@ Flame79

    Zitat

    du schriebst aber, dass sie sich fast alle impfen lassen haben. :-/

    Das meinte ich schon richtig. Ich möchte auch nicht die Aussage von rubette in Frage stellen, aber scheinbar gibt es bei den verschiedenen Pharmafirmen dazu ganz unterschiedliche Meinungen.

    Also ich hab mich jetzt definitiv GEGEN die Impfung entschieden... Kein zurück mehr, ich bleibe dabei.. Meinte Tochter wird die 1. impfdosis auch nicht erhalten in 2 wochen..


    Und ich finde es blödsinnig zu schreiben das, wenn man eine richtige Gripe mla überlebt hat, jedes jahr freiwillig zum Impfen geht.. So ein SChmarrn!!!! >:(


    Erstens mal, schon der Aussage, wenn man sie überlebt hat.. Also die meisten überleben eine Grippe , mit Verlaub, und ich hatte auch schon eine richtige grippe, dazu mehrere hochfiebernde ANDERE infekte , die auch lange gebraucht haben und keine Influenza war.


    Deshalb werde ich jetzt trotzdem nicht impfen gehen... Mir reichst, schon wieder einer danach gestorben.


    nee... :|N

    Ach ja und als ihr 3 monate gebraucht habt um euch von der Grippe zu erholen.. seid ihr sicher das es eine normlae Grippe war und nichts anderes? Also 3 Monate ist nicht unbedingt normal bei einer grippe.. wohl aber bei Krankheiten wie z.B. Pfeiffersches Drüsenfieber.. auch hochfieberhaft mit halsentzündungen usw...


    DAs kann monate dauern bis man fit ist..


    Also nach meiner nachgewiesenen influenza war ich nach 2 wochen wieder normal arbeiten und wieder belastbar. und ich bin Krankenschwester und muss körperlich echt ranklotzen.

    Hallo,


    folgendes kam gerade im Radio, der 2.Verstorbene in Thüringen nach der Impfung ist nun doch nicht an der Impfung gestorben, sondern hatte schlicht und ergreifend einen Herzinfarkt, welcher schon vor der Spritze da gewesen sein soll. Alles klar?


    Man könnte auch an folgendes denken, es wurde ja eine Autophsie gemacht, wer hat die angeordnet? Die Behörden, welche dann die Daten für die Pharmaindustrie zuspielen? Um damit weiterhin die Sache der Impfungen aufrechtzuerhalten. Vielleicht durfte auch die Amtsärztin öffentlich nichts anderes sagen, wie dieses labidare, es war ein Herzinfarkt, hat nichts mit der Impfung zu tun!!! Nur nicht die Bevölkerung zu sehr beunruhigen.


    Ich für mich lass es vorerst weiterhin mit der Impfung. Es beunruhigt mich nicht das momentane


    Impfrisiko, sondern dass der Spätfolgen! Und die kann noch gar niemand erkennen!

    luzie

    woher weiss man denn ob der herzinfarkt schon vor der Impfung da war?


    solang der Gute vorher kein ekg hatte, also vor der Impfung, kann man das gar nicht wissen.


    Da kann man nur spekulieren.

    Eine Impfung gegen die Schweinegrippe ist gar nicht notwendig. Ich habe von mehreren Erkrankten gehört (darunter übrigens auch Kinder), dass sie nach 2 Tagen wieder völlig gesund waren. Dabei haben sie noch nicht mal ein Medikament eingenommen.


    Mit der Panikmache will man nur erreichen, dass immer mehr Leute sich impfen lassen und man sollte bedenken, dass abgeschwächte Schweinegrippeviren im Impfstoff enthalten sind. Ist dann auch klar, warum die Zahl der Infizierten zunimmt. Man möchte doch eigentlich nur die Pharmaindustrie ankurbeln, sonst nichts. Eine normale Grippe ist weitaus aggressiver als die Schweinegrippe!

    Zitat

    woher weiss man denn ob der herzinfarkt schon vor der Impfung da war?

    Soweit ich weiß, kann man das durchaus am Herzen sehen.


    Das ist eben eine Impfung gegen die SG und keine Lebensversicherung, dass man danach an keinen anderen Erkrankungen mehr verstirbt.

    von einer drei monate dauernden grippe hab ich auch noch nie was gehört... ???


    da muß doch noch irgendwas gewesen sein, oder?


    oder es war von haus aus was anderes und keine grippe...


    die meisten, die nach der impfung sterben, dürften genauso wie die meisten opfer der grippe vorher schon was gehabt haben.


    von 'ner impfung alleine stirbt es sich normal auch net so schnell.


    die langfristigen folgen, von denen man hier und da lesen kann, wären für mich allerdings auch ein grund, sich das mit der impfung nochmal zu überlegen.


    da ich es ohnehin nicht vor hatte erübrigt sich das für mich natürlich... :-)

    Hallo Miss Melli,


    na der wurde aufgeschnitten, behördlich angeordnet und da haben die das alles gesehen! Ach so, die haben Veränderungen an den Herzkranzgefässen gesehen, das kam gerade. So wird das im Radio gesagt, um die Leute zu beschwichtigen, wers glaubt? Ich nicht, das wäre ein bisschen zu viel Zufall. Aber dieser eine Fall hat auch nichts mit meiner Meinung zum Impfen zu tun.