• Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Tja, ich glaube, dass es sinnvoll ist zu impfen. Würde ich in den USA leben, wäre ich bereits geimpft.


    Mir schmeckt das alles auch nicht.


    Ich würde mich am liebsten für den Rest der Wintersaison krankschreiben lassen und Menschenansammlungen meiden (ist hier auf dem Dorf nicht schwer ;-))


    ABer meine Schülerchen müssen trotz SG Abitur machen, also ist das für mich keine realistische Option.


    Mal sehen... ich bin genauso ratlos wie du, tendiere aber eher zum Impfen.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Auch wenn ich vom Fach bin, betrachte ich die ganze Sache nicht unkritisch. Ich habe jedoch nach reichlicher Überlegung und im Sinne meiner Mitmenschen und Patienten entschieden, mich morgen, wie fast alle Mitarbeiter meiner Klinik, impfen zu lassen.


    Nach meiner Überzeugung ist dies der einzige Weg, die tatsächlich vorhandene Pandemie einzudämmen und ein Mutieren des Virus zu erschweren. Dabei halte ich den Impfstoff für nicht weniger oder mehr gefährlich als alle anderen Impfstoffe oder Medikamente. Die Arzneimittelentwicklung und -prüfung findet heutzutage auf einem sehr hohen Niveau statt, wenn speziell beim AH1N1-Impfstoff auch wenig(er) Zeit war. Die ganze Panikmache ist kontraproduktiv und lockt nur alle Impfgegner aus ihren Löchern, die auf fruchtbare, will heißen verunsicherte Menschen stoßen. Von solchen Leuten stammen sicherlich auch die Fakes/Hoaxes.


    Das ist meine persönliche, zum Teil fachliche Meinung ohne jedwede Links auf irgendeinen Blog oder angehängtes .pdf.

    Zitat

    Das ist menschlich weil es bequem ist. Bequemer jedenfalls, als nach seriösen Quellen zu suchen, zumal man ja gelernt haben müsste zwischen seriös und reißerisch zu unterscheiden - lange Geschichte ...

    Da hast du natürlich vollkommen recht. Das Unterscheiden und Hinterfragen diverser Quellen sollte man wirklich gelernt haben, aber wie du schon sagst: lange Geschichte und ein weites Feld ;-).

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    Fragt man 3 Ärzte seines Vertrauens, bekommt man 3 verschiedene Meinungen.

    Nunja, das ist eine andere Baustelle. Es geht ja darum, das viele User YouTube-Videos und privaten Blogs Glauben schenken, und das ist schon mehr als naiv.


    Es ist schwer, eine definitive Aussage zu treffen, auch für medizinisches Personal. Das Robert-Koch-Institut bzw. die Stiko haben jedoch eine ausdrückliche Impfempfehlung herausgegeben:


    http://www.rki.de/cln_160/nn_1…icationFile.pdf/41_09.pdf


    Das ist dann sogar mal eine seriöse Quelle, und das im Netz :-)!