Zitat

    Wenn ich als geimpfter in den Öffis an einen Türgriff fasse, der gerade von Viren übersät ist, dann kann ich diese Viren sehr wohl weiterreichen

    Du überschätzt die Viren. Sie fühlen sich in einem dunklen, feuchten Milieu wohl. Schon ein Sonnenstrahl lässt sie zum "sterbenden Schwan" werden. Daher ist die Ansteckung auch von Mensch zu Mensch, durch Tröpfcheninfektion am häufigsten.

    hab grad noch was gefunden


    http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/schweinegrippe/news/schweinegrippe-todesfaelle-nach-impfung-aufgeklaert_aid_457650.html


    dort findet man unter dem Bild (rechts) diesen Satz

    Zitat

    Die Impfung gegen Schweinegrippe ist wahrscheinlich weniger gefährlich, als bisher vermutet

    was mich an diesem Satz stört:


    das Wort: wahrscheinlich und die Tatsache, dass überhaupt vermutet wurde, dass sie gefährlich sein könnte...


    Wie kann denn von allen seriösen Stellen was empfohlen werden, was event. gefährlich ist?:-/


    Also mich überzeugt es immer noch nicht:|N

    Eine Impfung ist doch nur sinnvoll, bei schweren Erkrankungen, die häufig Fogeerkrankungen nach sich ziehen, oder eine hohe Mortalitätsrate haben. ( Masern, Mumps)


    Oder, wenn eine Krankheit ausgerottet werden soll ( Pocken).


    Das ist doch beides bei der SG nicht gegeben.

    flame

    mich stört diese Herzversagen Geschichte.. kann sein das sie im Rahmen der Erkrankung gestorben sind, kann aber auch NICHT sein..


    IN china sind auch 2 nach der impfung verstorben.. auch am plötzlichem Herztod.. eine ganz kurz danach..


    Das macht mir einfach Angst...

    MissMelli: das ist nicht böse gemeint. Ist nur halt so. ;-)


    Ich lag letzte Woche auch flach. Magen-Darm und Erkältung. Jetzt seit gestern wieder Erkältung. Erst Halsschmerzen und heute noch Nase verstopft und Kopfweh. Aber was nützt es wenn ich weiß ob es SG ist oder nicht ???Nichts.

    http://www.welt.de/wissenschaft/article1562903/Grippe_Virus_ueberlebt_tagelang_auf_Geldscheinen.html


    "Lebt" ein Virus überhaupt? Nein laut wiki.


    http://de.wikipedia.org/wiki/Viren


    Kann es also auch nicht "sterben"? Es kann sich auf meiner Hand nicht vermehren - okay, aber ich kann es weiter geben.



    Auch wenn ein Virus mangels Stoffwechsel nicht die engen Kriterien für Leben erfüllt, spricht man doch landläufig vom Überleben der Viren, solange sie infektiös bleiben, und von ihrem Absterben, wenn sie ihre Infektiösität verlieren.




    Nur mal so eine Überlegung: wie konnte eigentlich der Mensch entstehen, wenn die Viren doch ach so Böse sind. Die hätten doch die Menschheit schon längst ausgerottet... die Impfungen gibt es doch erste seit schlappe 100 Jahren. Wie hat es die Menschheit bloß bis dahin geschafft zu überleben? [...]

    Zitat

    wenn die Viren doch ach so Böse sind. Die hätten doch die Menschheit schon längst ausgerottet... die Impfungen gibt es doch erste seit schlappe 100 Jahren. Wie hat es die Menschheit bloß bis dahin geschafft zu überleben?

    Ich finde, dass man das so nicht sagen kann. Immerhin haben sich einige Dinge geändert im Laufe der Evolution. Es sind ja auch tatsächlich dem Menschen ähnliche Rassen ausgestorben. Warum? Vielleicht aufgrund von Viren. Kann man nicht sagen. Und die Übertragung und Ausbreitung von Viren war doch - zu Zeiten als die Menschen a) noch nicht so dicht besiedelt gelebt haben und b) noch nicht so viel gereist sind - eine ganz andere. Als es noch keine Flugzeuge gab wäre das Virus niemals von Mexiko bis nach Europa gekommen, weil vermutlich auf den vier Wochen per Schiff schon alle erkrankt und entweder gestorben oder auskuriert gewesen wären.


    Und ansonsten: Zu Zeiten der spanischen Grippe gab es auch keine Impfung und es sind k.A. wie viele Menschen daran gestorben. Sind wir deshalb ausgestorben? Nö! Das nicht. Trotzdem bin ich froh, dass meine Familie NICHT daran gestorben ist. Und hätte es damals eine Impfung gegeben, dann hätte die unter Umständen viele Leben retten können.


    Ist aber alles reine Spekulation und meine Meinung. Ich bin sicher kein Impffanatiker, aber auch kein Impfgegner. Ich finde man sollte versuchen die Lage sachlich zu betrachten.


    Laut der Zahlen der WHO hat die Schweinegrippe bisher eine Sterbewahrscheinlichkeit (im Verhältnis zu den Infektionen) von 1,25%. Das ist tatsächlich nicht besonders viel. Bessere Zahlen werden wir vermutlich nicht mehr erhalten, da inzwischen in vielen Ländern nicht mehr getestet wird und daher keine Statistik mehr möglich ist.