Campylobacter und keine Kontrollstuhlprobe?

    Hallo,


    Ich habe sei letzter Woche Montag die typischen Beschwerden vom Campylobacter:


    - sehr starke Kopfschmerzen


    - wässriger durchfall mit Blut


    - Bauchkrämpfe


    - Abgeschlagenheit


    - Gliederschmerzen


    Am Freitag hatte ich dann zwei Stuhlproben abgegeben, da anderweitig noch der Verdacht auf Morbus Crohn bestand.


    Gestern bekam ich Post vom Gesundheitsamt, und ich war an diesem Tag trotzdem Beschwerden wieder arbeiten. Bin dann direkt mit dem Schreiben zum Arzt der mich erneut eine Woche krank schrieb.


    Nun habe ich mit dem Gesundheitsamt telefoniert und nach deren Ansicht ist es nicht wichtig, dass mein stuhl nochmal kontrolliert wird.


    Ich bin in eine Ausbildung zur Raumausstatterin und durch meinem Beruf nur mit Kunden in Kontakt und auch überwiegend mit Senioren. Ist da nicht das Ansteckungsrisiko dennoch hoch? Gerade weil ich auch zwischendurch bei meinen Kunden zur Toilette gehe, wenn ich keine andere Wahl habe.


    Finde es etwas fahrlässig zu sagen, dass ich meine Arbeit wieder aufnehmen kann, ohne den Beweis zu haben, ob ich noch ein Risiko darstelle. Oder sehe ich das zu überspitzt?


    MfG


    Rotenixe

  • 1 Antwort

    Würde mich ehrlich um eine Antwort freuen, da ich nächste Woche Zwischenprüfung habe und wenn ich an dieser nicht teilnehme, ich meine Ausbildung um ein halbes Jahr verlängern müsste. (Und ich halte es da jetzt schon kaum aus)