Jo.....durch die saisonale Grippe sterben JEDES Jahr zwischen 5000 und 10-OOO Menschen (nicht präziser einzuschätzen, wegen der Dunkelziffer)..


    Bs jetzt sind an dieser idiotischen "Baby-Gripe" ca. 16 Menschen in der BRD gestorben, wobei ein Kausalzusammenhang nicht einmal in allen Fällen abgeklärt ist...


    Da müssten aber noch viele den Löffel abgeben, bis Oster, oder?


    Naja.....es gibt ja auch Gips...


    Jedenfalls erinnert mich diese manipulative Massenhysterie an eine Art Gehirnwäsche.....ich will jetzt nicht wirklich erläutern, an welche Zeit noch....... Leute wacht auf!!!!

    Das stimmt, aber zu Beginn des Winters dort, war das Virus noch nicht so weit verbreitet. Ich will ja auch nur eins damit sagen: die Lage ist und bleibt schwer zu beurteilen. Ich finde sowohl Aussagen wie "ist gefährlicher als" als auch Aussagen wie "ist harmloser als" nicht gerechtfertigt, denn Fakt ist: wir wissen es noch nicht wie gefährlich dieser Virus nun tatsächlich ist :-/

    Zitat

    Jedenfalls erinnert mich diese manipulative Massenhysterie an eine Art Gehirnwäsche

    Sehe ich genauso! Aber es ist doch so schön, dass so viele Leute glauben was sie da tagtäglich lesen oder im Fernsehen sehen. Und wenn es heute so und morgen anders ist, dann glauben sie sogar das %-|


    Dabei gibt es einen ganz einfachen Fakt: wir wissen noch nicht genug über das Virus. Hilft nur abwarten und Poker spielen :)D

    Aber paß auf die Salmonellen auf :-p Oder vielleicht wurde das Eis ja von der Milch einer Grippe kranken Kuh gemacht :-o Vielleicht ist Pokern doch gesünder ]:D (wenn auch unter Umständen nicht günstiger :=o)

    Vermutlich wurd es diesen Winter KEINE "ordinären" Grippe-Toten geben. Es wird wohl alles der SG zugeschrieben. Womit die Todeszahlen dann ja doch noch dramatisch ansteigen können.


    Oder wie will man dann unterscheiden - wenn keiner testet, meldet oder sonst was macht?

    in der tat, wird schwierig mit der unterscheidung. am end ist und bleibt es eben doch 'ne grippe mit 'nem lustigen tiernamen...


    kam ja zuvor auch niemand auf die idee, bei jedem zu testen, welchen virensubtyp er sich gerade eingefangen hat. da hatte man 'ne grippe, mehr war gar nicht von interesse... :-/

    Zitat

    Aber paß auf die Salmonellen auf :-p Oder vielleicht wurde das Eis ja von der Milch einer Grippe kranken Kuh gemacht :-o

    du kannst einem aber auch den appetit verderben... :-o :-p

    Ich dneke auch das die ganzen Grippetoten diese Saison der SG zugeschrieben werden...


    Aber selbst wenn ca. 10.000 sterben, eigentlich ist das nicht viel anders als bei der "ordinären" grippe oder?


    DA sind es ja wohl auch jede saison so viele...

    vermutlich, kenne die zahlen nicht.


    aber auch bei denen gilt wahrscheinlich, daß die meisten schon aus anderen gründen gesundheitliche probleme hatten.


    ein gesunder mensch überlebt eine grippe normaligerweise, ausnahmen mag's natürlich geben...

    Nun, natürlich kann ich nicht wissenschaftlich fundiert belegen, dass die Impfung harmlos ist. Aber es wurden so bisher ungefähr 1,5 Millionen Deutsche geimpft (hab ich aber nur aus der Presse). Und diese Impfung hat niemanden wirklich weh getan. Die Fälle, das jemand gestorben ist in Zeitnähe zur Impfung. Diese Menschen waren richtig, richtig krank auch vorher schon. Sterbenskrank. Ich denke da spielt Kollege Zufall auch ne große Rolle.


    Hier bei uns in Deutschland spielt die Schweinegrippe noch keine große Rolle. Ein Land wie Deutschland, was ungefähr 4 mal soviel Einwohner hat, wie die Ukraine, da gibt es grad mal so 70.000 gemeldete Schweine-Grippen-Fälle. In der Ukraine sind es schon weit über eine Millionen.


    Das liegt denke ich an der absolut guten Gesundheitsvorsorge in Deutschland. Wir haben in Deutschland den höchsten Stand in Punkto Gesundheit weltweit. Unser Gesundheitssystem, darüber beneiden uns viele Länder. Obama will gerade so ein Gesundheitssystem wie bei uns in den USA durchsetzen. Der Widerstand ist bekannt.


    Hinzu kommt, das in Deutschland sehr strenge Hygiene-Vorschriften greifen. Das ist auch in anderen Industrienationen ganz ganz anders. Und - es gibt in Deutschland zwar auch ne Menge arme Menschen - aber diese müssen nicht im Dreck auf der Straße und so leben (wie z.B. in den USA).


    Das sind wohl die Gründe dafür, das Deutschland die Schweinegrippe bisher so gut im Griff hat.


    Eine gute Gesundheits- und Sozialpolitik macht sich da offenbar ganz sicherlich bezahlt.


    Und egal, wer bei uns regiert, ob Schwarz-Gelb oder Rot-(Rot)-Grün. An diesen Standards wird sich auch nix ändern.


    Über unsere Gesundheits- und Sozialpolitik beneiden uns viele, viele Staaten der Welt. Weil wir eine Solidargesellschaft sind.


    Der Zusammenhang zur Schweinegrippe. Jedes Virus kann sich nur so gut verbreiten, wie schlecht die Hygiene, wie schlecht die sozialen Verhältnisse sind, wie groß die Armut ist.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Hi; MEIN mANN UND ICH PLANEN EIGENTLICH EIN Baby, dieses haben wir jetzt aber estmal auf eis gelegt:°(, aus angst vor der schweinegrippe. meine sorge ist das ich während einer schwnagerschaft gefährdeter bin und habe somit angst dann daran zu sterben. Albern?