Weißt doch gar nicht, seit wann das Mädel erkrankt ist. Ärzte gehen davon aus, dass man einen Tag vor Ausbruch schon infektiös ist- sicher ist das aber nicht. Mein Freund & meine Mama hatten intensiven Kontakt zu mir und haben sich beide nicht angesteckt. Keine Panik!!

    @ MissMelli

    Danke Dir, aber wie geschrieben, es geht täglich bergauf. Panik brauchst Du absolut nicht zu schieben, denn bis auf die Schwäche "danach" war es bei mir wie ein heftiger grippaler Infekt. Ich würde mich und den Rest meiner Familie nach wie vor nicht impfen lassen.

    @ Biljana-Joy

    Die Ansteckung muss doch nicht zwangsläufig erfolgt sein...Weder mein Mann, der gerade nachts im Ehebett soviel von meinem Husten und Schniefen mitbekam noch mein Sohn haben sich bei mir oder meiner Tochter angesteckt.


    Von daher, no panic!

    Danke für eure Genesungswünsche.

    @ tavollara:

    ich denke auch, dass es eben doch etwas mehr als ein heftiger Infekt ist, der Körper ist vom Kämpfen erschöpft, deshalb die Schlappheit.


    Übrigens ist mir schnupfig :-)

    Melli,


    mir geht es ansich wieder ganz gut, das Fieber ist nun ganz weg, Halzschmerzen/Schluckschmerzen nach wie vor da, etwas Husten kommt nun dazu, Kopfschmerzen habe ich auch noch (mit Paracetamol im Griff) und Appetit habe ich ueberhaupt keinen (was allerdings nicht das schlechteste ist;-D). Der Kinder wegen (denen es nach wie vor gut geht, das heisst der Kleine hat eine laufende Nase, aber da sind wieder Zaehne unterwegs, das Fieber der Grossen ist auch wieder weg, sie niesst nur oft und hustet auch ab und zu mal) reisst man sich ja zusammen, aber so schlimm wie am Mittwoch war es wirklich nur den einen Tag.... man fuehlt sich eben echt mies, wenn man so hohes Fieber hat, ich hatte auch furchtbar Druck auf den Nebenhoehlen, mir fehlt seit ein paar Monaten ein Frontzahn, habe da ein Provisorium, das musste ich rausnehmen, weil mir das total auf den Gaumen drueckte....


    Alles in allem wirklich keine so grosse Sache... wenn nicht mehr nachkommt.....(klopf auf Holz)


    Caithlinn :-)

    caithlinn

    super das es bergauf geht... :)^


    Und dein Mann, ist der auch schon kränklich?


    also das letzte mal so hohes fieber hatte ich im MÄrz.. da hatte ich auch 40,2 fieber , hatte einen ganz üblen Magen darm infekt, sowas hatte ich echt noch nie, weiss gar net was dsa war..


    Ich hab mich gefühlt wie kurz vorm Exitus.. Bin net mal mehr auf toilette gegangen, ich habs net gesechafft... hab nur einen eimer benutzt , ich KONNTE NICHT austehen.. grusel...


    Werd heut Weihnachtsgeschenke einkaufen gehen und als souvenir die SG mitbringen... :(v


    Habn schon voll die Paranoia vor den viren.. heul heul heul...


    gute Besserung euch noch!!! @:):)*

    melli

    dann bestell doch die Geschenke online. Da brauchste keine Angst vor Viren zu haben.


    Ich mach das seit Jahren so, spart außerdem Zeit und nerven und man bekommt es geliefert und muss nix schleppen.:)^:)*

    Liebe Forumsteilnehmer,


    ich habe mir den ganzen Faden nicht durchgelesen, habe aber soeben diese interessante Info bekopmmen. Sie stammt von einer Ärztin, Teresa Forcades, Internistin und Professorin für Öffentliche Gesundheit, Theologin.


    Kurzfassung – Hintergründe der Schweinegrippe-Kampagne – Teresa Forcades


    Kurzfassung – Hintergründe der Schweinegrippe-Kampagne – Teresa Forcades


    1. Wie sich seit ihrem Auftauchen zeigt, verläuft die 2009’er Schweinegrippe deutlich weniger tödlich als eine normale, milde Saisongrippe.


    2. Es ist keine neue Grippe. Dieser Typ Grippe (A/H1N1) tauchte auch vorher schon auf– und die Welt ist nicht daran untergegangen.


    3. Es ist noch nie erforderlich gewesen, dass man drei separate Impfungen bekommen musste, um mit einer Grippe klarzukommen.


    4. Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat dieses Jahr (!) ihre Definition des Begriffs "Pandemie” vollkommen geändert und die Messlatte plötzlich so niedrig gelegt, dass es für eine Pandemie schon genügt, wenn drei Leute pro Stadt eine laufende Nase haben– um es einmal überspitzt zu sagen.


    5. Die einzelnen Länder haben ihre Souveränität in Sachen Öffentliche Gesundheit an die WHO abgegeben, ohne dass je öffentlich darüber diskutiert worden wäre.


    6. Es werden den Impfungen Substanzen wie Squalen hinzugefügt, um sie zu strecken und zu verstärken, angeblich weil der Impfstoff knapp ist. Die Art und Weise, wie dies geschieht, ist jedoch wissenschaftlich fragwürdig. Hinzu kommt, dass Squalen das letzte Mal für groß angelegte Impfungen während des 1. Golfkriegs verwendet wurde, wo es tausende Fälle von neurologischen Erkrankungen verursachte.


    7. Das Schweinegrippe-Virus ist seit über 70 Jahren bekannt; und es hat noch nie einen Fall von Mutation bei diesem Virus gegeben. Falls es diesmal plötzlich zu einer Mutation kommen sollte, wäre es das allererste Mal.


    Die WHO sagt aber genau solch eine Mutation voraus. Sollte sie dazu tatsächlich imstande sein, Monate im Voraus, dann wäre das ein absolutes Novum in der Geschichte der Wissenschaft.


    Sollte es freilich tatsächlich zu solch einer Mutation kommen, dann hieße dies jedoch, dass der bereits vorhandene Impfstoff überhaupt keine Wirkung mehr hätte.


    8. Es sieht ganz danach aus, dass der Allgemeinheit eine solche Mutation präsentiert werden soll, um einen Grund dafür zu liefern, dass wirklich von jedem verlangt werden kann, die kompletten drei Impfungen über sich ergehen zu lassen.


    9. Es gab bereits im Februar, zwei Monate vor dem allerersten Fall von Schweinegrippe, seltsame Unregelmäßigkeiten bei einer der Firmen, die in diesem Jahr für die Herstellung des Grippeimpfstoffs verantwortlich ist.


    Es wurde nur zufällig entdeckt, dass eine große Menge Impfstoff mit dem voll aktiven Virus der Vogelgrippe vermischt worden war. Das Vogelgrippevirus ist auf Menschen nur wenig ansteckend. Ist man jedoch einmal angesteckt, endet die Krankheit in 60% der Fälle tödlich. Die Vermengung des Vogelgrippe-Virus mit normalen Grippeviren, die zwar harmlos, aber dafür extrem ansteckend sind, hätte sehr leicht dazu führen können, dass beide Viren sich kreuzen. Es wäre dann ein Virus entstanden, das so ansteckend ist wie eine normale Grippe, dabei aber so tödlich wie die Vogelgrippe.


    Diese gefährliche Mischung wurde nur zufällig entdeckt. Es handelte sich um 72kg Impfstoff. Wären Menschen damit geimpft worden, hätte dies höchstwahrscheinlich zu einer tatsächlichen Pandemie geführt, die weltweit unvorstellbare Mengen an Todesopfern gefordert hätte.


    Niemand kann beweisen, dass der Impfstoff absichtlich so kontaminiert wurde.


    Es gibt allerdings zu denken, dass die WHO nach der Entdeckung des kontaminierten Serums plötzlich ihre Definition von "Pandemie" so veränderte, dass nun auch die ganz normale Grippe schon eine Pandemie ist.


    10. Falls der Impfstoff im Februar gezielt kontaminiert wurde, dann liegt es nahe, dass die Täter einen zweiten Versuch machen.


    Da ist es schon fast zu schön, um wahr zu sein, dass ausgerechnet in diesem Jahr nicht nur eine, sondern drei Grippeimpfungen gemacht werden– vielleicht sogar als Pflichtimpfung.


    An alledem zeigt sich zweierlei:


    1. Die "offiziellen" Nachrichtenmedien tun rein gar nichts, um diesen großen Schwindel aufzudecken. Sie haben das letzte bisschen Glaubwürdigkeit, das sie vielleicht noch besaßen, vollständig verloren.


    2. Wer herausfinden möchte, was wirklich vor sich geht, dem bleibt nur noch die eigene Recherche, bespielsweise auf geeigneten unabhängigen Seiten im Internet. Vom Fernsehen oder den Zeitungen sind keine verlässlichen Informationen zu erwarten.


    Es ist wichtiger denn je, dass wir uns unser eigenes, unabhängiges Urteil bilden.


    _______


    Es erscheint unter diesen Voraussetzungen sinnvoll die Ruhe zu bewahren und sich nicht von irgendwelchen Lobbyisten ängstigen zu lassen.


    Liebe Grüße@:)

    Ich hab jetzt 38 erhöhte Temperatur. Ich weiß, das ist kein Fieber, aber mir gehts trotzdem nicht gut. Entweder hab ich mich nun doch noch angesteckt, oder gestern beim Kinderarzt was weggefangen. Toll{:(

    meine tochter(12 u schwerbehindert) ist seit 2 tagen krank, der erste tag war echt schlimm, konnte kaum auf den beinen stehen, trotzdem mußte sie über 2 stunden auf der liege im wartezimmer warten zwischen babys u kleinkindern die zur vorsorge bestellt waren.ich wies darauf hin, dass ich angst wegen sg habe, aber die schwester sagte, quatsch jetzt nicht mehr.


    als sie dann endlich dran kam legte sich die ärztin einen mundschutz um und verschrieb ihr schmerzmittel und hustensaft, nichtmal ein abstrich wurde gemacht.


    sie hat eine virusgrippe und muss 10 tage zu hause bleiben.


    meinem sohn (11 u schwerbehindert) gehts seit gestern abend schlecht, schwindel, kopfweh, bauchweh und ein sehr starker husten und appetitlos. sonst isst er sehr gut auch wenn er krank ist.vor einer halben stunde hab ich den notkinderarzt angerufen weil er 39,5 fieber hat , trotz schmerz u fiebertablette. jetzt noch ne tablette u jetzt muss ich noch ne halbe stunde warten u wieder messen u wenn das fieber nicht weniger ist wieder anrufen.


    er lieht grad im dunklen kühlen zimmer u hustet vor sich hin. am liebsten würde ich ihn ja in die arme nehmen, aber ich selbst hab eine immunschwäche u bin herzkrank u habe mich auch nicht gegen sg impfen lassen.


    ich habe auch seit nerr woche nen krabbelhusten.


    die müßten das doch mal testen ob es die sg ist.


    ich schreibe jetzt bis die zeit zum messen ran ist sonst dreh ich noch durch.:°(:°(

    Hallo Heidi:°_,


    wie geht es ihm jetzt? Was haben deine Kinder für eine Behinderung? Irgendwas mit Herz, Lunge oder Stoffwechsel?


    Seltsam, was du über die Notaufnahme schreibst :-/ Meinte sie, du sollst aufhören zu quatschen, oder meinte sie mit "jetzt nicht mehr", dass es keine Infektionen mehr gäbe?


    Beim Kinderarzt gestern war es auch schlimm. Wir mussten wie die Aussätzigen vor der Praxis stehen, es waren so viele, dass wir nicht sitzen konnten. Es gibt ja nur ein kleines Isolierzimmer in der Praxis. Mein Sohn und ich hatten letzte Woche noch Mundschutz und Gummihandschuhe bekommen. Anscheinend ist das auch ausgegangen. Naja.


    Ich wünsch euch Dreien gute Besserung:)*:)*

    flame

    also ich war "todesmutig" im Einkaufszentrum mit meiner Mama und Schwester und hatten trotz SG angst einen tollen tAg...


    ICh hatte einach keine Lust mir alles vermiesen zu lassen dadurch.. Morgen muss ich arbeiten und das kann ich es mir auch holen.. einsperren nützt nichts. Hab 7 tabletten cysthus gelutscht zur Abwehr währdendessen... graus.. ;-D

    nepi

    Bist du denn geimpft gegen SG? ich dachte schon oder? Wäre ja blöd wenn du jetzt krank wirst.. oh mann.. {:(wie ist es mittlerweile?

    heidi

    oh gott ich wünsch euch allen 3 gute Besserung, ich hoffe sehr das es deine Kinder gut übestehen... :°_


    Das wird sicher, keine Angst... Ok, das sagt die Richtige, ich bin die größte Panikern, aber es passiert ja ganz selten was ..

    togepi

    wie gehts dir mittlerweile? @:)