welche Klinik ist das? Wundert mich,dass es nicht in den Nachrichten kam.