Blasenentzündung - fix und fertig!

    Guten morgen und erstmal ein frohes neues Jahr an alle!


    VORSICHT! LANGER TEXT


    Ich habe lange mit mir gekämpft, ob ich mich hier anmelden soll oder nicht, aber ich muss das Ganze mal loswerden..


    Mit meiner 1. Beziehung fing mein Problem an.


    Bereits nach meinem ersten mal bekam ich eine fiese Blasenentzündung. Und seit dem JEDES mal nach dem Sex. Da es jedes mal wirklich unerträgliche Schmerzen waren, musste ich jedes mal zum Notdienst.Da ich nur noch Angst vor diesen Blasenentzündungen hatte, habe ich mich nicht mehr getraut, mit meinem damaligen Freund zu schlafen, fast ein Jahr lang nicht, weshalb er mich dann schließlich verließ.


    Nun bin ich seit 3 Jahren mit meinem jetzigen Freund zusammen. Das erste halbe Jahr - keine Spur von Blasenentzündung. Doch dann fing das Ganze plötzlich wieder an


    Zum Glück nicht wie damals, JEDES mal "danach", sondern "nur" alle 2 Monate ca. Ich entschloss mich zum Urologen zu gehen. Der fand "Gardnerellen" und darauf wurden wir beide behandelt. Ein ganzes Jahr lang hatte ich Ruhe. Ich war sooo erleichtert.


    Soweit so gut. Ende September diesen Jahres bekam ich dann nach einem Jahr wieder eine schlimme BE, mit der ich wieder sofort zum Notdienst musste. (Ich habe leider das Pech, dass ich sowas immer am WE oder an Feiertagen bekomme %-| ).


    Bin dann eine Woche später nochmal zum Urologen aber im Abstrich waren keine Auffälligkeiten zu erkennen, bloß noch ein paar Balterien im Urin, also sollte ich das AB eine Woche länger nehmen.


    Irgendwann war diese BE dann auch endlich weg.


    Und jetzt, 2 Monate später, habe ich nun wieder eine BE. Ich hatte zum Glück noch Cotrim forte im Haus, welche der Urologe mir sicherheitshalber damals noch mitgegeben hatte, da ich ihm von meiner Angst erzählte, dass es immer am WE kommt.. Sofort als ich die Beschwerden vor 3 Tagen merkte, nahm ich die 1. Tablette, es wurde innerhalb von ein paar Stunden besser und am nächsten Tag merkte ich fast gar nichts mehr. Seit gestern merkte ich dann wieder dieses "Kribbeln" in der Harnröhre. Aber nur leicht. Heute morgen bin ich dann durch dieses Kribbeln wach geworden, da es stärker war als gestern. Ich ging zur Toilette und da war das fiese Brennen wieder da :°( Heute ist der 3. Tag der Einnahme. Kann es sein, dass es wieder vorbei geht oder wirkt das AB plötzlich nicht mehr???


    Ich habe wahnsinnige Panik. Soll ich erstmal abwarten oder doch zum Notdienst? Ich bin echt mit meinem Latein am Ende. Habe ALLES schon versucht. Angocin, D-Mannose, Femannose, Cranberry Kapseln, Kürbis-Kapseln....allllles schon hinter mir leider ohne Erfolg. Habe vor 3 Monaten die Pille abgesetzt weil ich dachte, dann hört der Spuk vielleicht auf. Jetzt ist es wieder da.


    Das Schlimmste an der Sache jedoch ist, dass ich waaaaahnsinnige Angst habe, meinen Freund zu verlieren. Wir wohnen seit letztem Jahr zusammen und ich habe furchtbare Angst, dass auch er mich deswegen verlässt. Er hat ganz viel Verständnis und ist für mich da - aber welcher Mann würde sowas schon ewig mitmachen???


    Ich liebe ihn und möchte eine Zukunft mit ihm.


    Das schlägt mir alles unheimlich auf die Psyche, könnte nur noch heulen und die Urologen und Ärzte sind da wenig mitfühlend..... %-|


    Auch, dass man sich beim Sex so fürchterlich einschränken muss. Das kann es doch alles nicht sein. Wo bleibt die Lebensqualität????


    Außerdem bin ich mitten in der Ausbildung und musste schon sehr oft wegen den Schmerzen auf der Arbeit fehlen. Ich kann jetzt nicht wieder daheim bleiben. Aber dieses Brennen ist sooo schlimm :°(


    Ich hoffe so sehr, dass es jetzt nur nochmal weh tut, weil das Antibiotikum vollständig wirken muss und dass es im Laufe des Tages wieder besser wird.... :((


    Ich weiß nicht mehr, was ich noch tun soll...


    Sorry, dass es so lang geworden ist :(

  • 33 Antworten

    3 Monate sind evtl. zu kurz, der Körper braucht bis zu einem Jahr, bis er sich von der Pille erholt hat... Rede offen mit deinem Freund über deine Ängste, es gibt ja auch noch anderes als der reine GV ;-) Wie verhütet ihr jetzt? Ich würde evtl. mal MultiGyn Actigel (oder FloraPlus) versuchen, um die Flora zu stärken...

    Zitat

    Habe vor 3 Monaten die Pille abgesetzt weil ich dachte, dann hört der Spuk vielleicht auf. Jetzt ist es wieder da.

    Sehr gut. Wann hast du mit ihr angefangen? Zufällig kurz vor deinem ersten Mal? Es kann noch ein paar Monate dauern, bis alle Nachwirkungen der Pille raus sind.

    Zitat

    gehe immer danach sofort zur Toilette und duschen. :(

    Wieso duschst du dann? Gehst du mit Seife in deinen Intimbereich?

    Oh achso, also kann es evtl doch noch sein, dass sich das Problem von selbst löst und es evtl an der Pille lag und das jetzt halt etwas dauert? Meine Frauenärztin kann ich gar nichts dazu fragen, am Telefon wird man abgewimmelt und wenn ich das Wort Blasenentzündung in den Mund nehme, heißt es sofort, dafür sind wir nicht zuständig :|N ich hoffe so sehr, dass es dann besser wird.


    Wie lange dauert es denn ca, bis der Körper sich von der Pille "regeneriert" hat?


    Es tut echt gut, sich mal jemandem anvertrauen zu können :)


    Ich habe schon oft mit ihm darüber geredet, aber die Angst bleibt halt trotzdem irgendwie immer im Hinterkopf.. :-(

    Zitat

    Meine Frauenärztin kann ich gar nichts dazu fragen, am Telefon wird man abgewimmelt und wenn ich das Wort Blasenentzündung in den Mund nehme, heißt es sofort, dafür sind wir nicht zuständig :|N

    Wieso gehst du dann noch weiterhin dort hin?!

    Zitat

    Wie lange dauert es denn ca, bis der Körper sich von der Pille "regeneriert" hat?

    Hat Nullachtfuenfzehn doch geschrieben. Auch mal locker ein Jahr.

    Zitat

    Ich habe schon oft mit ihm darüber geredet

    Und was sagt er dazu?

    Wenn du so oft Antibiotika genommen hast würde ich an deiner Stelle auch mal probieren deine darmflora zu stärken mit Milchsäurebakterien. Genauso die vaginalflora. Bei mir hat die Reihe an BEs erst aufgehört als ich auch den Darm wieder gestärkt habe. Und eben meine BE ohne Antibiotika wegbekommen habe (mit angocin).


    Als Nebenwirkungen bei den Antibiotika steht für gewöhnlich auch Blasenentzündung.


    :)_ kann deine Verzweiflung verstehen, ging mir auch schon so

    Oh achso das stand ja schon da, sorry bin etwas aufgewühlt im moment :/


    Ich werde die Ärztin demnächst auf jeden Fall wechseln!


    Wir verhüten mit Kondom.


    Ich dusche mich halt nur kurz ab mit klarem Wasser untenrum..hatte das so oft im Internet gelesen deswegen hatte ich auch mal angefangen das auszuprobieren.


    Mein Freund ist verständnisvoll, beruhigt mich dann auch immer. Aber wie gesagt, die Angst bleibt halt..vielleicht auch, weil ich deswegen schonmal verlassen worden bin :-/