Ich hatte gestern nach Ratschlägen gefragt, ob ich mich gegen die Schweinegrippe impfen lassen sollte, weil ich doch unter chronischer Bronchitis "leide" und als Kind eine schwere Lungenentzündung durchstehen musste.


    Gestern abend hatte ich mich dann dazu durchgerungen, mich impfen zu lassen. Zuvor hatte ich eine Arzthelferin gefragt, ob ich denn einer der wenigen sei, die sich impfen lassen würden. Sie zeigte mir dann eine Liste mit schätzungsweise 50 Namen darauf, von denen sich schon die meisten impfen liesen. Nach dem Durchlesen des vorgeschriebenen Informationsblattes und meiner darauf erklärten Willenserklärung geimpft werden zu wollen ??? impfte mich der Arzt. Nach dem Pieks sollte ich noch 20 Minuten im Wartezimmer warten, falls eine allergische Reaktion auftritt. Es sind nun 15 Stunden vergangen und ich habe glücklicher Weise noch keinerlei Nebenwirkungen bemerkt.

    hallo


    ich hatte gestern abend folgende symptome:


    fieber 36.5°C


    leichte gliederschmerzen


    leichte kopfschmerzen


    leichte übelkeit


    ein wenig husten


    bisschen schwindel


    erhöhte müdigkeit


    appetietlosigkeit


    und das typische gefühl krank zu sein....mit frieren obwohls nicht kallt ist(denke mal bedingt durchs fieber)


    das ganze kam eigentlich ziehmlich plötzlich(hatte aber kurze zeit vorher ne leichte erkältung die noch garnicht zu 100% weg war....), fing so gegen 11-12 uhr mit der müdigkeit und appetietlosigkeit an, dann kam gegen 17-18 uhr das krankheitsgefühl dazu und wenig später dann der rest.


    bin dann gegen um 8 abends ins bett um etwas mehr schlaf zu kriegen.


    und naja jetzt binn ich vor ca ner stunde aufgestanden und habe fast nix mehr...


    temperatur ist bei 37,3°C gewesen und bissel übelkeit und n mulmiges gefühl im magen sind noch da....


    und durchfall hatte ich garnicht, kein schnupfen und wie schon angedeutet der husten, der war auch nicht wirklich doll, nur ab und zu mal n bissel aber dann auch nicht son typischer trockener "bellender " husten


    kann das irgendwie trotzdem die schweinegriippe sein

    Zitat

    wegen den hühnereiweiß

    ?? Bis eben dachte ich, dass das besondere an dem Impfstoff ist, dass er gerade nicht in Hühnereiern gezüchtet wird, sondern sich anders vermehrt...


    Ich gehöre zu der Gruppe, die sich bis letzte WOche nie im Leben hätten impfen lassen - weil ich das ganze als Panikmache abgestempelt habe und außerdem ich es für sehr fragwürdig halte, dass es noch keine ausführlichen (öffentlich zugänglichen) Untersuchungsreihen gibt. Letzte Woche habe ich mich dann privat mit einer Ärztin unterhalten, die mir erzählt hat, dass sich sehr sehr viele Ärzte im Krankenhaus wo sie arbeitet nicht impfen lassen. Das hat mich irgendwie stutzig gemacht, weil vielleicht wissen die ja mehr als die Breite Masse...


    Ich habe leichtes Asthma, gehöre also trotzdem zur "Risikogruppe". Außerdem habe ich bei Spiegel.de gerade folgenden Artikel gelesen : http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,659571,00.html und weiß jetzt zwar immernoch nicht genau was ich machen werde, aber mitlerweile erwäge ich es mal bei meinem Hausarzt anzurufen. Ich weiß, dass dieser impft, aber es gibt schon eine enorm lange Warteliste. Deswegen hätte ich ja dann noch etwas Zeit um es mir zu überlegen - während die "Warteliste" abgehandelt wird.


    Wie seht ihr das? Wer ist schon geimpft und hat Erfahrungsberichte?

    Also die Gefahr ist eigentlich ja nicht die im Labor gezüchtete Grippe, sondern der Impfstoff der uns Menschen bedroht. Nicht nur das ein Nano Chip eingepflanzt wird, die Gefahr besteht, dass unser Immunsystem sich gegen uns wendet (Autoimmunerkrankung), die Langzeitwirkungen können katastrophal werden.


    Daher sollte sich niemand Impfen, das kann tödlich sein (bzw. gibts ja schon Todesfälle nach einer SG Impfung)


    Und lachen kann ich nur über diese ganzen angeblichen SG Toten. Diese Patienten pfeifen schon aus dem letzten Loch, klar das dann EINE Grippe den Rest gibt. Aber das könnte genauso gut die alljährliche Grippe sein.


    Nur noch lächerlich was da in den manipulierten Massenmedien abgeht!


    Ich werde mich nicht impfen lassen! NIEMALS !


    http://www.youtube.com/watch?v=xy1faIEjSQA&feature=related


    http://www.youtube.com/watch?v=JWbD6i1_DkE&feature=related


    :)^

    tobi

    das mit dem Nano chip, bitte, glaubst du wircklich so einen MIst?


    ICh weiss nicht, wir sind hier doch nicht im Film...


    Und diese Pat. pfeiffen eben NICHT aus dem letzten Loch!!! Ich abreite selber im Krankenhaus, meine Kollegen haben jetzt auch einen Fall auf Station.. der ist 25, ein gesunder junger Mann, er wird beatmet...


    Hört doch endlich mal auf mit der blöden Verschwörungstheorie... DAS finde ich langsam lächerlich.. >:(

    tobi

    auch nach 6 fach Impfungen sind immer wieder Todesfälle bekannt geworden bei Kindern, TROTZDEM impft man sie..


    Auch nach MMR impfungen treten ofr schwere Nebenwirkungen auf, TROTZDEM impft man sie... HPV impfungen, auch danach gab es todesfälle.. TROTZDEM wird es geimpft!!!

    ladybiird Das ist wirklich eine schwierige Situation für dich. Ich persönlich halte von der Panikmache ja auch nichts, aber zu den Idioten die behaupten die Grippe kann einem nichts tun, nur weil man jung und gesund ist gehöre ich auch nicht. Das mag zwar bei einem gripalen Infekt zutreffen, aber nicht bei der echten Grippe, die kann außer Kontrolle geraten. Ich dem Fall ist vorbeugen wirklich besser als heilen. Als Student bin ich ja viel mit anderen Leuten zusammen, und deshalb ist die Warscheinlichkeit recht groß das es mich erwischt.. Und ich habe keine Kristallkugel die mir sagt ob ich eine etwaige Infektion gut wegstecken würde oder nicht. Ich persönlich bin dem Impfen nicht abgeneigt, werde aber noch ein paar Wochen warten wie die Leute den Impstoff vertragen. Bei uns in Österreich wird ja erst am Montag geeimpft.

    @ peter_im

    Danke für den Bericht... hilft zwar nix, wenn ein "Nobody" (bitte richtig verstehen!!!) gegen die 1000-fach wiederholten Falschmeldungen sein Wort erhebt. Beim durchschnittlichen Mitbürger bedeutet die SG-Gehinwäsche, dass sie nach 100-Nachrichtensendungen endgültig bei der "Milchkuh" angekommen ist.


    Einerseits amüsiere ich mich am bisherigen Medenrummel, andererseits tun mir dann die Leute wieder leid, die verunsichert werden. Diese tragen dann die viel später entdeckten Langzeit-Impf-Schäden davon und füllen erneut die Kassen der Pharma, da der Zusammenhang zwischen Impfung und Krankheit für "Otto" wie genausowenig anchvollziehbar ist wie für Herr Weisskittel. Jeder glaubt, er tue sein Bestes!! (Das Beste für die Pharma-Kasse... damit wir vom Gleichen sprechen **:).


    Habe 20 Min. gewartet und bin noch nicht tod umgefallen.... abwarten, das Quecksilber muss seine Wirkung entfalten können !! Merke: was als Schwermetall in den Körper kommt, bleibt drin.... und dann heisst es "Pflästerchen" nach "Pflästerchen" zur Symtombekämpfung und so wird dachnach erst richtig Kasse gemacht.


    Wie soll ein Arzt genau wissen was abläuft? Die WHO-Obernasen haben erwiesenermassen "Verbindungen" ( sehr schlönes Wort und kann SO vieles heissen) zur Pharma und diese wiederum geben die thiomersalgeschwängerten Neuigkeiten den Handlangern in Weiss weiter. Wenig Aerzte verstehen (heisst, mehr als eine wage Ahnung oder Vermutung haben oder nur den Beipackzettel von Baxter gelesen zu haben!!! ) was da wirklich abläuft. Ich will aufzeigen, dass das Wissen der Aerzte limitiert ist und dass das nicht mal die Schuld der Aerzte ist.... Sie wurden ihrer Hauptaufgaben beraubt und zu Hausierern der Pharma gemacht. Vorbeugung, Beratung und Weitergabe von Wissen wird nicht bezahlt sondern nur die Abgabe von Medikamenten.


    Beipackzettel Vogelgrippe: Nebenwirkungen = IDENTISCH mit dem was uns damals als Vogelgrippe-Krankheitssymtome seit Wochen vorgegaukelt wurden. Der Wahrheitsgehalt dieser Aussage kann jedermann mit einem Original-Beipackzetteln der Pharma kontrollieren UND bestätigen.


    2003: ZDF - Interview Herr Seehofer: JA, es ist bekannt, dass teure und gleichzeitig unwirksame Medikamente von der Krankenkasse bezahlt werden müssen, da es die Pharma-Lobby so druchgedrückt hat!! Nützt nix, so schadets wenigstens und bereitet den Boden für Umsatz in naher Zukunft.


    Ich hoffe, dass ich nur ein paar Lesern die Augen öffnen konnte. NEIN, nicht mir Augentropfen, denn die enthalten als Konservierungsstoff ebenfalls Thiomersal!!


    Stay healthy.... und hör auf den Bauch.


    Sorry, ein topaktueller Wirz, den ich mir in diesem Zusammenhang einfach nicht verkneifen kann:


    Einmal im Quartal gehe ich zum Arzt - der will schließlich auch leben.


    Der schreibt mir dann ein Rezept auf.


    Die Medikamente hole ich mir anschließend aus der Apotheke - die will schließlich auch leben.


    Zuhause werfe ich alles in den Müll - ich will schließlich auch leben.

    @ engelchen:

    meine hausärztin bezieht bisher auch nur den impfstoff MIT hühnereiweiß, der ohne ist erst seit gestern zugelassen, darum wirds wohl ein wenig dauern, bis der auch in den arztpraxen ankommt.......mal schauen.

    @ missimelli:

    super, dass deine tochter es gut überstanden hat...dann ist doch alles richtig gelaufen! ich halte auch nichts von panikmache...weißt du, es gibt bei ALLEN medikamenten menschen, die es eben nicht vertragen. überall gibts gegner, bei jeder impfung. es gibt extra foren von leuten, die jedes zwicken innerhalb von jahren nach einer impfung auf die impfung zurück führen........marke "oh, mein zeh ist eingeschlafen- stimmt ja, ich hab mich ja letztes jahr gegen fsme impfen lassen- hiiilfe, ein spätschaden!"


    Auf der anderen seite würden sich diese leute aber genauso beschweren, wenn im frühling die statistik kommt, dass tausende menschen an SG gestorben sind, weil es keinen impfstoff gab und die SG außer kontrolle geraten ist- dann wäre das klagen auch groß und die vorwürfe wären dann eben anders herum,)