Bronchitis

    Hallo zusammen,


    letztes Wochenende fing alles mit Kopf- und Gliederschmerzen an.


    Ab Montag habe ich gemerkt wie die Bronchien immer enger wurden.


    Mittwoch zum Hausarzt.


    Symptome: Gelb-grüner Auswurf, Gliederschmerzen, leichtes Fieber (37,5 - 38,0 im Ohr gemessen), Husten


    Lt. Arzt hätte ich eine Bronchitis. Antibiotika hat er mir aufgeschrieben, solltw es aber nur nehmen wenn es schlechter wird.


    Der Auswurf wurde Donnerstag + Freitag weniger. War wieder fitter. Temperatur blieb wie Dienstag.


    Freitag Abend dann der große knall. 38,5 Fieber. Nachts bis 39 hoch. Habe dann die Antibiotikatherapie angefangen.....


    Ist so ein Verlauf normal bei einer Bronchitis?


    Momentan habe ich nur leichten Husten, leichter Auswurf (gelb-grün), leichtes Fieber.


    Liebe Grüße


    Christoph

  • 9 Antworten

    Hallo Christoph,


    deine Kopf- und Gliederschmerzen und dein Fieber sind in erster Linie Symptome für eine Grippe. Die Bronchitis könnte eine Folgeerkrankung der Grippe sein. Bist du gegen Grippe geimpft?


    Bronchitis verursacht normalerweise keine Gliederschmerzen. Sie verläuft auch meistens ohne Fieber.


    Die Antibiotika helfen wahrscheinlich gegen die Bronchitis aber nicht gegen Grippe. Damit muss das Immunsystem alleine fertig werden. Es könnte hilfreich sein, zu versuchen das Immunsystem zu stärken. Dafür gibt es Mittel aus der Apotheke. Aber auch Bewegung in der frischen Luft hilft dazu.


    Alles Gute


    Emax

    Nein, Emax, nach einer Grippe klingt hier so gut wie gar nichts.


    Das klingt wie einem normalen, leichten grippalen Infekt, der sich eben diesmal nicht in Schniefnase und Halsweh äußert, sondern eher die Bronchien betrifft.


    Die Körpertemperatur schwankt zwischen hochnormal und leicht erhöhter Temperatur. Lediglich die 39 in der Nacht waren mal kurzzeitig Fieber, was auch weder für was Schlimmeres, noch die "echte" Grippe spricht (die man im Übrigen auch trotz Impfung bekommen könne, wonach hier aber wie gesagt nichts klingt).

    Wahrscheinlich hat Pawel die hochgefährliche Männergrippe. :-D


    Wir haben nun endlich in Deutschland eine Intensivstation für diese Krankheit:

    http://www.der-postillon.com/2016/03/erste-intensivstation-fur-erkaltung.html

    Ich hatte im Oktober Bronchitis es lief ähnlich ab. Ich war auf eine Fortbildung und fühlte ich mich komisch. Zu Hause habe ich plötzlich gefroren und hatte Gliederschmerzen. Fieber war noch in Grenzen. Die Husterei ging 1 Tag später los.


    Ich hatte auch Fieberschwankungen - bakterielle Infektion halt. Da pendelt der Fieber. Ich war 3 Wochen krank. Es hat sich auf die Nebenhohlen ausgebreitet und dann habe ich Antibiotika genommen.


    Grippe war es auf jeden Fall nicht. Ich bin geimpft.