Eine Maracuja braucht sicher drei Wochen, bis sie per Schiff da ist. Diese Viren überleben einfach nicht so lange an Objekten und Gegenständen. Die Übertragung bei Ebola erfolgt per Tröpfcheninfektion oder Austausch von Körperflüssigkeiten, d.h. es ist immer ein flüssiges Medium (Blut, Speichel) vorhanden, in dem das Virus aktiv ist.

    Doch, ist es! Es ist abwegig und paranoid!


    Was glaubst du, warum entsprechende Erreger in Hochleistungslaboren gehalten werden? Weil es nicht einfach ist, sie am Leben zu erhalten oder zu vermehren außerhalb eines befallenen Wirts.

    Äh doch?


    Und wenn du solche Angst davor hast dich auf diesem Weg anzustecken, warum auch immer, kauf halt nur noch regionales Obst und Gemüse. Ist eh besser für die Umwelt.


    Oder meinst du dann ein afrikanisches Flugzeug wär drüber hinweg geflogen und Ebolaviren rausgetropft?

    Zitat

    mein Gedanke ist aber doch gar nicht so unsinnig!

    Der Gedanke an sich, wenn man null Informationen über den Erreger hat, nicht, nein. Aber dann musst Du einen Schritt weitergehen und Dich informieren, statt so albern zu sein und Panik zu schieben – Panik hilft schließlich genau gar nichts, nur mit Informationen kommst Du weiter. Und wenn Du dann die Informationen hast, dann erkennst Du: Der Gedanke an sich war in einem Kontinuum absoluten Nichtwissens nicht unsinnig, aber die Angst ist unsinnig, weil der Gedanke im Licht weiterführender Informationen glücklicherweise nicht haltbar ist.

    Okay, ich hab mal bissel viel jetzt darüber gelesen!In Guinea wollen die Menschen zb. das Gemüse und Obst nicht mehr essen, aus Angst, das es konntaminiert ist!


    Wenn die aber doch schon Angst vor Ihrem eigenen Gemüse und Obst haben, sollen wir das hier nicht haben?


    Es wird geschrieben, das Virus wäre nicht so leicht zu übertragen, sondern eher schwieriger!


    Auch durch Tröpfchen wie beim Husten und niesen, wäre es NICHT zu übertragen!


    Meine Frage wäre aber dann, wieso die Ärzte so extreme Schutzkleidung tragen?


    :)D

    was wäre denn, wenn ich so eine ausländische Frucht hier im Supermarkt kaufe, wo davor einer in Afrika mit seinen Händen angefasst hatte, dieser schon Symptome aufwies?


    Da kann wirklich nichts passieren?


    Oder irgendein Tier, hat die Frucht zwischen gehabt....


    wirklich so unsinnig?


    %:|

    aber in einem anderen Bericht steht, das wenn Oberflächen feucht gehalten werden, zb. eine Tischkannte, der Mensch sich anstecken könnte! Boar, ist ja nicht so das ich hier voll aufgelöst sitze, aber ich versuche es nur zu verstehen! Ich kaufe auf jeden Fall nix mehr aus diesen Ländern!


    Die schon verzehrten Früchte, kamen aus Südafrika! Das ist ja noch nicht betroffen! Und die anderen Früchte, die ich Gestern in den Händen hatte, kamen aus Ghana!! Ist ja auch noch nicht betroffen!! Mit diesen Gedanken, versuche ich meine Angst ein bissel runter zu regeln :[] :°(

    außerdem glaub ich kaum das jemand mit Ebola noch kraft hat obstkisten zu packen oder zu schleppen, derjenige hat andere Probleme.


    Wenn in Spanien jemand schnupfen hat, isst du dann auch keine Tomaten mehr aus Holland?