@ Der Dude

    :)^

    @ Ketzerin

    Zitat

    weil sie 'raus müssen, fassen dann sämtliche Stangen etc. da an.

    was sollen diese Leute sonst machen ???


    Sich nicht festhalten und wenn sie pech haben auf die Nase fallen und sich die Knochen brechen :=o


    So, muss erst einmal zum Doc,


    mich pieksen lassen 8-)


    keine SG Impfung


    Akupunktur ;-D

    @ :)

    Hallo Ihr.


    Ich bin 31 Jahre und hatte im Sommer eine akute Pankreatitis bei der ich auf der Intensivstation für 3 Tage im künstlichen Koma lag. War also recht doll.


    Jetzt ist alles wieder gut, solange ich mich an gewisse Dinge halte. Gerade rief unsere Praxis an und sagte, ich solle am Freitag kommen und mich gegen die neue Grippe impfen lassen - ich wäre ja chronisch krank.... %-| wenn ich es nicht machen lasse, wäre erst mitte Dez. wieder Impfstoff verfügbar. Was soll ich bloß machen? Ich wollte mich eigentlich geg. die normale Grippe impfen lassen - bei der Schweinegrippe bin ich mir so unsicher wie viele hier... jetzt kommt es mir so vor als setzt man mir die Pistole auf die Brust.... es kam halt auch so rüber, das wenn ich es nicht tue gehe das nicht gut aus wegen der Pankreatitis im Sommer..... wie seht Ihr das? Helft mir!


    lg


    Tina

    Zwangsimpfung wird es nicht geben.. Wie soll das durchgesetzt werden? Das ist Grundgesetzverletzung. Es kann höchstens sein, dass immer mehr Ärzte dazu raten und es in höchster Stufe angeraten wird.


    Wer sich nicht impfen läßt dann hat eben Pech gehabt (im Auge der, die e empfohlen haben)

    @ tini

    Hol dir mehrere Meinungen ein... Mit deiner Erkrankung kenne ich mich nicht gut aus, aber würde es mir echt überlegen, wenn das so doll bei dir war.


    Gegen die normale Influenza brauchste dich momentan nicht zu impfen, denn die ist momentan nicht im Umlauf.. DIe Schweinegrippe hat den Virus verdrängt...

    Was mich jetzt so beschäftigt ist, was ist nun in den ganz herkömmlichen Impfmitteln drinnen? Angeblich soll ja kein Quecksilber mehr drinnen sein, aber stimmt es auch? Welche Konservierungsmittel werden denn dann genommen? Und die Wirkstoffverstärker? Weil wir reden ja hier über Geld und Impfmittel sind teuer in der Herstellung, zumindestens in Massen. Also muss man ja billiger herstellen und das geht mit diesen Wirkstoffverstärkern (Squalen) und weniger Virenmasse.


    Diese vielen Allergien und Autoimmundefekte kann man auf vieles schieben, bestimmt auch auf die Nahrungsmittel, weil darin ist viel zuviel Chemie (Glutamat,Farbstoffe...)


    Manchmal ist es besser, wenn man nicht alles weiss, weil, was ich nicht weiss, macht mich auch


    nicht heiss%-|


    Also ich habe mir noch nie solche Gedanken über eine Impfung gemacht, ist schon komisch:-/

    "was sollen diese Leute sonst machen ???"-


    Das da.


    "HYGIENISCH HUSTEN.


    Beim Husten ist "Hand vor den Mund" zwar gut gemeint, aber ungesund. Zumindest für Ihre Mitmenschen. Schließlich katapultieren Sie dabei eine große Anzahl von Viren aus Ihrem Körper, die dann an Ihren Händen kleben bleiben. Berühren Sie nun Gegenstände oder Mitmenschen, dann verbreiten Sie die Viren weiter. Husten Sie also lieber nicht in die Hand, sondern in Ihren Ärmel. Dann bleiben Ihre Hände sauber. Halten Sie außerdem beim Husten größtmöglichen Abstand zu anderen Personen und wenden Sie sich dabei von Ihrem Gegenüber ab."

    @ Ketzerin

    Meine Güte, wenn ich jetzt nicht mehr im Bus normal Husten kann ohne dabei 10 Regeln zu erfüllen, geh ich lieber zu fuß.


    Informiere dich doch mal über die Grippen der letzten 5 Jahre, dann wirst du sehen, dass das alles ziemlich hochgespielt wird.


    Mich nervt das Getue um die Grippe langsam. Diese Panikmache..schrecklich. Vielleicht sollten diese Leute dann einfach zu Hause bleiben, Türen und Fenster zu und es aussitzen:=o

    Naja,


    so schlecht ist das "Husten in den Aermel" aber nicht... eben nicht nur im Bus, sondern man gibt ja Leuten auch mal die Hand (es sei denn man hustet prinzipiell nur in die "andere" Hand) oder fasst schnell mal irgendwo hin... Zuviel desinfizieren, da bin ich deiner Meinung, wir halten ja praktisch alles von unsem Immunsystem fern, und es kann sich dadurch kaum mal "entwickeln", aber Troepfcheninfektion z.B. ist nun mal direkte Ansteckung... da hilft auch kein Sagrotan... ;-)


    Caithlinn :-)