D-Mannose bei Blasenentzündung

    Hallo an alle, die sich ständig mit BE plagen. Meine Mutter ( 79) hat 2013 bestimmt 10 BE gehabt. Zwei Krankenhausaufenthalte mit Spülungen, Blasenspiegelungen, Antibiotikagabe, eine Impfung und diverse weitere Antibiotikagaben folgten. Leider wiederholen sich die Beschwerden immer wieder. Durch die vielen Antibiotikagaben hat sie verschiedene Nebenwirkungen im gyn. Bereich und ständige Duchfälle bekommen.


    Nun sind wir nach vielen Recherchen auf D-Mannose gekommen. Die Bewertungen sind gerade bei Blasenentzündungen erstaunlich gut. Wer hat damit Erfahrungen? Die Dosierungsempfehlungen gehen allerdings stark auseinander, von 2 g auf 200 ml Wasser /Tag ( aus einer Ärztezeitung) bis hin zu 2-4 TL / Tag , die von den Herstellern der D-Mannose empfohlen werden.


    Kann mir da jemand mit seiner Erfahrung weiterhelfen?


    lg

  • 3 Antworten

    Ich nehme, wenn es akut ist, 3x täglich 1TL in 200ml Wasser auf (mehr oder weniger) leeren Magen. Nach 1Std. mit viel Trinken (weiter-)spülen. Wenns besser wird runterdosieren. Vorsorglich nur 1TL/Tag.


    Habe auch gute Erfahrungen damit gemacht. Keine Nebenwirkungen. Wirkt aber nur bei Kolibakterien und noch 1 anderwen Art,weiß nur grad nicht welche. Bei anderen Bakterien ist es nutzlos.