Welch ein Unsinn! Man verschreibt nicht prophylaktisch Antibiotika, wenn man ne Sekundärinfektion bekommt wird man erneut untersucht und bekommt dann ggf. ein Antibiotikum. Und nicht weil man ja VIELLEICHT ne Lungenentzündnung bekommen könnte.

    Zitat

    Natürlich, was bekommst du denn bei Grippe?

    jedenfalls sicher keine antibiotika. die wirken nicht gegen viren, nur gegen bakterien.


    vielleicht mal den arzt/die ärztin wechseln? ;-D


    obwohl sie mit dem rest wohl soweit recht hat. ;-)

    Du liest nicht richtig. Da steht nichts von vielleicht, sondern dass viele Menschen zum geschwächten Immunsystem noch Bakterien bekommen und dadurch wird der Körper geschwächt. Daher werden gegen die Bakterien Antibiotika verschrieben und der Rest wird so behandelt wie Blue-haven beschrieben hat. Und ich kann auch nur zustimmen, diese Schweinegrippe Hysterie ist schrecklich. Aber es gibt eben Menschen die sich gegen alles impfen lassen wollen. Wer Spaß daran hat soll es tun. Aber die evtl. Folgeschäden lade ich mir nicht auf

    lieg schon richtig, gegen viren wirkt das zeug wirklich net. ;-D


    waas net, prophylaktisch gleich antibiotika einzuwerfen ist meiner meinung nach auch net die lösung.


    zuviel davon sorgt mittel- und langfristig dafür, daß sie nicht mehr wirken, weil die bakterien resistenzen entwickeln und dem medikament dann nur noch grinsend den stinkefinger zeigen. :-/ diese problematik gibt es teilweise ja schon...

    Komisch, wie bei uns das verief.


    Montag Halsschmerzen. Nachts etwas Fieber.


    Dienstag bis Donnerstag Husten, irgendwann Schleim, wenig Fieber.


    Freitag, mein kleiner Sohn übergibt sich mehrere Male.


    Heute, ich und mein grösserer Sohn übergeben sich mehrere Male.


    Gehört das Alles zur Schweinegrippe, oder könnten das zwei Virus sein.

    Na wenn ich eine Grippe habe und damit meine ich eine richtige und keine Erkältung die heute ja auch gerne als Grippe bezeichnet wird, dann ist mir lieber ich bekomme mal prophylaktisch Antibiotika (was ja so nicht stimmt), als dass es mir noch schlechter geht. Wenn ich heute zum Arzt gehe und sage ich habe Schnupfen, ich habe Halsschmerzen, einen Husten oder eine Blasenentzüdung bekomme ich Antibiotika, egal obs mir richtig schlecht geht oder nicht. Es gibt so viele andere Mittel die da helfen könnten. Aber man muss ja schnell wieder fit sein und arbeiten gehen.


    Mit der Resistenz gebe ich dir recht. Danach fragt heute doch sowieso kein Arzt mehr oder nur noch wenige. Bei der Antibiotika gings ja darum, dass man sich zu der Grippe nicht noch Bakterien einfängt und es dann richtig schlecht geht, bzw. die hat man dann meistens auch schon.

    Zitat

    Also ich meinte das wir diese besser verträgliche IMpfung nicht haben für die Kleinen... :(v

    Ja, das ist und bleibt eine Sauerei. Ich persönlich bin ja eigentlich ein Impfbefürworter... ABER nur mit vernünftigem Impfstoff. Und ich kann nicht verstehen, warum für die Kinder in Deutschland nicht auch ein unbedenklicher Impfstoff bestellt wird. :(v


    Zum Thema Antibiotika: ich habe bei meiner letzten Grippe auch welche bekommen (weil sie bis dahin nicht als Grippe diagnostiziert war, sondern erst im Nachhinein) und die Antibiotika hatten (natürlich!) keinerlei Effekt, ich hatte drei weitere Tage 40°C Fieber und alle anderen Symptome sogar noch fast 2 Wochen lang (Husten etc.). Und vorbeugend Antibiotika zu geben halte ich für wenig sinnvoll, denn wenn man das Zeug zu oft schluckt, dann entwickeln sich am Ende noch irgendwelche resistenten Stämme, oder einfach Unverträglichkeiten (davon habe ich leider Gottes nämlich schon einige).


    Antibiotika sind ein Segen, wenn man ernsthafte bakterielle Infektionen hat. Keine Frage! Aber sie gleich bei jedem Wehwehchen und als All-Heilmittel einzusetzen ist nicht zu empfehlen.

    emmapeel1

    also meine Kollegin hatte ja die SG mit ihrer Tochter zusammen.. Und die bekamen auch gleich Antibiotika mit...


    Also die haben das auch gleich eingenommen..


    ICh hab mich auch gewundert, aber sie hat gesagt ihr arzt meinte um eine sekundärinfektion (bakteriell) zu verhindern.


    Normalerweise gibt man aber bei einem virus kein AB....

    vivi

    wenn das so zeitversetzt ist würd ich persönlich eher an einen Zweitinfekt denken..


    Grassieren zur zeit auch viele Magen darm viren, mich hat selber auch einer fest im Griff.. mir ist seit letzten mittwoch penetrant übel und fühl mich nicht besonders gut...

    christinaO

    ja ich finds auch eine Riesen Sauerrei!!!


    IN der schweit ist Pandemrix nicht mal zugelassen für unter 18 jährige, so Kleine wie mein Sohn mal gar nicht.


    Und hier die Deutschen kinder können den Schrot bekommen.. mich kotzt das dermaßen an.. Wenn es in der schweiz einen anderen impfstoff gibt warumj dann nicht hier auch? >:(


    wenn doch grad ie KInder angeblich so schlimm betroffen sind... könnt echt kotzen wenn ich drüber nachdenk... hauptsache die politiker kriegen einen besser verträglichen.. >:(>:(

    meine Tocher liegt nun auch flach{:(


    Fieber, Husten, schnupfen, Augentränen.


    Getestet wurde nix, auch der Kinderarzt erwähnte die SG nicht, hab aber auch nicht gefragt.


    Komisch für meine Tochter ist- das Fieber ist gar nicht sooo hoch, aber sie hängt voll durch.


    Nun warte ich mal, wann es mich niederstreckt:-/:-/%-|%-|


    Abstand halten geht ja nicht. Sie ist 3 und alles was sie im moment will und braucht, ist Mama:)_:)_:)_:)_

    melli

    Zitat

    wenn doch grad ie KInder angeblich so schlimm betroffen sind... könnt echt kotzen wenn ich drüber nachdenk... hauptsache die politiker kriegen einen besser verträglichen.. >:( >:(

    so ist es doch mit uns Schwangeren auch. Wir sind angeblich sooooo gefährdet, aber einen Impftstoff gibts nicht:-/


    Naja ich schätze, mich wird es die nächsten tage sowieso erwischen und dann hoff ich mal auf einen milden verlauf und dann ist gut

    flame

    ich dnek es kann aber auch echt ein andrer Infekt sein.. vor lauter SG vergißt man das es auch noch andere Infektionen gibt...


    Ich drück dir fest die daumen das es dich nicht erwischt... :)_ Lutsch doch cysthus 052, sind auch in der SS nicht kontraindiziert soweit ich weiss....


    Die kInder meiner Freundin waren beide krank, sie selbst hat es nicht bekommen... Unsere Nachbarin hatte es , die Elter bekamen es aber nicht, obwohl sie vollgekotzt wurden.. ;-D


    Es muss nicht sein das du dich ansteckst.. wie weit bist du eigentlich in der SS? Es klingt doof aber lieber jetzt bevor das Neugeborene da ist... dann habt ihr es rum.


    weisst du was ich oft denke? Soll die SG doch kommen, dann haben wir und hinterher ist gut... :-/ denn man geht ja davon aus das man es nicht nochaml bekommt, zuindest in dieser Saison....

    Zitat

    Welch ein Unsinn! Man verschreibt nicht prophylaktisch Antibiotika, wenn man ne Sekundärinfektion bekommt wird man erneut untersucht und bekommt dann ggf. ein Antibiotikum. Und nicht weil man ja VIELLEICHT ne Lungenentzündnung bekommen könnte.

    mit dem unsinn wär ich vorsichtig. wie ich seiten vorher schon schrieb, bekam ich auch ein antibiotikum mit, meine mutter ebenso. ebenfalls, um eine sekundärinfektion zu verhindern.