Antibiotika

    Hallo,


    Ich nehme seit 2 Tagen 3 mal täglich das Antibiotikum


    Clindahexal 300 mit dem Wirkstoff


    348,3 mg Clindamychindrochlo entsprechend


    300 mg Clindamycin.


    Am Samstag ist nun mein Geburtstag und ich hatte eigendlich vor mit meinen Freunden einen trinken zu gehen, doch leider konnte ich aus der Packungsbeilage nicht schließen, ob dieser Stoff über die Leber oder über die Nieren abgebaut wird. Und wieviel man max trinken sollte ohne im Krankenhaus zu landen.


    Kann mir das jemand beantworten ?


    MfG


    AoD

  • 24 Antworten

    Hast du irgendeine Infektion am Knochen oder an den Zähnen? Ich frage nur, weil Clindamycin eigentlich ein Reserveantibiotikum ist, was man nicht wegen jeder Kleinigkeit gibt!


    Wo der Wirstoff ausgeschieden (Abbau ist was anderes) wird steht so gut wie nie in der Packungsbeilage. In meinem Pharmakologiebuch steht Niere, Leber und Darm.


    Über Alkoholgenuß in Verbindung mit Clindamycin steht da allerdings nix. Ich wäre da trotzdem vorsichtig! Unter Medikamenteneinfluss kann man nicht immer erwarten, dass alle Abbauvorgänge so gut ablaufen wie ohne. Aber ein Bier oder so sollte drin sein. Voll die Kante geben würde ich mir allerdings nicht, da du dann im schlimmsten Fall Leber- oder Nierenschäden davontragen könntest. Das gilt eigentlich für alle Medikamente, auch bei denen wo es nicht dabeisteht.

    Danke schonmal für die Hilfe.


    Also ich habe eine Mittelohrentzündung und laut Blutuntersuchung stark erhöhte Entzündungswerte, also


    verschrieb mir meine Ärztin dieses Antibiotikum.


    Hey ich kann an meinem geburtstag doch keine 2 bier trinken:-o

    hm also soweit ich weiß, hemmt alkohol die wirkung von antibiotika. man soll GAR keinen alk trinken wenn man AB nimmt, weil die sonst nicht richtig wirken. meine tante ist apothekerin und die hat mal nen halben anfall bekommen als ich (weil ich es nicht wußte) während einer AB behandlung mir ein bierchen genehmigen wollte, uah *lol*...


    frag lieber einen arzt oder apotheker wenn du auf nummer sicher gehen willst! geburtstage kann man auch mal gut ohne alk feiern, oder du feierst halt später nach!

    Ne, irgendson Paracetamol kram, aber das half nix und da meine Enzündungswerte stark erhöht sind, meinte sie, es wäre besser Antibiotika zu nehmen bevor sich die Mittelohrentzünung verschlimmert oder wo anders ausbreitet.

    wenn deine Entzündungswerte so hoch sind...da machst du dir Gedanken ob du dich an deinem geburtstag besaufen kannst???


    Mittelohrentzündung??? denke deine Party wird nicht gerade leise:-/


    Deine Gesundheit sollte dir wichtiger sein, verschieb die Feier doch einfach...aber jedem das seine!

    was heißt party,


    es kommt nur meine freundin und wir wollten halt weg gehn, ich hab kp warum das Antibiotikum da jetzt so seltsam sein soll ???


    ich hab bis jetzt in meinem ganzen leben erst 3 mal anti bekommen, einmal 3 tage gegen blasenentzündung, einmal amoxicillin gegen nen infekt am hals und der lymphdrüsen und das jetzt halt

    @ Polydipsie

    Du klingst wie einer der Ahnung hat? Pharmazeut oder Mediziner?


    Ich finds auch merkwürdig, das da gleich Clindamycin gegriffen wird. Ich meine, wir haben soweit ich weis nur 2 Lincosamide, Clindamycin und Lincomycin. Da kommts im Resistenzfall besonder geil! :-(


    Mittel der Wahl bei Mittelohrentzündungen ist eigentlich ein Breitband-Penicillin, z.B. Amoxicillin.


    Hast du eine Penicillin-Unverträglichkeit?

    ne, hab ich nicht.


    aber ich denke ma die frau weiß schon was sie tut, wenn die entzündungswerte so hoch sind will sie vieleicht nicht riskieren, dass ich ne hirnhautentzündung bekomm oder so. weiß ja auch nicht ???