blauer fleck nach blutabnahme, nun blutvergiftung?

    hallo,


    vor einer woche ließ ich mir blut (aus der armbeuge) entnehmen. zwei tage dannach war ein ziemlich großer, "blauer fleck" (der zunächst grün war) zu sehen. soweit kann das ja immer mal passieren.


    nun hat sich mittlerweile die farbe an manchen stellen verändert, teilweise blau, teilweise rot/lila.


    das problem: seit heute brennt die ganze stelle.


    konkret mache ich mir panik, da ja die letzten wochen sowas mit ilona christen in den medien war - könnte es sein, dass sich durch das absterbende blut eine infektion bildet und die stelle deswegen brennt, und könnte sich hierraus eine blutvergiftung entwickeln?


    grüße

  • 6 Antworten

    Oh Gott..jetzt bleib mal auf dem Teppich...das, was dir nach der Blutentnahme passiert ist, pasiert täglich Millionen von Menschen auf der Welt...VÖLLIG harmlos...verschwende deine Energie liebe in etwas sinnvolles, als in solche irrationalen Ängste, die total überflüssig sind. Verfärbungen eines Hämatomes sind übrigens auch total NORMAL.....oh Mann......:|N

    ich denk des ist halt nurn bluterguss o.O


    mia wurde sooo oft wegen meiner krankheit blutabgenommen und des war bei mia auch so, aba wenns schon lila wird heißt des dass des bald weg ist keine sorgen^^


    bei mialetztens atte der arzt eine sehne oda so getroffen und ich konnt meinen arm garnt meh so gut bewegen, also bin ich zum hHA gegangen und der hatte dann festgestellt dasss ich eine sehnscheidenentzündung hatte -.-'


    ch musste dann ne woche mit sonem dreickstuch rummlatschen -.-'

    Also der Farbverlauf von blau über grünlich nach bräunlich-rötlich bis gelblich is ganz normal und kein Grund zur Besorgnis. Es ist nicht sehr wahrscheinlich, dass das Brennen ursächlich davon kommt. Hast du an der Stelle viel rumgemacht, z.B. gerieben oder gekratzt? Könnte es ev. eine Allergie oder ein Insektenstich sein? In der Regel heilt das nach ein paar Tagen ab. Aber Achtung: in seltenen Fällen kann es nach einer Blutentnahme entweder zu einem sog. Spritzenabszess (Eiteransammlung unter der Haut an der Einstichstelle) oder einer Phlebitis (Entzündung der Veneninnenwand) kommen. Beides ist keine Blutvergiftung und nicht lebensbedrohlich, sollte aber kontrolliert und behandelt werden! Um sicher zu sein, zeig doch einfach mal deinen Arm einem Arzt.