• 19 Antworten

    Darmpilze bekämpfen ohne Nebenwirkungen

    Caprylsäure in darmlöslichen Kapseln bekämft Darmpilze zuverlässig. Probiotische Kulturen helfen zusätzlich eine gesunde Darmflora aufzubauen.


    Wenn Sie mir Ihre Adresse per email senden, schicke ich Ihnen gern kostenlos per Post eine Anleitung zur Pilzbekämpfung/Aufbau gesunder Darmflora, die mir ein Verband zur Verfügung gestellt hat, der weltweit Erkenntnisse der Orthomolekularen Medizin verbreitet.


    Ingolf_Klette@t-online.de

    Abfall aus dem Himalaya!?

    [*quote*]


    Name


    ingolf


    aus


    Könitz


    geboren


    1956


    eMail


    Ingolf_Klette@t-online.de


    Website


    http://www.vita89.info


    Beiträge bis heute


    3


    Ich bezahle lieber Geld für nebenwirkungsfreie Naturheilmittel anstatt mir Pharmaprodukte mit Nebenwirkungen über die


    Krankenkasse bezahlen zu lassen.


    [*/quote*]


    Wie schön für ihn.


    Was steht auf seiner Website


    http://www.vita89.info


    Das:


    [*quote*]


    Natürliches Kristallsalz aus dem Himalaja


    [*/quote*]


    Ein MLMer. Da gehts auch gleich ums große Geld:


    http://vita89.info/vertriebspartner.htm


    [*quote*]


    Vertriebspartner werden


    Als selbständiger Vertriebspartner können Sie sich ohne Risiko und ohne Kapitaleinsatz ein sehr interessantes Zusatzeinkommen oder


    sogar eine selbständige Existenz aufbauen. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir unterstützen Sie. Geben Sie bitte im Feld


    "Kommentar" kurz an, dass Sie Vertriebspartnerinformationen wünschen.


    [*/quote*]


    Nein, so wird das nichts. Unerlaubte Reklame, Verstoß gegen UWG, Abfall aus dem Himalaya verkaufen. Und überhaupt...


    I am not amused.


    ama


    http://www.ariplex.com/ama/ama_mlm2.htm


    http://www.ariplex.com/ama/amasenat.htm


    (über das Über das große Geld)

    Strafanzeige?

    Ich würde vorschlagen, wir sammeln alle seine Beiträge, in denen er bewußt andere Teilnehmer schädigt (Rufschädigung, Diffamierung), um eine deftige Strafanzeige vorzubereiten.

    Der Gesetzgeber

    >17.08.02


    >21:14


    >Anfrage an ama


    >Wer hat Ihnen erlaubt, einen Text aus meiner


    >Internetseite in dieses Forum zu kopieren?


    Der Gesetzgeber.


    Gegenfrage: Wieso unterstehen Sie sich, hier verbotenerweise Ihre Reklame zu verbreiten!?


    In den Richtlinien des Forums ist die AUSDRÜCKLICH untersagt.


    >ingolf


    ama


    http://www.bka.de


    Wir sind die Guten!

    Mit fremden Federn schmücken

    Unterschrift von Ama:




    http://www.bka.de


    Wir sind die Guten!




    .....wieso schmücken Sie sich mit fremden Federn und machen noch Werbung dafür, Herr Ama.


    Jeder kann von sich behaupten dass er der Gute ist, viele bleiben den Beweis allerdings schuldig. Ohne menschliche Taten die ich bei Ihnen vermisse, wird das wohl nichts mit dem guten Ama.


    Grüsse


    Kurt (der sich nicht mit der Bka Werbung Ihrerseits eingeschüchtert fühlt) *gröööhhhl

    Inhalte, die durch Copyright geschützt sind,

    ist es verboten, hier ins Forum rein zu kopieren, Herr Ama.


    Oder dürfen wir auch von Ihrer Seite kopieren und Sie hier mittels linker Zitate bekämpfen?


    fragt

    Symptome

    Hallo, an alle Pilzgeplagten,


    mir geht es nun schon ein Jahr schlecht. War bei allen möglichen Ärzten. Ich habe jetzt eine Nystatin-Kur gemacht beim Heilpraktiker und bin nun beim Darmfloraaufbau mit Paidoflor usw. Bis jetzt ist es nicht sonderlich besser. Sind das typische Symptome für eine Pilzinfektion: ständiges "schwummrigsein" im Kopf, Übelkeit, Schlappheit, im Rachen läuft ständig Flüssigkeit runter.


    Jetzt muss ich auch noch ständig Wasser lassen. Heißt das, die Blase hat es auch erwischt? Dann reicht doch Nystatin auch nicht mehr, oder? Hilft da auch der Grapefruitkernextrakt?


    Freu mich auf ernstgemeinte Antworten.


    Viele Grüße


    maola

    Re: candida

    Hallo @ all.


    Kurz zur Vorgeschichte:


    Seit letzten Weihnachten nahm ich (30,m, 73kg) stark an Gewicht zu und hatte Ostern dieses Jahres den Höhepunkt mit 85 kg erreich. Dazu war ich immer müde, hatte Gerstenkörner am Auge, starke Blähungen, war nach einen halben Glas Bier fast betrunken, fühlte mich unwohl und hatte unersättliche Lust auf Süßigkeiten und Kola.


    Das sind typische Anzeichen für einen candida-Befall im Darm. Ausschlaggebend dürfte eine Behandlung mit Antibiotika vor 2 Jahren gewesen sein, als ich eine Bronchitis hatte. Wenn ich krank war, hatte ich mich auch mit Süßigkeiten über diese Zeit hinweggetröstet. Und das war der fatale Fehler.


    Im Mai dieses Jahres ging ich zum Arzt und ließ eine Stuhluntersuchung auf Pilz machen. (Man muß die Ärtze von sich aus darauf aufmerksam machen, dass sie einen auch diesbezüglich untersuchen! von allein machen die das selten!)


    Der Befund war eindeutig: Massiver Candida-Befall im Darm!


    Daraufhin hatte ich mich intensiv mit dem Pilz befasst.(Er war mir früher nicht mal bekannt gewesen..)


    Nebenbei wurde extreme Leberfettwerte bei mir festgestellt. (ich denke, dass dies auch eine Nebenwirkung des Candida-Pilzes war, da der Pilze Zucker zu sich nimmt, und Giftstoffe und Alkohol absondert ==> daher auch die schlechte Verträglichkeit von Alkohol..)


    Nun zum interessanten mit dem ich hoffentlich auch einigen Menschen helfen kann...


    Seit Anfang August habe ich den Pilz besiegt. :-)


    Der Arzt hatte mir Nystatin-Tabletten (Stada) verschrieben. (100 Stück, 3x2 Stück täglich)


    Mit Einnahme dieser Tabletten ging es mir schon etwas besser. (Ungefähr 1 Minute nach Einnahme der Tabletten setzten anfangs Blähungen und Rülpser ein, die daraufhindeuteten, dass überschüssige Luft vom Körper abgegeben wurde. (1. gutes Zeichen))


    Und nun das wichtigste!!!!!!!!!


    Ich stellte fortan meine Ernährung KOMPLETT um!


    Tabu waren: Zucker in jeglicher Form! Alkohol, Obst.


    Fortan kontrollierte ich jede Lebensmittelpackung danach, ob Zucker beinhaltet ist.


    Was geht sind künstliche Zucker, wie Saccharine.


    Verboten sind Glukose und Maltose sowie Fruktose.


    Was ich überhaupt noch essen konnte (bzw. ass)war:


    - Vollkornbrot (Roggen mit Sauerteig!) mit Käse


    - reiner Quark (ohne Früchte und ohne Zucker!!)


    - Eier (in jeglicher Form)


    - Kartoffeln (in jeglicher Form)


    - Tomaten, Paprika, Zwiebeln, Schnittlauch !!!


    - Gurken


    bei allen achtete ich darauf, ob kein Zucker drin war (außerdem ist Weizenmehl, Brot mit ganzen Körnern auch nicht gut für den Darm)


    Wichtig finde ich, dass man die Darmflora mit Quark wieder auf Vordermann zu bringen versucht.


    Das so als kleine Tipps, die für mich sehr, sehr nützlich waren.


    Heute geht es mir ausgezeichet (nach einigen Wochen gingen die Gerstenkörner am Auge weg, die ich Monatelang ohne Erfolg behandeln ließ), ich fühle mich so fitt wie schon langen nicht mehr, bin seltener müde.


    Die Ernährung hab ich so umgestellt, dass ich die alten Essgewohnheiten überhaupt nicht mehr vermisse.


    Ich verzichte immer noch auf alles was reinen Zucker enthält und es ist ganz leicht!


    Obst esse ich wieder in Form von grünen Äpfeln und Bananen und ab und zu (ganz selten) auch süßeres Obst, dazu Fruchtjoghurt.


    Ich finde, man kann gut ohne Zucker leben und es ist wirklich wert dies auch zu tun. Es ist unfassbar, wie süß ein grüner Apfel schmeckt, wenn man eine solche Diät hinter sich gebracht hat.


    Hoffe mein Posting gibt einigen vielleicht neuen Mut oder kann zur Genesung helfen.


    Viele liebe Grüße und alles Gute!


    Erik

    Re: Darmpilz, wie loswerden

    >Habe einen darmpilz und möchte trotzdem


    >keine antibiotika einnehmen


    Ähm, Darmpilze enstehen doch durch Antibiotika.


    Wozu dann noch Antibiotika einnehmen?


    Oder meinst Du Antimykotika?

    Re: Sara

    hi,


    gegen Pilze hilft - Mykundex Dragees - kann man so kaufen in der APO.


    Antibiotika foerdert den Pilz.


    Auch Suesses sollte man meiden.


    Zinkorotat Pos unterstuetz dein Immunsystem und Symbioflor Tropfen bauen deine Darmflora wieder auf.


    Gruss

    Probiotische Kulturen

    Probiotische Kulturen Helfen herforagend um eine gesunde Darmflora zu erhalten.


    Da kenne ich ein Joghurt das 40 mal so viel an Prbiotischen Kulturen beinhaldet als ein allen bekannten Produckt, und durch GMB richtlinien (Wie bei Medikamente, auf genaue Reinlichkeit der Rohstoffe überprüft wird) und dadurch habe ich keine bedenken wenn ich es nehme da es auch gut schmeckt und man es frisch zubereiten kann.

    Grapefruitkernextrakt hilft gegen Pilze!

    Hallo an alle Pilzgeplagten!


    Ich hatte einen langen Leidensweg wegen meiner Candida. Von einem Arzt zum anderen. Manche verschrieben mir sogar Antibiotika (echt hirnrissig!) und ähnliches. Was natürlich null half, sogar die Symptome (Müdigkeit, schlapp, Halsweh, oft Erkältungen, weicher Stuhlgang, Afterjucken, Penisjucken->Haut, periorale dermatitis-> Pickel um den Mund herum, Hautprobleme usw...) verschlechterte. Eine Ärztin nahm mich meiner wenigsten schon mehr an und lies einen Test machen, wobei herauskam, dass ich überhöhte Candida Werte im Stuhl hatte. Ich bekam von Ihr Nystatin und sogar stärkere Antimykotika. Sie halfen, allerdings nur solange wie ich diese einahm bzw. die Symptome gingen nicht ganz weg, ausßerdem mußte man eine Diät einhalten die ich beim besten Willen nicht einhalten konnte.


    Dann entdeckte ich per Zufall eine Seite im Internet über Citricidal Grapefruitkernextrakt. Da ich ja kein Wundermittelanhänger bin, nahm ich das Grapefruitkernextrakt mit Skepsis ein. Aber siehe da, nach ca. 3 bis 4 Wochen (am Anfang verschlechterten sich die Symptome, jetzt weiss ich warum: weil die Pilze absterben und Gifte in den Körper abgeben) war ich so gut wie Beschwerdefrei! Und das ohne irgendeine Einschränkung wie Diät usw. Es ist kaum zu beschreiben wie gut ich mich nach Jahren fühlte, beinahen wie neugeboren, voller Tatkraft usw. Nach 2 Monaten war ich komplett gesund (Haut). Ich empfehle Euch das Produkt "Citricidal Grapefruitkernextrakt" von Melasan (http://www.melasan.at), damit hatte ich den Besten Erfolg. Nach eigenen Tests fand ich heraus dass manche Produkte nicht so gut sind in der Wirkung (gestreckt? verdünnt?). Bin gerne Bereit meine Erfahrungen mit dem Grapefruitkernextrakt weiterzugeben krissini@hotmail.com


    Mfg, Christian

    hallo sara,


    ich hatte vor zwei jahren auch einen darmpilz. ich war bei einem arzt der "normaler" arzt aber auch heilpraktiker ist. der hat mir homöopatische mittel gegeben und ich musste neun wochen eine diät halten. aber danach war der pilz weg!


    hallo wenkie,


    ein darmpilz ernährt sich hauptsächlich von zucker. und er ist nicht ansteckend!! am schnellsten bekommst du ihn mit antibiotika wieder weg. besser ist es aber wenn du wie ich zu einem heilpraktiker gehst. allerdings dauert das sehr sehr lange und du darfst absolut keinen zucker essen und noch viele andere dinge. am besten nur von vollkornnudeln und vollkornbrot ernähren...

    Darmpilz

    Bei Darmpilz helfen


    "Nystatin Dragees" von Stada oder Fluconazol (das ist aber verschreibungspflichtig)


    Nystatin kannst Du Dir ohne Rezept holen.


    Ansonsten frage mal nach Ampho-Moronal-Lutschtabletten, die helfen im Magen und im Darm gegen Pilz. Oder Amphotericin B.


    Institut für Pilzkrankheiten, Luisenstr. 50, 10117 Berlin

    Frage

    Mal ne frage was soll Antibiotika gegen Pilze anrichten. Ich habe antibiotika genommen und hab darmpilze bekommen. Wenn man Antibiotika nimmt dann is der ganze Darmtrakt kaputt und dann können sich die pilze immer weiter ausbreiten