Habe mir eben gerade mal den Focus gekauft, die haben doch diesen großen Schweinegrippe-Artikel, in dem ein bekannter Virologie-Professor Tipps gibt.... mal wieder nur "Die Schweinegrippe ist sooo gefährlich" und "Die Impfung ist absolut unbedenklich, bis jetzt sind gaaaar keine gefährlichen Nebenwirkungen aufgetreten"... sowas von unkritisch, da kommt mir echt das Kotzen!!


    Meiner Meinung nach ist und bleibt die Impfung viiiiel gefährlicher als diese blöde Grippe, da 1., das Risiko, sie überhaupt zu bekommen, momentan immer noch gering ist... 30 0000 von 80 000 000 Menschen sind jetzt noch nicht soooo viel, und 2., das Risiko, WENN man sie erstmal bekommt, einen schweren Verlauf zu haben, noch viel geringer ist. Und gegen die Impfung spricht, dass die Langzeitfolgen absolut unerforscht sind (und das irgendwie jeder totschweigt), diese ganzen seltsamen Inhaltsstoffe, die irgendwie nur Deutschland hat, und vor allem die Frage: Immunisiert sie einen überhaupt?? Nee, echt, wenn man das mal ganz logisch und objektiv betrachtet, wird die Panikmache (auch unter den Ärzten) immer skuriler.

    Schnattergusche,


    ich schau mal. Wenn man bei Google unter "videos" mal "Virus Microscopy" eingibt (nicht im deutschen Google, international), dann kommen schon ein paar kleinere Sachen, u.a. von getty http://delivery.gettyimages.com/xd/301-175.mov?c=NewsMaker&d=9B6C5E9A385F67CC6E8DCAB9E9568EA9&k=2&v=1. Das groesste Problem wird sein, auch tatsaechlich etwas zu erkennen, denn Zellen sind nicht jedermanns Sache und vor allem leider nicht selbsterklaerend.... Ich selbst habe tomographische Aufnahmen -also quasi Serienaufnahmen ueber 280Grad (360 ging aus technischen Gruenden noch nicht, da der Arm nicht voll rotieren konnte vor ein paar Jahren, ich glaube das gibt es mittlerweile allerdings, da sich die Mikroskope ja auch staendig verbessern und das immer ein "Knackpunkt" war...) gemacht, die dann durch ein cleveres Computerprogramm das tatsaechliche Aussehen der Viren berechnen konnten (eben aufgrund der Datenmasse, man bekommt die Dinger wirklich von allen Seiten zu sehen und kann dann eben die Modellierung sehr exakt machen.)


    Wie gesagt, ich schau mal nach mehr, und wenn es copyright ist, lass ich dich das Journal wissen.


    Caithlinn :-)

    Weder die Impfung noch die Infektion sind unbedenklich, beides kanns schneller außer Kontrolle geraten als einen lieb ist,aber ich mache mir trotzdem weit mehr Sorgen über den Virus als über die Impfung. Aber das die Impfung unebdenklich ist sage ich auch nicht, wenn ich mich überhaupt impfen lasse warte ich noch ab. Aber wer weiß ob es in ein paar Wochen noch nötig ist. Als Student bin ich recht gefärhdet sie zu bekommen. Es hat aber auch keinen Sinn sich deswegen verrückt zu machen, ich halte mich an die Hygene Maßnahmen, und hoffe auch das beste. Wenn sich die Infektionnszahlen schlagartig erhöhen in den nächsten Wochen lasse ich mich eben impfen, und wenn nicht dann nicht. Aber man sollte nicht so verrückt machen, einfach aufpassen und ganz normal weiter leben.

    ekki

    ja gut aber so Leute nehm ich jetzt auch nicht immer ernst..


    Also das die Impfung da ist um uns zu schädigen, das glaubi ich dann wohl doch nicht..


    Dieser Mann ist wahrschienlich ein totaler Impfgegner, nicht nur auf SG bezogen.. So eine Geschichte hat mir auch meine Heilpraktikerin erzählt.. das impfungen uns zerstören.. das ist mir schon zu weit hergeholt.

    Verschwörungstheorien finden immer Abnehmer. Und egal wie absurd und gut widerlegt die Behauptungen sind, sie lassen sich nicht mehr aus der Welt/aus dem Internet schaffen. Warum nur werden Warnung immer ernstgenommen, selbst wenn sie völlig haltlos sind?


    Gerade Mütter haben da ein völlig irrationales Verhalten, um ihre Kinder vor minimalen Gefahren zu schützen. Und gleichzeitig gehen sie viel größere Risiken ein (Rauchen, Alkohol, ungesunde Ernährung, zu wenig Bewegung, geistige Verkrüppelung).

    Zitat

    Gerade Mütter haben da ein völlig irrationales Verhalten, um ihre Kinder vor minimalen Gefahren zu schützen. Und gleichzeitig gehen sie viel größere Risiken ein (Rauchen, Alkohol, ungesunde Ernährung, zu wenig Bewegung, geistige Verkrüppelung).

    Hallo wie bist du denn drauf?:-o:-o:-o


    Ich bin Mutter und rauche und trinke nicht und ne geistige Verkrüppelung konnt ich noch nicht feststellen. Ernähren tu ich mich gesund und Bewegung hab ich alleine durch die Kleine.


    Also was soll denn so ein Spruch??>:(>:(>:(

    Hallo,


    ich hatte vorhin über dieses Thema schon mal hier in einen Unterfaden der Schweinegrippe geschrieben.


    Ich finde und darüber denke ich seit heute morgen verstärkt nach: Sind nicht auch in anderen Impfstoffen wie normale Grippe,Tetanus,Windpocken und co. Wirkverstärker und Quecksilber als Konservierungsstoff drinnen??? Nur darüber berichtet keiner.


    Wir sind hier sehr verunsichert worden, ich bin bis jetzt auch noch nicht willig, mich impfen zu lassen. Nächste Woche gehe ich zu meinem Hausdoc und frage ihm genau das. Enweder er hat eine Antwort oder auch nicht. Wenn dem nämlich so wäre, dann ist es ja auch kein Wunder, das es immer mehr Allergien,Autoimmunkrankheiten u.ä.gibt, weil irgendwann der Körper auch mal genug hat von der Chemie. Mit dem Nahrungsangeboten geht es ja weiter, auch hier ist überall Chemie drinnen.


    Nur ob das alles nur mit dieser einen Impfung zu tun hat?, keine Ahnung.

    Zitat

    Gerade Mütter haben da ein völlig irrationales Verhalten, um ihre Kinder vor minimalen Gefahren zu schützen. Und gleichzeitig gehen sie viel größere Risiken ein (Rauchen, Alkohol, ungesunde Ernährung, zu wenig Bewegung, geistige Verkrüppelung).

    Super pauschalisiert. Da ist aber jemand ganz schön mütterfrustriert]:D





    Neue Frage:





    Hallo Leute,


    wie so viele andere bin ich auch verunsichert, ob ich mich impfen lassen soll.


    Aber meine Hauptfrage ist:


    Ist die Impfung der Schweinegrippe "gefährlicher" als die normale Grippeimpfung? Die normale Grippeimpfung habe ich vor ein paar Jahren mal machen lassen, und dabei hatte ich keinerlei Nebenwirkung.


    Heißt das, dass ich jetzt auch bei der Schweinegrippe keine Probleme haben werde?


    Ich meine wenn der Arm weh tut oder man sich 2 Tage schlecht fühlt, sind das zwar auch Nebenwirkungen aber ich rede von erstnen Nebenwirkungen wie ein Schock, eine allergische Reaktion oder sogar den Tod.


    Oder ist es so, dass die Wirkstoffe (wie ich bei Kerner hörte) schon von anderen Herstellern erprobt sind?


    Denn dann würde ich mich einfach impfen lassen, hätte damit scheinbar 80 prozentige Immunität und das Thema ist erledigt.


    Hat jemand da informationen zu?


    Vielen Dank

    Gerade dieser Faden ist doch voll von solch irrationalem Verhalten. Beispielsweise Quecksilber: Wie hoch ist die Menge Quecksilber pro Impfdosis und wie hoch die Menge Quecksilber in einer Packung Iglu Fischstäbchen (und jedem beliebigen anderen Fisch)? Hier rufen Mütter wegen Quecksilber zum Impfboykott auf. Das bezeichne ich als völlig irrational. Die wenigen sachlichen Artikel zum Themauecksilber im Impfstoff gehen völlig unter in der Hysterie.


    Anderes Beispiel für Hysterie: Mütter nehmen Kinder aus der Schule, weil es in der Schule Schweinegrippe-Verdacht gab (Beispiele auch hier im Forum). Was tun die gleichen Mütter, wenn in wenigen Wochen auch aufgrund der geringen Impfraten bei Kindern die eigentliche Welle läuft? Ein Schuljahr ausfallen lassen oder bei einem dann tatsächlich viel höheren Risiko wieder hinschicken?

    Zitat

    der Impfstoff ist eben noch nicht erprobt

    Und wie soll man ihn erproben? An Schwangeren und Kindern werden nunmal keine Medikamente erprobt.


    Und wenn man ihn zwei Jahre erprobt, braucht man ihn nicht mehr. Allerdings sind bereits jetzt mehr Menschen geimpft (=erprobt) als bei der klinischen Zulassung eines Medikamentes.


    Ich kann aber verstehen, dass man daraus folgert, erstmal abzuwarten. Oder auch ganz zu verzichten-so wie ich auch. Aber das ist der Unterschied zwischen rationaler Kosten-Nutzen-Risiko Abwägung und Hysterie wg. Quecksilber oder dem Weltverschwörungsplan zur mentalen Manipulation der Menschheit per Impfung (siehe das oben gelinkte Video!)


    Ich finde die SG-Impfung für all diejenigen sinnvoll, die sich in den Vorjahren auch gegen die normale Grippe haben impfen lassen haben.