togepi

    Nein ich nehm mein AB nicht aus jux und Dollerei!


    sondern weil mein erst VIRALER schnupfen in eine eitrige Nebenhöhlenentzündung überging..


    Und jetzt pick dir wieder was raus um mich und uns alle zu belehren.. :-p

    @ Miss Melli,

    weißt du, ich kann mich noch gut daran erinnern, als du hier die totale Pnik schobst wegen Impfen ja/nein und alle haben versucht dich zu beruhigen, trotzdem hast du weiter Panik geschoben und standest kurz vor dem Nervenzusammenbruch...


    Togepi ist krank. Sie hat nicht nur Schnupfen.


    Ich fände es angebracht, wenn du die Sensibilität zeigtest, die du derzeit (zurecht) von anderen eingefordert hast.


    Das musste ich jetzt mal los werden.@:)

    @ nepi

    Guter Beitrag:)^


    Mach Dich nicht verrückt wegen Deines Sohnes.Meine Tochter und ich sind seit letzten Montag bzw. Dienstag krank. Es haben sich weder mein Sohn noch mein Mann angesteckt. Es ist nicht zwingend, dass sich Familienmitglieder anstecken, kommt sicher auch auf Dein Immunsystem an. Bei meiner Tochter waren schon 10 Kinder in der Klasse krank, als sie es bekam und ich hab vom Job her ständig Kontakte mit Menschen, da hat es uns nicht überrascht, dass wir es bekamen.


    Zu Tamiflu weiß ich nur, dass es ein Virenhemmer ist, der nur Sinn macht, in den ersten 48 Stunden nach Ausbruch der Krankheit zu geben. Aber das muss Dein Arzt besser wissen und der hats ja entschieden euch zu geben. Wenn er es verträgt, ist es ja auch ok.


    Gute Besserung an alle@:)

    @ little witch

    Oh, das sind ja keine so tollen Aussichten, wenn es 3 Wochen dauert, ehe man sich wiederhergestellt fühlt.


    Da ich ja schon 3 Tage ohne Fieber bin, latsche ich auch in der Wohnung rum, lege mich aber immer wieder zwischendurch hin. Die ganz feste Bettruhe hielt ich nur bei meinem hohen Fieber ein. Denke aber, das ist auch normal so.

    Bedenkt auch, dass von Fällen berichtet wurde, die nur zufällig als SG entdeckt wurden, weil die Personen aufgrund der Erkrankung eines Familienmitgliedes mitgetestet wurden. Ich hatte neulich auch eine Woche lang eine Erklältung die nicht rauskommen wollte. Schön der Reihe nach Halsschmerzen, Nebenhöhlen zu, Husten. Nach einer Woche habe ich mich dazu entschlossen einen Tag auszuschlafen, statt mich ins Büro zu schleppen. Den Tag darauf ging es mir wieder besser. Weiß man, ob es nicht auch ne Influenza war? Weiß man nicht ... :D

    Und wieso wisst ihr, dass ihr nicht einfach nen Schnupfen hattet? Ich denke, dass gerade jeder Schnupfen zur Schweinegrippe erkoren wird, um die Medien mit möglichst hohen Krankenzahlen zu füttern. Eine Grippe ist kein Schnupfen. Vorallem hat es mich so hart reingehauen & ich kann mir nicht vorstellen, dass manchmal nichtmal Fieber haben %-|

    Zitat

    Von der Behandlung einer Pneumonie in der Klinik ist abzusehen, wenn es sich nicht um einen Risikopatienten handelt & das Risiko einer Infektion mit multiresistenten Keimen ("Krankenhauskeime") höher ist, als das, dass von der Pneumonie ausgeht. Lernt man als Kinder- & Gesundheitskrankenpflegerin etwa im 2. Lehrjahr.

    Zum Glück gibts ABs die auch MSRA/ORSA killen :)z


    Ich hab letzten Donnerstag in der Vorlesung auch ne nette Übersicht bekommen, wie dann vorzugehen ist. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass die im Krankenhaus nix dahaben, was MRSA/ORSA killt.


    MRSA/ORSA ist übrigens ein ordinärer Staphylococcus aureus, der resistent geworden ist. Tot bekommt man ihn normalerweise aber trotzdem ganz gut.


    Erkältungen können viral/bakteriell oder beides verursacht werden. Auf meiner Platte, auf der ich Kulturen von meiner Nasenschleimhaut gezüchtet hatte sind auch viele lustige kleine Bakterienkolonien gewachsen. Spricht für bakteriellen Atemwegsinfekt. Vllt auch ein paar apathogene Neisserien. Sowas aber auch ;-D


    Ob die nächsten 3 Tage, die ich größtenteils im Bett verbracht habe, vllt auch eine Grippe waren, weiß ich nicht. Bisher sind meine Influenza-Begegnungen ausnahmslos mild verlaufen und ich war nach 5-6 Tagen wieder auf dem Dampfer.


    Beim Arzt war ich übr. auch nicht, was hätte der auch machen sollen ;-)

    Zitat

    Und wieso wisst ihr, dass ihr nicht einfach nen Schnupfen hattet?

    wer sagt, dass wir nicht einfach nur ne Erkältung hatten? Keiner! Wir sagen nur, dass es uns auch einige Tage nicht gut ging und es sein könnte,dass das genauso gut die Grippe gewesen sein könnte.


    Nur weil es dir so ging, heißt es doch nicht, dass es allen so gehen muss.


    Da du ja so medizinisch bewandert bist, müsstest du wissen, dass jeder Krankheitsverlauf individuell ist.


    Den %-| versteh ich in dem Zusammenhang nicht:-/ mir scheints, als würdest du die etwas Mitleid für dich wollen:-/ Oder hat man deines Erachtens nur Grippe,wenn man auch ne Lungenentzündung hat?


    Und es ist und bleibt nun mal so: die SG verläuft vielmals mild....manchmal eben so mild, dass man es gar nicht als solche wahrnimmt.


    Ich versteh deine provozierenden Posts immer noch nicht.:|N:|N:|N

    Toll, dass ich auch noch nicht versichert bin, wenn ich wieder in die Uni muss. Nix da. Zur Not schleppe ich mich auch mit Pestbeulen da rein, weil ich sonst als "durchgefallen" gelte. Und ich glaub, da kann man auch mit Ebola auf Intensiv liegen, das ist denen wurschtegal.

    Ich kann Flame echt nur zustimmen.


    Jeder Verlauf ist anders. Manche liegen mit nem fetten Blinddarm im Delirium. Ich hab bis zum Schluss mich bequem schmerzfrei hinhocken können und hatte kein Fieber. Trotzdem war das Ding kurz vorm durchkrachen.


    Eingewiesen wurde ich, weil ich starke Schmerzen um den Bauchnabel hatte und nur noch 52kg gewogen hab und nichts mehr drin behalten hab. :=o


    Grippeverläufe sind derart verschieden. Eine Bekannte lag 4 Wochen im Bett, andere fühlen sich nur eine Woche schlapp. Klar greift die Grippe das Immunsystem an und erleichtert damit auch das eindringen bakterieller Erreger in den Respirationstrakt (stichwort physikalische Barrieren und co.) aber das ist nicht der Regelfall.

    Flame, jeder der zur Zeit hustet gibt an "Es könnte ja auch die Schweinegrippe sein!" damit er mitreden kann? Warum auch immer! Es ödet jedenfalls an.


    Ich brauch kein Mitleid, mir geht's ja schon wieder besser. Nur dieses ewige "ich hab's auch gehabt! Vielleich wahrscheinlich evtl.".


    Flame ich kenne wie gesagt von ca. 30 Fällen im direktesten Umfeld nicht einen einzigen milden Fall. Nicht repräsentativ, aber da auch mein Arzt drauf hingewiesen hat, dass die meisten Fälle hier zwar ohne Probleme wieder gesund geworden sind aber dennoch alles nur nicht mild waren.