Bakterielle Infektion im Hals

    Hallo und guten Tag! Bin neu hier im Forum! Habe mich hier angemeldet, weil ich mal dringend einen Rat brauche! Also ich mache es mal so kurz wie möglich:


    Es fing anfang August an. Da habe ich eine bakterielle Infektion im Rauchenraum bekommen, mit richtig viel Schleim im Rachenraum, Krankheitsgefühl, Schmerzen beim Schlucken etc. Bin dann zum HNO-Arzt gegangen, er hat mir Antibiotika verschrieben. Alles schön und gut, die Infektion war nach ca. 7 Tagen weg. Dann ein paar Tage später war die Infektion wieder da, wieder zum HNO-Arzt, wieder dasselbe Antibiotika. Dann war es nach ein paar Tagen weg, dann kam es wieder. Bin dann diesmal zu meinem Hausarzt gegangen, der hat mir ein anderes Antibiotika verschrieben. Das hat auch für ein paar Tage geholfen, dannn war die Infektion wieder da. Wieder zum Hausarzt, hat mir wieder Antibiotika verschrieben (diesmal wieder ein anderes), hat geholfen bis vor kurzem. Seit Sonntag ist die Infektion wieder da, diesmal habe ich sogar Schmerzen in den Gelenken. Ich weiß echt nichtmehr weiter. Renne schon seit August zum Arzt damit, es will einfach nicht weg gehen. Jetzt kommen, wie schon gesagt, auch noch Gelenkschmerzen dazu, besonders in den Schultern und Füßen. Was soll ich jetzt tun? Weiß echt nichtmehr weiter. Freue mich über jede Antwort!


    LG


    mattes87

  • 10 Antworten

    Also der HNO-Arzt und mein Hausarzt meinten, das sei nur eine normale, bakterielle Infektion. Naja die Symptome für EBV sind ja bei mir da, z. B. Gelenkschmerzen. Geht das denn nie wieder weg? Ist das tödlich? Habe mittlerweile echt richtig Angst. Sowas hatte ich noch nie. Zu meiner Person: Bin 22 Jahre alt und männlich. Esse auch jeden Tag Obst und schlucke Vitamintabletten. Kann mir das nicht erklären.

    wenn die infektion durch das antibiotika vorübergehend verschwindet, aber immer wieder aufkeimt, wurden anscheinend nicht alle bakterien gekillt. woher die infektion kommt bzw. was der auslöser ist, lässt sich von hier nicht beurteilen... sicher ist nur, dass es nicht mit deiner hausstaub allergie zu tun hat.


    du solltest unbedingt nochmals einen facharzt (hno, oder besser immunologe) aufsuchen und das problem genau schildern. d.h. wann genau sind die infektionen aufgetreten, welche antibiotika hast du bis jetzt genommen, wie lange usw. versuch den arzt zu überzeugen, diesmal das volle programm durchzuziehen. d.h.


    - blut abnehmen


    - abstrich aus dem rachen


    - bakterienkultur anlegen


    mittels der kultur wird versucht ein möglichst wirksames antibiotikum zu bestimmen, welches dann wahrscheinlich über einen längeren zeitraum eingenommen werden muss.


    alles gute! *:)