Nö, die haben nur den Vergleich gebracht.......keine ahnung wie das gehen soll....was ich aber nicht verstehe (vielleicht versteht das einer von euch):


    Das quecksilber ist doch in der impfung um die haltbar zu machen, ne? Warum muss man die Ampulle dann in einem tag aufbrauchen, weil sie danach nicht mehr haltbar ist? Andere Medis sind doch geschlossen auch haltbar ohne quecksilber...dann nützt das doch garnix, oder?


    Hat jemand gehört, dass seit heut der neue impfstoff ohne hühnereiweiß da ist? hat meine mutter wohl bei denen im kreis erfahren...bin ja allergisch gegen hühnereiweiß...

    mein onkel arbeitet im gesundheitsamt und meinte, die zahl der wirklichen abstriche und die der auf verdacht diagnostizierten wird irgendwie hochgerechnet, durchschnitt ermittelt o.a. und das wird dann in den medien veröffentlicht...

    Zitat

    Andere Medis sind doch geschlossen auch haltbar ohne quecksilber...dann nützt das doch garnix, oder?

    Leider nein. Wenns um das Thiomersal geht, dass ist auch im Nasenspray und in Augentropfen...


    Aber es wird eben nicht direkt in die Blutbahn bzw. Muskulatur gespritzt, sondern lokal angewendet.

    @ Melli:

    Ich bin Lehrerin und stehe sozusagen direkt unter einer Virendusche;-D Ebenso meine Tochter, die ja schulpflichtig ist und mein Sohn, der den Kiga besucht.


    Im Endeffekt muss man aus dem Bauch heraus entscheiden. Und für mich ist wichtig: die MMR-Impfung ist ähnlichund auch auf Hühnereiweis gezüchtet. Mein Sohn hatte da keinerlei Nebenwirkungen. Ich warte noch - muss ich bei dem Windpockenkind eh - ob für die Kinder bald der andere Impfstoff zur Verfügung steht. Und dann mal schauen.


    Aber ich halte auf keinen Fall was von Verschwörungstheorien. Ich denke auch nicht, dass das Impfen riskanter als die Grippe ist. Immerhin kann die nicht nur zum Tode führen sondern auch zu schweren Komplikationen, wie Herzerkrankungen, die dann auch chronisch verlaufen und die Lebensqualität erheblich einschränken.


    Übrigens, die 30000 Infizierten wurden ja seit Beginn gezählt. Heißt also nicht, dass grad 30000 Infizierte rumlaufen. Und es wäre mal interessant, wie viele Impflinge rumlaufen.

    Hallo nochmal,


    einem Freund von mir wurde aufgrund seiner Tätigkeit beim Rettungsdienst angeraten sich impfen zu lassen - hat er gestern getan.


    Die Leute haben dort reihenweise mit Kreislaufproblemen zu kämpfen gehabt und auch er war heute nicht wirklich fit (Übelkeitsanfälle, brennen in der Lunge, Armschmerzen)


    Ebenso hat man ihm gesagt, dass es nicht erprobt ist, wenn ein Kinderwunsch besteht. Man hat denen gesagt, diesen dann erstmal weiter nach hinten zu verschieben weil man gen-mässig nicht bescheidweiß, was das für Auswirkungen hat.

    Hahaha....


    sorry, selten so gelacht... falls es wirklich Auswirkungen auf die Keimbahn haben sollte (also genetische Veraenderungen hervorrufen sollte), dann stehen uns ja wonnige Zeiten bevor... man darf also gespannt sein, ob wir in ein paar Jahren dann Kinder mit 5 Armen und zwei Koepfen sehen werden.....]:D:|N:=o


    Caithlinn :-)

    Zitat

    Ebenso hat man ihm gesagt, dass es nicht erprobt ist, wenn ein Kinderwunsch besteht. Man hat denen gesagt, diesen dann erstmal weiter nach hinten zu verschieben weil man gen-mässig nicht bescheidweiß, was das für Auswirkungen hat.

    Das ist doch jetzt nicht wahr, oder? Und die haben sich trotz dieser Info impfen lassen??

    Hat man vor einer normalen Grippe als normaler Mensch der bzw in einem duchschnittlichen alter ist Angst? ich glaube nein, also wieso vor derSchweiegrippe? wenn man sie bkommt hat man sie, schreibt sich ne woche krank, kuriert sicrh r aus und weiter geht das Leben ;-)

    Zitat

    wenn man sie bkommt hat man sie, schreibt sich ne woche krank, kuriert sicrh r aus und weiter geht das Leben

    Bei uns an der Arbeit ist auch bei einer Person Schweinegrippe aufgetreten. Sie soll nächste Woche wieder kommen, ist schon übern Berg. Also kein Problem.


    Hat bei uns an der Arbeit nur zu totaler Panik geführt. Vorher war von Schutzmaßnahmen weit und breit nichts zu sehen und zu hören. Nun gehen Mails rum "Wie schütze ich mich vor Schweinegrippe", überall stehen Desinfektionsmittelspender und die Hausmeister rennen ständig rum und besprayen alle Türklinken mir Desinfektionsspray. Die armen Kerle dürfen wenn sie unten fertig sind oben wieder anfangen.


    Habe mich jedenfalls königlich über den riesen Aufwasch der auf einmal gemacht wird amüsiert. Schließlich ist nicht weiter passiert als das jemand eine Form der Grippe hatte! Letztes jahr als die normal Grippewelle noch alleine war sind sie auch nicht wie aufgescheuchte Hühner durch die Gegend gerannt und haben alles desinfiziert was sich bewegt (oder auch nicht).


    Es gibt eben Aktionen die sind so skurril, das es echt wieder lustig ist.

    @ erdbeere

    Du erwähntest den neuen Impfstoff von Novartis - nicht auf Hühnereiweißbasis. Weißt du, wie der hergestellt wurde?


    Auf Hundekrebszellen! http://www.verbraucherschutz.de/krebs-gefahr-durch-schweinegrippe-impfung/


    Ist das eine bessere Alternative?:=o Ich weiß nicht:|N.

    Ach ja, wenn dann immer in den Nachrichten gesagt wird: Wieder eine Schule wegen Schweinegrippe geschlossen, weil 200 Schüler erkrankt sind.


    "Leiser" wird dann gemeldet, dass nur 3 nachgewiesene Fälle dabei sind. Von den anderen sind vielleicht noch ein paar weitere leichte Fälle der SG, vielleicht einige mit "normaler" Grippe und viele grippale Infekte (die ohne die SG-Panik vermutlich "untergegangen" wären.


    Aber wenn jetzt einer Halsschmerzen, Husten und Kopfschmerzen hat, denkt jeder (selbst und auch vermutlich die Eltern der Kinder), es wäre SG. Vielleicht wollen die auch nur ein paar Tage schulfrei ;-D - und dramatisieren den leichten Infekt etwas, weil die Eltern ja besorgt sind - und es könnte ja immerhin auch die SG sein.:=o

    @ supermom:

    Hast du dafür eine Quelle oder einen Link, wo man das nachlesen kann?


    Nun ja, wenn der Impfstoff hilft und ich mich darüber informiert habe, ist mir das allemal lieber als Schweinegrippe...die Menschen, die ihren Job darin haben, diese Krankheiten zu erforschen, haben schon auch wohl einen Grund dazu, Impfempfehlungen auszusprechen, denke ich.


    Ich hab ´keine Panik o.a., allerdings bin ich zum einen chronisch krank und immungeschwächt. zum anderen arbeite ich als aushilfe im krankenhaus, was heißt, ich werde dann bestellt, wenn andere krank sind- also voraussichtlich auch bei einer schweinegrippepandemie....und da wäre eine ansteckung ohne impfung vorprogrammiert.


    doppeltes risiko also- ich nehm dann doch lieber die impfung.