es wird mittlerweile hier so viel geschrieben, dass ich mit dem lesen garnicht hinterher komm (zumal mein pc auch im richtigen moment langsam den geist aufgibt >:()


    meine schwägerin hatte verdacht auf schweinegrippe. mittlerweile kann man ja nicht genau sagen, da sie nur noch selten den abstrich machen.


    ihr ging es ein paar tage nicht so gut. meinte aber, es fühlt sich so ähnlich wie die normal grippe an, nur dass man immer wieder so schüttelfrost-schübe bekomme, die ein wenig eigenartig sind.


    sie weiß nicht, wo sie sich hätte es holen können, außer vielleicht in bus und bahn, die sie in anspruch nehmen muss.


    also, wie ist es nochmal mit dem impfen? nehm ich in kauf die schweinegrippe nicht zu bekommen, weil ich mich impfen lassen hab und später in ein paar jahren autoimmunerkrankungen zu haben?


    wie sieht es aus, wenn man schon autoimmunerkrankungen besitzt? da gehört man aktuell zur risikogruppe und sollte sich impfen lassen. die kann jedoch durch die adjuvanzien verstärkt werden. super...


    also was ist nun das kleinere übel? denn zufrieden wird man mit keiner lösung sein.


    ich für meinem fall lass mich erst einmal nicht impfen und warte ab. (mal schauen ob ich das nächste woche auch noch mach:-/:-))


    ich warte und lass mich nicht impfen, ich meide menschenansammlungen, halte mich streng an hygiene (desi(infektionsmittel) ist mom. mein bester freund)


    und hoffe, dass ich wie jedes jahr keine grippe bekomme. ob saisonal oder sg.


    und ehrlich gesagt, mit dem impfstoff werde ich es mir schon dreimal überlegen. dann lieber die sg und evtl. tod. als vielleicht ein langsameres elend durch die spätfolgen der impfung.


    ich bin absolut kein impfgegner, allerdings find ich diese impfung ein unding und dass es anders auch geht zeigen uns doch die amis, ohne wirkverstärker und quecksilber

    Ich bin mir eben auch wegen der Autoimmunerkrankung unschlüssig. Momentan besteht ja nur "Verdacht" weil im Serum nicht alle Antikörper nachgewiesen werden konnten.


    Aber ich weiß nicht, ob man einem Immunsystem, dem eh die Fähigkeit zur Regulation der Immunantwort fehlt, noch Immunverstärker draufpacken muss.


    Seit ich die Pille abgesetzt habe, die ja das Immunsystem stark schwächt, war ich übr. nie wieder krank ;-)

    also meine Freundin hat sich impfen lassen gstern.. und ihr gehts grottenschlecht.. 39 fieber,


    hatte die ganze Nacht Schüttelfrost, übelste Kreislaufprobleme , konnte nicht aufstehen wiel ihr schwarz vor augen wurde und die tochter hatte dann Brechen nach der Impfung nachts und kopfschmerzen..


    also wenn ich DAS höre dann reichts mir schon wieder....:(v

    MissMelli Ja das hört sich wirklich nicht so gut an. Eine gute Freundin von mir würde ja gestern geimpft, und habe sie heute in der Uni getroffen und ihr scheint nichts zu fehlen. Bei uns in Österreich ja mit "Celvapan geeimpft und vielleicht hat der weniger Nebenwirkungen als der bei euch in Deutschland verwendete Impfstoff. Ich habe jedenfalls noch keine Horrorgeschichten über Nebenwirkungen gehört, aber es ist noch zu früh um das mit Sicherzeit zu sagen. Für die Normalsterblichen ist die Impfung ja erst ab Montag möglich. Ich werde jedenfalls noch bis Ende November warten, bevor ich mich endgültig entschließe ob ich mich impfen lasse.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    ekki

    ach ekki.. dieses [zwischenzeitlich nicht mehr verlinkte] video scheint mir aber auch sehr an den Haaren herbeigezogen. Man muss einfach auf dem Teppich bleiben.


    Es wird über alles viel Schund erzählt, über die SG wie auch über die Impfung, und dieses Video ist net mal einen Kommentar wert finde ich. Solche leute sind generell gegen alle Impfungen, die hat es schon immer gegeben und wird es auch immer geben.


    Die SG Impfung ist sicher nicht für alle schlecht. Einige vertragen sie, andere eher nicht, das hat es auch schon immer gegeben. Meine Tochter bekam auf Meningokokken impfung 41 grad Fieber, mein Sohn bekam nichts.


    Man kann ja drüber diskutieren, was jeder für richtig hält, aber solche videos, man das kann man doch auch net ernst nehmen... :|N

    agent

    ja genau, ihr habt ja den anderen wirkstoff... der wäre mir ja persönlich ja auch lieber...


    Ich hab echt aucb bammel.. Hab ja auch recht viel herzrhytmusstörungen zu tun und hab angt das sich das negativ drauf auswirkt...


    Meiner freundin gehts echt mies.. aber mein Schwager hat sie super vertragen ohne probleme und meine Tochter ja auch.. die hatte nichts.. nullkommanull!

    @ MissMelli

    wenn es nicht Deine Meinung ist, dass es Menschen gibt, die generell gegen Impfungen sind, dann respektiere es doch, so wie es respektiert wird, wenn Du für Impfungen bist.


    Jeder Mensch hat das Recht auf seine eigene Meinung und die dürfen sie auch äußern. Warum sind diese Arkumente in diesem Film so unvorstellbar ?


    Ich denke keiner der hier schreibt hat jahrelang Medizin studiert oder ist in der Forschung tätig, daher fehlt auch vielen das Hintergrund wissen. Ich möchte mir nicht anmaßen und behaupten, diese Aussagen sind richtig oder diese Aussage sind falsch, da fehlt mir halt das Wissen darüber. Wenn ich das hier alles verfolge, dann wäge ich für mich ab, was für mich wahrscheinlich oder unwahrscheinlich ist, aber das muss dann aber nicht auch für andere so sein.


    Ich finde es sehr interessant was für verschiedene Ansichten es hier gibt und mache mir meine Gedanken darüber. Jeder soll und muss seine eigene Entscheidung treffen und ob diese dann die richtige ist, steht dann wieder auf einem anderen Blatt.


    Bitte sehe es nicht als Angriff an, ich finde nur, jeder sollte seine Meinung habe und auch wiedergeben dürfen.


    *:)

    molly

    ich sehe das nicht als Angriff.. :)_@:)


    Nur man darf es auch nicht zu krass sehen.. ES hat schon immer Menschen gegeben die völlig gegen Impfungen sind und die plärren schon seit Jahren rum das man das auf keinen fall tun darf.


    Im Fall der SG muss man aber schon nochmal abwägen finde ich..


    Bisher sind nur junge Mesnchen dran gestorben.. Jetzt wieder ne 33 jährige die entbunden hatte.. das ist ja normal kein alter in dem man an einer Grippe stirbt..


    Sowas beunruhigt einfach....

    Also klar sind chon auch immer Menschen an der grippe gestorben bisher, aber das warne oft Ältere... aber jetzt wieder ne 33 jährige.. Dann ein mann mit 31.. die sind alle so jung.. und normal , aus meiner Erfahrung als krankenschwester.. überlebt auch ein Asthma pat. oder ein diabetes Pat. oder ein fettleibiger Pat. die normale grippe ohne Probleme.. selbst das die meisten Pat. vorerkrankungen hatten.. das beruhigt mich nicht.. denn auch Pat. mit vorerkrankungen hab ich bisher kaum an der grippe sterben sehen nach 10 Jahren in der klinik..


    Außer mal an Folgeerkrankungen wie herzmuskelentzündung... aber das war dann oft etwas später, wochen danach... Aber jedes mal kollabiert bei diesen pat. die lunge und da kreig ich angst... :-/

    Vitamin D

    is sehr wichtig für die Gesundheit - nicht nur die der Knochen.


    In Bezug auf die Schweinegrippe/Grippe gibt es da diverse Infos:


    http://www.paleonu.com/panu-weblog/2009/9/28/h1n1-vitamin-d3-and-innate-immunity.html


    http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/infektionskrankheiten/schweinegrippe/default.aspx?sid=575445


    WER kennt seinen Vitamin-D Spiegel (Laborbezeichnung: 25-OHD)?

    Hm. Mag ja sein, dass Vitamin D das Immunsystem stärkt und bei der Abwehr eine wichtige Rolle spielt. Aber steht dies nicht im Widerspruch dazu, dass die Krankheit in sonnenreichen Ländern zu sonnenreicher Zeit ausgebrochen ist?


    Auch in Ägypten herrscht derzeit kein Sonnenmangel, dennoch gibts auch dort schon sechs Tote.


    Hat jemand ne Ahnung, ob, und wenn, wie man sich privat eine Impfdosis von Sanofi bestellen kann? Damit werden die Amis geimpfto:)

    Pandenza heißt der Stoff. Hatte ich vergessen zu sagen. Ist ohne Adiuvantien und auf Hühnereiweisbasis. Also ganz herkömmlich produziert und auch schon an Schwangeren und Kindern ab 3 getestet. Zulassung liegt laut Apothekerzeitschrift seit 23.10. vor.

    Muss natürlich jeder selber wissen, ob er sich impfen lässt oder nicht. Aber ich kenne einige schon, die sich mit Pandemrix haben impfen lassen gegen die Schweinegrippe. Und von denen hatte keiner Nebenwirkungen :-/


    Kann es nicht bei jeder Impfung Nebenwirkungen geben? Also kann, nicht muss?


    Von eines halt ich aber gar nichts: Vor Panikmache... egal ob über die Schweinegrippe oder den Impfstoff. Ist eher kontraproduktiv.

    mannNRW

    :)^


    Da stimm ich dir total zu... Ich glaube nämlich auch nicht das diese Impfung die absolute Tötungsmaschiene ist. ;-D


    In jedem Beipackzettel der IMpfungen stehen horrende NW drin... und das ist egal welcher impfstoff...


    ich denk nicht das dieser Impfstoff jetzt sooooo viel anders ist.. Aber angst haben halt trotzdem viele, ich auch, mach mir echt ins hemd weil ich Freitag impftermin hab.. Mir ist richtig schlecht... hmpf..Aber ich hab viel mehr angst vor der Grippe selber...