Blutiger Pickel in der Pofalte. Abszess?

    Guten Tag,


    die Frage ist mir wirklich unangenehm und vielleicht könnte ihr mir helfen bevor ich zum Arzt gehen muss und werde.


    Ich habe seit gut 3 Wochen eine schmerzhafte Stelle in der Pofalte. ( siehe Foto )


    http://fs5.directupload.net/images/170725/efhbi754.jpg


    Seit gut 4 tagen benutze ich durchgehend eine Zugsalbe, aber ich habe nicht das Gefühl das es besser wird.


    Bitte um eure Einschätzung und ob ein Gang zum Ärzte notwendig ist.


    Vielen Dank

  • 15 Antworten

    Lass die Zugsalbe weg und gehe bitte auf jeden Fall zum Arzt.


    Optimal wäre wahrscheinlich ein Proktologe (Facharzt für Erkrankungen des Enddarms und drumherum) oder ein Gastroenterologe. Wenn Du sagst, daß Du Schmerzen hast und einen Abszess oder eine Fistel vermutest, wirst Du wohl schnell einen Termin bekommen.

    Hi,


    Also im unteren Teil das bläuliche sieht aus wie eine Steißbeinfistel. Hast du da ein Haarbüschel entfernt?


    Sieht jedenfalls nach dem Fistelgang aus.


    Die Schmerzen passen dazu.


    Das obere kann ich nicht Wirklich deuten.


    Du solltest morgen zum Arzt gehen, wenn es sich um eine Steißbeinfistel handelt muss es Operativ entfernt werden. Umso schneller umso besser da die Fistelkanäle sich mit der Zeit ausbreiten. Wenn das passiert muss im Endeffekt mehr Gewebe entnommen werden.


    Du solltest es nicht auf die lange Bank schieben, es gibt (sofern es eine Steißbeinfistel ist) keine alternative Behandlungsmöglichkeit.

    Vielen Dank für eure Hilfe. Habe mich entschieden auf jeden Fall so schnell wie möglich zum Arzt zu gehen.


    Problem ist das ich jetzt 4 Proktologen in Hamburg abtelefonierte habe und niemand kurzfristig Termine hat und bei Notfall Sprechstunden hat man Wartezeiten von 3 Stunden und länger.


    Ich kann dafür nicht Urlaub nehmen.


    Kann ich damit ins Krankenhaus laufen und würde man dafür eine Tag krankgeschrieben werden? Sitze im Büro und habe schmerzen beim sitzen.


    Bzw würde der Proktologe einen für einen Tag krankgeschreiben wenn ich mich da 3 Stunden ins Wartezimmer setzt?

    Hallo Ben


    das ist ziemlich sicher eine sog. Pilonidalfistel, das muss operiert werden. Du wirst wohl nicht um eine Vorstellung beim Chirurgen (Proktologe ist wohl nicht nötig, soweit das vom Bild her beurteilbar ist) herumkommen. Normalerweise wird das ambulant gemacht, aber es dauert ziemlich lange, bis das vorbei ist, weil es offen verheilen muss. Gute Besserung!


    Grüsse vom Maasai

    Ein Arzt kann dir eine Anwesenheitsbescheinigung ausstellen, die dann dem Arbeitgeber vorlegen.


    Solltest du Schmerzen haben, wird dich der Arzt eh ab diesem Tag krankschreiben bis nach Ausheilung deiner Beschwerden.


    Das Bild sieht mir sehr stark nach einer Fistel aus. ab zum Arzt aber schnellstens !

    @ Ben

    Du brauchst nicht zum Proktologen .. Geh ins Krankenhaus damit, da musste sowieso hin.


    Alternativ vorher zum Hausarzt.

    @ maasai

    Zitat

    Normalerweise wird das ambulant gemacht,

    Nein, normalerweise wird das stationär mit einer Übernachtung gemacht.

    Bei mir dauerte die Heilung 7-8 Wochen, ich kann nur jedem empfehlen die Wundversorgung extern zu machen. Sprich: Nicht selber.


    Bin täglich zum Hausarzt und an Wochenenden / Feiertage in die Ambulanz.


    Die Wundheilung verlief optimal, dadurch dass täglich ein Doktor drauf geschaut hat war die Gefahr auch geringer dass es Probleme gibt.


    Bisher *auf Holz klopf* kam es bisher noch nicht zum Rezidiv. Und die OP ist nun 3 Jahre her.

    Ich werde morgen früh zu meinem Hausarzt gehen und dann mal schauen was er sagt. Habe keine Lust und Zeit mich stundenlang beim Proktologen hinzusetzen.


    Bin ich ja mal gespannt ob er mich irgendwo hinsch ickt. Sollte er da sofort selbst was machen wollen ( aufschneiden oder sonst was ) sollte ich da so verneinen? Gerade erst umgezogen und noch nicht so das Vertrauen zu dem.

    Zöger es ruhig noch weiter raus .. Hoffe dir ist bewusst dass am Ende mehr Gewebe entfernt werden muss und die Gefahr einer Sepsis droht die ggf. Tödlich enden kann.


    Auch kann eine Steißbeinfistel zur Stuhlinkontinenz führen, da sie den Schließmuskel schädigen könnte.

    Zitat

    Sollte er da sofort selbst was machen wollen

    Wird er nicht. Warum machst du dir um ungelegte Eier sorgen?

    Guten tag,


    ich melde mich mal wieder zu Wort.


    Nachdem ich am Donnerstag beim Arzt war wurde ich am Freitag direkt operiert und könnte Samstag nach Hause.


    Die OP verlief super und die Schwestern haben gesagt das es noch ein ziemlich kleines Loch dafür ist.


    Bis Sonntag war ich komplett schmerzfrei und habe es immer schön 3 ma lang täglich ausgeduscht und eine neue Kompresse reingelegt, aber seit Sonntagabend fängt es an ziemlich wehzutun.


    Jetzt laufe ich gerade durch die wohnung und warte bis die schmerztablette einsätzt, weil ein sitzen oder liege nicht möglich ist.


    Ist das normal?


    Gestern morgen war ich beim Arzt und der meinte das alles gut aussieht.


    Danke das ihr mir so mit Nachdruck empfohlen habt schnellstmöglich zum Arzt zu gehen.