Zitat

    Man denkt echt sofort an die SG zur zeit wenn man was hat..

    Ne du denkst sofort an die SG und machst dich selbst verrückt. Ich z.b. nicht.


    Nimm doch mal ein paar beruhigende Sachen ein, frag am besten mal eine Heilpraktikerin. Nicht jedes "weh wehchen" ist SG. :)D

    @ cyara

    Zitat

    aber dann frag ich mich, warum musste sich glaxo... dann von der haftung rausnehmen, wenn der impfstoff so sicher ist, dann müssten die doch auch nichts befürchten

    Das ist ein normaler Vorgang bei Pandemie-Warnungen. Die Regierung bestellt den Impfstoff (ist ja normalerweise nicht der Fall) und trägt deswegen einen Teil der Haftung.

    Hallo Missmelli

    mach Dich nicht so verrückt wegen der Impfung. Wenn ich mich innerlich für eine Impfung entschieden hätte, dann würde mich solches "Getratsche"der Presse wie jetzt wieder mit der Frau aus Weimar nicht erschüttern. Du kommst doch aus dem Gesundheitswesen, oder? Und da müsstest Du doch wissen, dass jede Impfung grundsätzlich erst einmal Nebenwirkung bis hin zum Schock hervorrufen kann. Bei der Frau weiss man ja gar nicht, was gewesen ist (ausser ihrer Vorerkrankung) und ob das zum Tod geführt hat. Alles nur Medienhascherei, passt ja jetzt wieder ins Thema der Deutschen und der Schweinegrippe. Zum anderen, wenn es im Hals kratzt, es muss nicht immer eine SG sein, es kann auch ganz normal ein Infekt oder Einbildung sein. Und wenn ein Virus zuschlägt, dann kommt es innerhalb von kurzer Zeit zu einer Verschlechterung des Gesundheitszustandes. Ich hatte selber im Sommer eine urplötzliche Grippe mit Fieber und Schüttelfrost, Kopf-u.Gliederschmerzen und einer Woche Krankschreibung und weiss eigentlich bis heute nicht, ob es die SG war.


    Ich persönlich mache mir auch mehr über die Spätfolgen der Schweinegrippeimpfung einen Kopf, nämlich dann, wenn keiner mehr drüber spricht. Denkt mal darüber nach. Was ist in einem Jahr oder zwei und die Fälle der Autoimmunkrankheiten nehmen zu??? Oder andere Erkrankungen? Keiner kann es dann mehr auf diese Impfung schieben, es sei denn, es tritt massenhaft auf.


    Das ist ähnlich wie bei Borreliose, weiss das mal nach, ist ein schwieriger Akt.


    Also mein Tipp an Dich, mach Dich nicht so verrückt, bilde Dir Deine eigene Meinung und wenn Du das Impfen für richtig hälst, dann tu es. Wenn ich innerlich von was überzeugt bin, dann tue ich es auch!!!!

    vorgestern hat sich ein kollege gegen sg impfen lassen, gestern hat er schon geröchelt u husten gehabt und heute kam er nicht zur arbeit.


    kann ich leider bestätigen, mehrere Patienten die siehaben impfen lassen liegen mittlerweile flach und sind krankgeschrieben....:-|

    Luzie

    ach ich bin ja nicht innerlich davon überzeugt.. echt nicht... ich weiss es einfach nicht..


    Die Erkältung kam mir jetzt grad recht.. wie wenns net sein sollte.. :-/


    Das es SG ist glaub ich auch net.. bin zwar stockheiser aber kein fieber und es kommt ganz langsam...


    Fühl mich auch net krank oder so.. nur eben bissl müde.. denk auch bei SG wäre es schneller gegangen.. hm..


    Naja werd jetzt gleic hzu meinem HA gehen und mir ihm reden.. ich muss mal mit jemand drüber reden.

    maikätzchen

    so gings meine freundin auch.. aber das kann bei der normalen grippe impfung genauso passieren. meine mama hat sich gegen normale grippe geimpft und sie war sterbenskrank 1 tag später und paar tage noch..

    Also meine komplette Familie und ih ( Personen zwischen drei und 55 Jahren) hatten bzw haben die Sschweinegrippe.


    Und ich fand die "normale" saisonale Influenza viel heftiger.


    Schweinegrippe war nicht so dramatisch: Fieber , geschwollene Drüsen , Schnupfen und Reizhusten . Die Kleine zusätzlich bisschen Durchfall.


    Nach 10 Tagen bin ich wieder zur Arbeit.


    Und ich muss dazu sagn , dass ich chronische Bronchitis und Allergien habe.


    Impfen lassen würde ich mich nicht , da zumindest Pandemroix Quecksilber und einen sog. Booster enthält.


    Diese Booster stehen im Verdacht Allergien und Autoimmunkrankheiten auszulösen und Quecksilber muss ja auch nicht sein.


    Grüße!

    @ luzi64:

    Zitat

    Und dann kam das, was mich stutzig machte, bei allen drei Impfstoffen musste zweimal geimpft werden ??? Ist es bei uns nicht so, dass nur einmal geimpft wird?

    ist wohl so, daß eine impfung reicht. das hat, nach dem, was ich gelesen habe, offenbar auch die experten verblüfft und - viel wichtiger - spricht gegen die theorie, wir hätten es hier mit einem komplett neuen erreger und/oder einer pandemie zu tun.


    das menschliche immunsystem kennt den subtyp bereits, der geistert in ähnlicher form immer wieder mal durch die gegend.


    daher ist unser immunsystem gar nicht so wehrlos und unvorbereitet diesem virus gegenüber, zudem reicht scheinbar eine impfung, gewissermassen zum auffrischen des immunsystems.


    aus diesem grund sind offenbar auch diesmal weniger die senioren gefährdet sondern stattdessen eher kinder und junge teenies...

    Ich denke auch, das die Frau nicht durch die Impfung (also durch die Inhaltsstoffe) gestorben ist. Die Frau war schon richtig krank vorher und ihr Herz wollte einfach nicht mehr.


    Aber vielleicht war sie an diesem Tag eben wegen der Impfung sehr aufgeregt? Wäre doch eher eine Erklärung für ihren Tod. Dass das vorerkrankte Herz nicht mehr wollte.


    Hab mich im Internet wegen den Impfstoff auch mal was "schlau" gemacht.


    Er soll ausreichend getestet sein, sonst wäre er nicht zugelassen worden. Er soll absolut wirksam sein (1 Impfung reicht). Er enthält Wirkstoffverstärker, die aber Millionenfach auch andererseits schon verimpft worden sind. Er enthält in Spuren Quecksilber... etwa soviel, wie in EINER Zigarette.


    Also kein Grund zur Panik. Ich mein, ich kann auch den ganzen 2012-Verschwöhrungstheorien-Scheiss glauben schenken.


    Trotzdem verstehe ich natürlich das Ängste aufgebaut werden. Das was uns die Medien so präsentieren. Das verunsichert ganz sicher. Und wie so oft ist die Angst (und deren Folgen) wahrscheinlich gefährlicher, als die Sache an sich.


    Aber weder meinen Bekannten noch mir hat der Picks gegen die Schweinegrippe was ausgemacht. Nicht im geringsten. Ob es nötig gewesen wäre... weiß ich nicht. Kann mir jetzt aber auch vollkommen Schnuppe sein. Kann die Impfung jetzt ja nicht mehr rückgängig machen.


    Aber bitte hört hier auf mit Panikmache!


    Die die sich impfen lassen wollen, haben die Möglichkeit dazu. Die, die es nicht wollen, ist auch ok.

    Zitat

    Er soll ausreichend getestet sein, sonst wäre er nicht zugelassen worden.

    neeeeee, isser eben nicht:|N:|N:|N und das sagen sogar die Experten, die FÜR die Impfung sind.


    Langsam wirds öde hier, denn es kommt alles wieder und wieder und wieder und wieder.zzzzzz

    Zitat

    Er soll ausreichend getestet sein, sonst wäre er nicht zugelassen worden.

    Die Zulassung ist ein reiner Verwaltungsakt. Dazu müssen weder die Wirksamkeit noch die Ungefährlichkeit belegt sein. Wenn es anders wäre, dann würden Medikamente mit schädlichen Nebenwirkungen nicht zugelassen. So nimmt man sie aber billigend in Kauf, um eine erhoffte Wirkung zu erzielen.

    @ Flame79

    Du bist ein mündiger Bürger. Und wenn Du denkst, das dieser Impfstoff ein "Horror-Cocktail" ist. Dann lass Dich doch einfach nicht impfen. So einfach ist das.


    Aber mach keinen hier Angst, die sich impfen lassen wollen.

    @ schnattergusche

    Jedes Medikament und jede Impfung kann Nebenwirkungen haben. Sonst wären sie in der Packungsbeilage ja auch nicht so beängstigend aufgeführt.


    Aber es kann auch Nebenwirkungen haben, wenn Du bei Grün über ne Fussgängerampel gehst. Und weil ein dössiger PKW-Fahrer sein Rot-Signal nicht bemerkt hat... das kann wirklich sehr tödlich sein.

    Zitat

    Die Zulassung ist ein reiner Verwaltungsakt. Dazu müssen weder die Wirksamkeit noch die Ungefährlichkeit belegt sein. Wenn es anders wäre, dann würden Medikamente mit schädlichen Nebenwirkungen nicht zugelassen. So nimmt man sie aber billigend in Kauf, um eine erhoffte Wirkung zu erzielen.

    Dazu fällt mir wirklich nichts mehr ein. Du kennst dich scheinbar unglaublich gut mit der Arzneimittelprüfung und -zulassung aus. Für jedes Medikament müssen sowohl Wirkung, als auch Unbedenklichkeit nachgewiesen sein.

    @ nowadays

    Das will hier aber keiner hören. Das dieser Impfstoff tatsächlich genügend getestet worden ist. Auf Verträglichkeit und Wirksamkeit geprüft wurde.


    Verschwörungstheorien sind einfach spannender.